Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Orig. Benzinhahn in Ultraschallbad reinigen??

  1. #1
    Savage-IG Mitglied Avatar von savageridingdaddy
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    Dresden | Freital
    Beiträge
    1.333

    Orig. Benzinhahn in Ultraschallbad reinigen??

    Hallo zusammen,
    der orig. Benzinhahn tat beim letzten Mal noch gut seine Pflicht, nach langer Pause soll er wieder in einen Tank.
    Da er etwas siffig ist, wollte ich ihn einfach mal ins Ultraschallbad legen.
    Eigentlich sollte ja nix Negatives passieren. Oder soll ich ihn besser zerlegen?

    Danke und Grüße,
    rob
    "Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller."

  2. #2
    Savage-IG Mitglied Avatar von olli807
    Registriert seit
    26.05.2012
    Ort
    59192
    Beiträge
    863
    Habe zwar noch keinen Benzinhahn im UB gereinigt, würde aber so vom Bauchgefühl her auf zerlegen tippen, da sich kleinste Schmutzreste doch noch in irgendwelchen Ecken festsetzen könnten.
    Ausserdem sieht man dann auch sofort ob alles raus und kann sogar die Unterdruckmimik in Augenschein nehmen.
    Denke das die Membrane sowie die Gummi's/Dichtung ausgehärtet sein könnten.
    Ok, beim zerlegen besteht natürlich auch die Gefahr das die Membrane kaputt geht............
    Gruß
    Michael


    P.O.G. Member
    Wer anderen eine Bratwurst brät...............hat ein Bratwurstbratgerät.
    Beiträge können Spuren von Ironie beinhalten

  3. #3
    Savage-IG Mitglied Avatar von pahld
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    52353 Düren
    Beiträge
    2.662
    UB für aussen ja --für innen vorsichtig zerlegen
    Gruß Dieter

    Zähneputzen ist wie Wählen, lässt man es wird es Braun

    P.O.G. Secretary und DdTS

  4. #4
    Savage-IG Mitglied Avatar von rostocker
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    135
    Vorsicht, Ultraschall trennt Materialien (daher die Reinigungswirkung), auch Gummiteile, ich hätte zumindest Angst um die kleine Gummiklappe im inneren, dann isser nämlich putt.

  5. #5
    Savage-IG Mitglied Avatar von robbierock
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.676
    Der Beginn einer langen Odyssee, war jedenfalls bei mir so. Rostocker hat Recht, leider gibt es kein Ersatzgummi das mit der zeit vermutlich durch Biosprit verhärtet und nie wieder richtig abdichtet, hab's dann mit O-Ringen versucht, haute auch nicht richtig hin, halbe Saison versaut.
    Und dann immer Sprit ablassen, wieder rein wieder raus, neeeee nie wieder.

    Ersatzhahn und dat eLSken ist wieder ganz die Alte. :-)

    gruß robbierock
    "Die glücklichen Sklaven, sind die erbittersten Feinde der Freiheit."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  6. #6
    Savage-IG Mitglied Avatar von Preusseneintopf
    Registriert seit
    26.02.2008
    Ort
    Oranienburg
    Beiträge
    1.066
    Hab mal vor ner Weile mit nem Meister einer Motorrad-Werkstatt über Unterdruck- Benzinhähne gesprochen (allgemein, nicht nur Else). Er sagt, Reparaturversuche macht er keine mehr. Es gab immer wieder Beanstandungen danach.
    Ich würde den Benzinhahn unzerlegt mit Bremsenreiniger absprühen und mit ner Bürste und ggf. vorsichtig mit Druckluft reinigen. Dann einbauen und testen, wenn's nicht funzt, bin ich ganz bei robbierock - neu machen.

  7. #7
    Savage-IG Mitglied Avatar von savageridingdaddy
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    Dresden | Freital
    Beiträge
    1.333
    Hallo zusammen,
    ich hatte auch Bedenken, dass sich innen Dreck löst oder es danach richtig Probleme gibt.
    Wie Daniel vorgeschlagen hat, mache ich ihn nur von außen sauber. Entweder er funktoniert (er kommt in einen Maraudertank) nach der ganzen Zeit wieder oder ich nehme dann den einfachen 10,- Benzinhahn, der liegt schon bereit.

    Grüße,
    rob
    "Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller."

  8. #8
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.470
    Wenn man Zeit hat, kann man mal probieren das Dingen in ein Gurkenglas mit frischem Sprit und bissi Vergaserreiniger einzulegen.
    Ausgang ungewiss, aber kaputter wird er davon auch nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •