Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Orginal 125er Hauptdüse tauschen

  1. #1
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2022
    Beiträge
    25

    Orginal 125er Hauptdüse tauschen

    Hallo zusammen,
    ich weiß in der Suche gibt es viel dazu, ich hab eine 96er Else die 125 Hauptdüse bestückt ist.
    Mit silvertail k2 läuft sie auf jedenfall zu mager. Motor läuft ohne rucklen oder so. Aber das Kerzenbild ist weiß, jetzt würde ich 135 oder 140 testen. Sollte ich noch eine weitere zum testen bestellen und wenn ja wo kann man diese größen bestellen? Am besten mit link.

    Danke euch.

  2. #2
    Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.388
    Hi, ich würde eine 135er bestellen und einen Satz Reibalen zum Moped-Besteck hinzufügen. Größer machen ist leichter als kleiner.
    Die optimale Leerlaufdüsengröße gibt's außerdem auch gar nicht. Vorsichtig ranfeilen ist zwar unter Umständen müßig, aber unter den selben Umständen alternativlos.
    Pass' beim Silvertail auch unbedingt auf Verfärbungen in der Mitte des Endtopfes auf. Wenn man Else damit eher hochtourig fährt (was motorseits sinnvoll ist) brennt der Einsatz ziemlich schnell durch und staut Hitze.
    Mann kann den Originaleinsatz auch direkt etwas weicher wickeln, dann sollte das nicht sooo schnell passieren.

    Alles für den Vergaser gibt's bei https://www.mikuni-topham.de/ Wenn man mit der etwas steinzeitgen Website nicht so gut klar kommt: Anrufen, die sind auch bei Cent-Beträgen sehr hilfbereit und nett.

  3. #3
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2022
    Beiträge
    25
    Danke Sigi,
    hab mir eben einen 100604 Düsensatz bestellt, von 130-147.5 alles drin. Die Reibahlen werd ich auch gleich nich bestellen. Das Problem mit dem Silverteil hab ich schon gelesen, aber danke für die Erinnerung.
    Ein K&N Luftfilter kommt auch noch die Tage. Denk dann wird es eher 137,5 oder 140 bei der Hauptdüse.

    Schau gerade nach den Reibahlen und bin mir nun nicht sicher welche größen ich brauche?
    Geändert von LS Custom Bobber (12.02.2024 um 00:24 Uhr)

  4. #4
    Savage-IG Mitglied Avatar von pahld
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    52353 Düren
    Beiträge
    4.775
    zum Thema Hauptdüse ich fahr an derhier mit ner 142,5 er düse ist aber auch der K01 und nicht der K02.

    K&N Dauerluftfilter im org. Luftfilterkasten und Doppelschnorchel
    IMG_20220625_085507.jpg

    Und zu den reibahlen für die Leerlaufdüse da hab ich ein Bild vom Lutz (Viertackter) vielleicht hilft es
    LLD-kl.jpg
    Geändert von pahld (12.02.2024 um 08:54 Uhr)
    Gruß Dieter
    Zähneputzen ist wie Wählen, lässt man es wird es Braun

    Universaldilettant
    Und ich mag auch keine Bobber

  5. #5
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.903
    Bei diesem Düsensatz braucht man eigendlich keine Reibahlen. Ist doch alles dabei. Sinnvoller wäre ein Satz Düsenlehren zur Kontrolle.
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

  6. #6
    Moderator Avatar von Viertakter
    Registriert seit
    07.09.2004
    Ort
    30173 Hannover
    Beiträge
    3.347
    Zitat Zitat von LS Custom Bobber Beitrag anzeigen
    ...Schau gerade nach den Reibahlen und bin mir nun nicht sicher welche größen ich brauche?
    Moin! Die kommen doch in aller Regel als Satz, sehr fein abgestuft und sich überlappend. Hab meine seinerzeit bei L*uis gekauft. Der Satz reicht für das Gedüse der LS vollständig. Ich habe mit die feinste der Ahlen eigentlich auch nur für die Leerlaufdüse gebraucht, um einen Zwischenwert (Siehe Bild von pahld) zu erreichen, den es ja leider nicht zu kaufen gibt. Braucht man nur, wenn man anderen Auspuff dranhat und mit der CO-Einstellschraube nicht mehr zurandekommt. Man kann natürlich auch Hauptdüsen damit bearbeiten, es empfiehlt sich dann auch ein kompletter Satz Düsenlehren (hatte ich auch von L*uis). Aber Vorsicht, man ist schnell übers Ziel hinausgeschossen! Ich verrate euch besser nicht, daß man mit Lötkolben und bleifreiem Lot da seine Sünden korrigieren kann, vorausgesetzt, man hat SEHR feine Bohrer für die Vorarbeit vorm Aufreiben und bildet natürlich auch die Einlassöffnung der Düse wieder nach.... Das macht man aber auch NUR, wenn man noch fahren muss und nicht auf Ersatz für die verballerte Düse warten kann/will/mag und nicht Benzin verschwenden möchte! Nichtwahrnicht... ;)
    ...und wenn Sie sich jetzt sagen: "Ist das nicht schön?..." Dann stimme ich Ihnen zu: Ja, das ist NICHT schön!


  7. #7
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2022
    Beiträge
    25
    Also in dem Düsensatz sind nur die Hauptdüsen von 130-147.5 in 2,5er Schritten. Die Reibhalen für die Leerlaufdüse ist auch bestellt da werde ich aber super Vorsichtig sein. Düsenlehren werde ich dann wohl auch noch holen. Erstmal heist es jetzt auf Teile warten -.-

  8. #8
    Moderator Avatar von Viertakter
    Registriert seit
    07.09.2004
    Ort
    30173 Hannover
    Beiträge
    3.347
    Ja, super vorsichtig ist da die richtige Taktik! Solltest du die Leerlaufdüse rausschrauben, nimm einen GUTEN Schraubendreher, der EXAKT passt (am besten Vergaser ausbauen, Schacht in dem sie sitzt, ausmessen!!), die sitzt recht fest und die Schlitze in der Düse sind schnell vergnaddelt! (Frag nicht woher ich das weiss :D ) Da lohnt sich im Zweifel die Anschaffung eines neuen Schraubendrehers, denn ein Vergaser ist in aller Regel teurer... (Übrigens ist Feintuning an der Leerlaufdüse meist auch nötig, wenn man einen anderen Luftfilter (K&N Konusfilter o.ä.) benutzen will. Kommt daher, daß der Luftstrom original deutlich ruhiger ist, mit Konusfilter mehr impulsartiger. Dann hindert die Massenträgheit des Sprits das Bilden der richtigen Menge zur Luft.) Gruss Lutz
    ...und wenn Sie sich jetzt sagen: "Ist das nicht schön?..." Dann stimme ich Ihnen zu: Ja, das ist NICHT schön!


  9. #9
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2022
    Beiträge
    25
    So mal kurzes Update,

    Leerlaudüse minimal aufgerieben scheint ganz gut zu passen. Leerlaufgemischdüse genau 2 1/2 umdrehungen raus. Hauptdüse ist eine 137,5 drin, ob das passt kann ich erst testen wenn wir den 01.03 haben.
    Nimmt aber deutlich besser Gas an und auf kurzer strecke im Hof auch gefühlt mehr Durchzug.
    Luftfilterkasten ohne Schnorchel und K&N Luftfilter, Auspuff Silvertail K02. Neue Zundkerze ist auch drin.
    Der Orginal Benzinhahn ist rausgeflogen, nun bekommt man den Tank auch viel besser runter. Das war mit dem Orgnial Benzinhan immer einer Meisterwerk für sich.

    So nun noch die Frage wie verklebe ich am besten das Pullirad auf der Welle, die Welle ist leider schon ordentlich mitgenommen -.- und weil das Pullyrad durchdreht möchte ich ungern irgendwo liegen bleiben.

    so Schaut das aus : würde gern 2 Bilder hoch laden aber wenn ich Anhänge verwalten anklick passiert nichts

  10. #10
    Moderator Avatar von Viertakter
    Registriert seit
    07.09.2004
    Ort
    30173 Hannover
    Beiträge
    3.347
    Zitat Zitat von LS Custom Bobber Beitrag anzeigen
    ...So nun noch die Frage wie verklebe ich am besten das Pullirad auf der Welle, die Welle ist leider schon ordentlich mitgenommen -.- und weil das Pullyrad durchdreht möchte ich ungern irgendwo liegen bleiben...
    Ähm, nein... Da hilft auch kein Kleber mehr. Es ist ja nicht mal gewährt, daß das Pulley zentrisch sitzt. Mit Pech reisst du dir den Riemen dann auch noch kaputt.
    ...und wenn Sie sich jetzt sagen: "Ist das nicht schön?..." Dann stimme ich Ihnen zu: Ja, das ist NICHT schön!


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •