Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Jahresendzeit-Reparatur-Leidensweg-Bericht

  1. #1
    Savage-IG Mitglied Avatar von steinbock
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    231

    Cool Jahresendzeit-Reparatur-Leidensweg-Bericht

    Hallo liebe Leute, mit Freude und Stolz darf ich verkünden, daß ich ohne Probleme die orangene Plakette gekriegt hab! (Emojis gehen nicht ...)

    Der Prüfer war sogar derselbe, der sie mir beim letzten Mal verweigert hat, und dem fiel auf, daß ich nur 3000 km per annum seit dem letzten Mal gefahren bin. Nun, wahrscheinlich war ich viel mit Reparaturen beschäftigt, das war diesen Sommer soviel, daß ich schon dachte: "Mann, das Ding zerfällt mir unterm Hintern!"

    Endlich, endlich habe ich den seit Jahren bestehenden Fehler gefunden, daß sie manchmal startete, manchmal aber beim Startknopfdrücken NIX passierte. Ich schlepp schon immer ein dickes rotes Kabel mit, um sie zur Not mit direkter Verbindung Batterie Anlasser starten zu können. Der Anlasseranschluss sieht schon ganz verbrannt aus ...

    Diesen Sommer lief es eigentlich ganz gut, dachte schon, das Problem wäre erledigt, aber dann gings wieder los. Hatte zuerst den Kupplungsschalter in Verdacht, ausgebaut und siehe da, irreparabel kaputt. Ok, habe ja eine hydraulische Kupplung eingebaut, die nebenbei bemerkt, schon seit längerem hervorragend funktioniert (sorry, mußte sein ;-), Geber gab's nur paarig, rechter und linker Schalter sind aber unterschiedlich und beim Nachkaufen habe ich keinen einzelnen linken gefunden. Jetzt habe ich 2 rechte über, die Bremse darf ich ja nicht einbauen ... Gleich die Kabel in die linke Armatur erneuert, aber Fehler bieb.

    Ok, welche Teile sind beim Starten beteiligt??
    1. Anlasserrelais: das war's definitiv nicht, durchgetestet, habe auch ein 2.
    2. Steuereinheit unterm Tank: möglich, hatte schon Pläne, die zu überbrücken, denn:
    3. Starterknopf: den habe ich erstmal freigesprochen, denn es funktionierte ja häufig.
    - Es war echt bescheuert: 1. Fahrt des Tages, will losfahren, nix.
    - Lenker hin und herbewegen hilft nicht, ging früher mal.
    - Motor warm, ausgemacht, startet sofort.
    - an einer der nächsten Tage: 1. Starten geht, Motor warm: nix mehr.
    4. Kupplungsschalter hatte ich ja gefixt, nächster Verdacht: Kupplungsschalterstecker unterm Tank links.
    - Original sind das die runden, die auch für die Blinker unterm Sitz verwendet werden, mit denen hatte ich auch ständig Ärger, also raus damit.
    Ok, hilft nix, Tank runter, alles durchtesten. War mir auch klar, daß ich die rechte Armatur aufmachen muß. Kupplungsschalter funktionierte sicher, sichere Kabelverbindung hergestellt. Bevor ich die Steuereinheit überbrücke, habe ich dann gesehen, wie ich die rechte Armatur ausbaue, da hatte ich mich etwas gegen gesträubt, weil das mit dem Gaszug so'n Gefummel ist. Habe es aber mittlerweile gelernt, den ab- und richtig wieder anzumachen.

    Und da sah ich es dann endlich: eins der Kabel vom Starterknopf war ab! Ihr kennt doch die Autodoktoren auf VOX, oder? Wenn die den Fehler gefunden haben, dann machen plötzlich alle Erscheinungen Sinn, und genauso ging es mir. Ich konnte nur zuverlässig starten, wenn ich den Knopf an einer bestimmten Stelle drückte, auch verstand ich jetzt, warum es die letzten Jahre häufig besser bei links eingeschlagenem Lenker ging.

    Beim Finden eines Programmierfehlers ist es übrigens sehr ähnlich, wobei die eherne Regel gilt: je länger man sucht, desto blöder der Fehler! Und die Erleichterung ist auch zweischneidig; fühle mich einerseits wie ein à posteriori Genie, was aber nichts anderes heißt als ein à priori Idiot ...
    Ok, rechte Armatur in die Wohnung, rausgefunden, wie man den Starterknopf ausbaut, neue Kabel drangelötet und am Bike getestet. Mann, was für ein gutes Gefühl, als ich feststellte, daß der Anlasser wieder zuverlässig dreht!! Die Sache drängte, hatte schon den TÜV-Termin. Vorher extra gefragt, ob nicht funktionierendes Starten die Plakette ausschließt. Antwort: wenn es die einzige Startmöglichkeit ist, ja. ;-( Hätte also Kicker gebraucht.

    Nu gut, ich also hoffnungsfroh alles wieder zusammengebaut, aber als Letztes festgestellt: Blinker funktionierte nicht mehr, Blinkerrelais kaputt, mußte den Termin ein paar Tage verschieben. Dieselben Relais im 4-Pack im Regenwald für 10 € entdeckt, cool: sollen morgen (Freitag) kommen. Kamen aber nicht, verspätet. Das ist eine beunruhigende Entwicklung: kommt gefühlt häufiger als früher vor, daß Sachen nicht geliefert werden und eher Geld zurückkommt. Hatte Dienstag TÜV, brauchte also unbedingt ein Relais!! Fuhr Samstag zu Polo. Die suchten lange rum und fanden schließlich eins für 10€. Der kluge Kassierer erlaubte es mir, das Ding zu testen ... ging nicht! Apropos à posteriori Genie: es kommt drauf an, wie rum man die Kabelschuhe draufsteckt, aber das wurde mir erst später klar! :-(
    Ok, nach vergeblichen Versuchen, das alte Relais zu fixen, bemühte ich Sonntag nochmal amazon: dasselbe Relais einzeln für 8 € gefunden, Lieferung: morgen. Und das funktionierte, und mehr noch: der verspätete 4-er Pack kam mit demselben Boten mit! Dachte mir, den Trick mußte Dir merken. Wie gesagt, damit kam ich problemlos über den TÜV! Mußte aber vorher mehrere Male Tank ab- und wieder draufbauen, und da gab es das nächste Problem. Beim Rausziehen ging die Tachowelle oben ab, hatte schon öfter Probleme damit, und jetzt mal endlich richtig gefixt, d.h. das Blech umgebogen, damit die Überwurfmutter nicht durchrutschte. Nur, der Tacho ging auf einmal nicht mehr, und beim nächsten Mal Tank ab fiel der untere Nippel ab. Welle hatte wohl ihre Verschließgrenze erreicht, es drehte sich nix mehr und der untere Nippel wurde abgedreht. Ok, bei bike-teile an einen guten Gebrauchtteileverkäufer geraten, der mir für 14 € ein super gängiges Ersatzteil schickte.

    Zum Tacho eine Frage: mir ist die untere Tachohalterung abgebrochen, als ich mal wieder den 2. Tank mit anderer Farbe eingebaut habe. (jetzt Tank gelb und Fender rot, die nächsten Farben liegen schon bereit: Tank himmelblau, Fender grün :-) Noch geht's mit 2 Haltestäben, aber wenn mal ein anderer Tacho fällig würde, wie gleiche ich dann die Tachostände an? Bzw. sollte man das überhaupt? Ist vielleicht nicht angebracht, hier konkrete Tips zur Tachostandfälschung zu geben, will nur grundsätzlich wissen, ob das geht, wobei ich mir eine, wenn auch langwierige Möglichkeit vorstellen könnte.

    Erwähnte ich, daß ich die Bremszange gewechselt habe? Bremse wurde immer weicher, Beläge waren komplett runter, und das schon nach einem Jahr. Nicht gut, hatte vor einigen mit Hilfe eines Schrauberkumpels die Dichtungsringe des Kolbens gewechselt und das hielt mehrere Jahre. Befürchte also, das alte Problem wäre wieder da, daß der Kolben schlecht zurückgeht und die Beläge schneller abschleift. Zum Glück hatte ich irgendwann vorsorglich eine gebrauchte Bremszange mit fast neuen Belägen gekauft. Mal sehen, wie lange die halten. Können natürlich auch grottige Beläge gewesen sein ... Bremse kostet mich immer Nerven, der Druck baut sich so schlecht auf. Immerhin baute sich überhaupt Druck auf und nachdem ich kräftig nachgekippt hatte, wurde die Bremsbetätigung hart wie Kruppstahl! :-) Werde die andere Zange irgendwann komplett auseinandernehmen und versuchen, den Kolben wieder leichtgängig zu machen...

    Ach so, auch wenn ich oben so mit meiner Kupplung gestrunzt habe: das Schauglas von meinem China-Geber hatte plötzlich Risse und die Bremsflüssigkeit kam raus! ;-( Hols der Teufel, das Glas ist nicht DOT-4 fest!! Da mußte ich sofort an den guten Tom denken, der mir berechtigterweise zu verstehen gab, daß Billig-Mist zu kaufen einem heftig auf die Füße fallen kann, und das war wohl sowas. Nu, ich den Geber ausgebaut, das innere Blech rausgekloppt und zum Glück eine passende fette Schraube mit Mutter gefunden, die alles dichtete. Und bin ganz stolz, hab die Kupplung wieder ohne ausbauen zum Laufen gebracht. Ging nach Wiedereinbau des Gebers erst ganz schlecht; nachgekippt, dann war gut. Kein Schauglas mehr, aber was soll's?

    Ok, das war's erstmal, nur noch eine Kleinigkeit und ich hoffe, ich werde jetzt nicht wg. Sakrileg an der Else ausgepeitscht ... Mir gefielen die Blinker nicht mehr, zu abgestoßen und teilweise brachen die Halterungen weg. Habe längere Zeit nach Ersatz hier und bei bike-teile gesucht; nichts passendes gefunden. Nochmal und um Vergebung bittend: habe aus dem Regenwald einen Satz Virago-Blinker gekauft. Anpassen ging ganz gut, sind fest, mußte nur etwas Isolierband spendieren, damit kein Wasser reinläuft. Bin da schmerzfrei, wenn die größer sind, vielleicht auch deswegen, weil ich dem Trend nichts abgewinnen kann, daß die Blinker immer kleiner werden und deswegen und deswegen unbewußt in anderer Extrem umschlage ...

    Und noch was vergessen: vom vorderen Schutzblech ist mal wieder eine Schraube am rechten Gabelholm abgebrochen (Simmering problemlos gewechselt), war leider die letzte. Ausbohren traute ich mich nicht, beim linken Holm habe ich durchgebohrt, und bin mindestens ein Jahr lang gabelölsuppend rumgefahren, bis ich einen neuen Holm fand. Bin übrigens der Meinung, daß Gabel komplett austauschen hier nicht nötig ist, hatte mit dem Teilaustausch (auch Simmeringe) nie Probleme. Das Vorderrad war doch merklich instabiler, so daß ich mich drum kümmern mußte. Da war mir mein Mitdiabetiker Schrauberkumpel eine große Hilfe, der mir kleine Helicoils reingemacht hat, jetzt ist das Blech wieder mit allen 4 Schrauben bombenfest!

    So, nun endlich, Karre läuft prima, kann nur nicht fahren, zu kalt ...
    wie ich öffentlich fahren hasse, vergesse auch immer die besten Verbindungen und muß alles neu lernen.

    Frohe Adventszeit
    Grüße Klaus

    P.S. hab gelogen, ich leide doch nicht! :-)
    Geändert von steinbock (04.12.2023 um 02:33 Uhr)

  2. #2
    Savage-IG Mitglied Avatar von pahld
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    52353 Düren
    Beiträge
    4.771
    hätt ich nicht gedacht das du die kiste zum laufen bringst
    zur Tachohalterrung meinst du eine von den dreien (Bild )
    tachorahmen.jpg
    dann must du doch nur den rahmen tauschen den tacho kannste wieder einbauen, wenn ja ich sollte nochwas im Regal haben (ich pack es dann auch in Luftpolterfolie ein)
    Geändert von pahld (04.12.2023 um 10:16 Uhr)
    Gruß Dieter
    Zähneputzen ist wie Wählen, lässt man es wird es Braun

    Universaldilettant
    Und ich mag auch keine Bobber

  3. #3
    Savage-IG Mitglied Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Hannover, Nds.
    Beiträge
    2.066
    Respekt !
    Stammtisch-Hannover : seit 2010 ein fester Bestandteil der Elsen-Szene!

  4. #4
    Savage-IG Mitglied Avatar von Hoschi
    Registriert seit
    12.09.2012
    Ort
    85459 Berglern , nähe Erding / Oberbayern
    Beiträge
    5.399
    Glückwunsch und alle Achtung!
    Gruß
    Ralph

    Then I`m dying on the bottom of a pit in the blazing sun
    torn and twisted at the foot of a burning bike

    Die höchste Form von Toleranz ist das Ertragen dummer Menschen

    Ich mag keine Bobber

    FORUMSLACKER

  5. #5
    Savage-IG Mitglied Avatar von Wesch
    Registriert seit
    24.11.2012
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    1.496
    Guten Morgen
    Interessante Morgenlektüre. Kleinigkeiten, aber nervig. Kenn ich , besonders wenn man die nicht sofort angeht und die sich häufen.
    mfG.
    LS650 NP41B 1992
    LS650 NP41A 1996
    Kawa VN1500 1995
    HD Springer 1995
    HD WLA 1944
    Peugeot 102 1968
    Simson Schwalbe 1965

  6. #6
    Savage-IG Mitglied Avatar von steinbock
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    231
    Hi Dieter

    prima, dann kann ich mir ja das Tachostandfäschen sparen ...

    https://www.probrake.de/stahlflex-br...986-2000-vorne

    Denke übrigens dafür. 40 € mit ABE und eintragunsfrei, genau mein Preis! :-)

    Grüße Klaus

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •