Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Fragen zu ebitaster, "Stopfen" und Motoröl

  1. #1
    cabal
    Gast

    Frage Fragen zu ebitaster, "Stopfen" und Motoröl

    Hallo,

    durch das Forum habe ich viele Informationen und Anregungen sammeln können, allerdings sind mir einige Sachen unklar, die ich hier gelesen habe.
    Wäre nett, wenn ihr mich aufklären könntet:

    ebitaster
    Welche Funktion übernimmt der Taster?

    Stopfen
    Da grade Wartungsarbeiten anstehen, würde mich interessieren, von welchem "Stopfen" hier häufiger die Rede ist und an wann Handlungsbedarf besteht, den zu ersetzten.

    Motoröl
    Bezogen auf den Eintrag ist die Frage, zu welchem Öl ihr mir raten würdet. Markenöl oder reicht das günstigere Öl?
    http://www.ls650.eu/community/showth...912#post425912

    Gruß,
    cabal

  2. #2
    Savage-IG Mitglied Avatar von kinz
    Registriert seit
    04.11.2009
    Beiträge
    484
    Hallo cabal,
    wenn ich mich recht erinnere war der Ebi-Taster dafür gedacht den Rückschlag auf den Anlasserfreilauf zu verhindern , da dieser den Deko-Magnet anzieht und somit die Kompression wegnimmt , der Motor geht aus und kann nicht "zurückschlagen" , ausserdem wird dadurch der "Ausschalt-Furtz" unterdrückt.Bis Baujahr 1995 gab es noch keine Rutschkupplung im Anlasserfreilauf , daher braucht man den Taster dann eigentlich nicht mehr

    beim Stopfen und Öl bin ich `raus (wobei Öl wahrscheinlich `ne Glaubensfrage ist)

  3. #3
    Moderator Avatar von Jens
    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    2.019
    Der Stopfen ist ein Gummistopfen der oben im Zylinderkopf sitzt. Er wird bei der LS sehr gerne undicht, das äussert sich an nassen Flecken vorne am Zylinder unterhalb der Krümmeraustrittsstelle, sie werden durch den Fahrtwind nach hinten gedrückt und benetzen so die Kühlrippen. Kein Weltuntergang, eigentlich ein kosmetisches Problem mit dem man eigentlich gut leben kann. Ich habe den Stopfen bei der Motorrevision mit Dichtmasse einkleben lassen und seitdem ist Ruhe. Den Stopfen würde ich nur neu einkleben wenn du eh den Zylinderkopf runter nimmst weil der Aufwand in Hinblick auf den Nutzen recht hoch ist. Falls da Öl ist, den Ölstand im Auge behalten und weiterfahren.

    Ein gutes Öl solltest du deinem Einzylinder schon gönnen. Auf 6000km macht es keinen relevanten Unterschied ob du Baumarktöl fährst oder etwas tiefer in die Tasche greifst. Vor meiner Motorrevision bin ich Baumarktöl gefahren weil ich eh ständig nachkippen musste, seitdem achte ich drauf das ich gutes Öl hole.

    Viel Spass mit der LS, mein (erneuter) Umbau erfolgt jetzt im Winter.

    Cruise

    Jens
    Der König sagte zum Priester: Halte Du sie dumm, ich halte sie arm!

  4. #4
    cabal
    Gast
    Vielen Dank!

  5. #5
    Savage-IG Mitglied Avatar von pahld
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    52353 Düren
    Beiträge
    4.081
    Und hier ein Bild mit "Stopfen" Äh ohne aber da kommt er hin.
    Dieter
    Stopfen.jpg
    Gruß Dieter

    Universaldilettant
    Und ich mag auch keine Bobber

    Zähneputzen ist wie Wählen, lässt man es wird es Braun

  6. #6
    Moderator Avatar von Attur
    Registriert seit
    09.04.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.430
    Quietscheentchen läuft seit 72000km mit diesem Oel zu seiner und meiner vollsten Zufriedenheit:
    http://www.louis.de/_10d29c86b803ec7...nr_gr=10038450


    Gruß Attur
    Wichtich is auf'm Bock.

    Wennze weiss watte wills, musse machen datte hin komms!

Ähnliche Themen

  1. Stopfen (nicht "der", sondern "das")
    Von Ralle-bln im Forum Ls 650-allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.06.2014, 13:19
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 09:24
  3. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 15:10
  4. "Hawker" Batterien: div. Fragen
    Von Bauer im Forum Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 18:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •