Umfrageergebnis anzeigen: Haus behalten ja/nein

Teilnehmer
21. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Haus behalten (teuer)

    8 38,10%
  • Haus verlassen (günstiger)

    13 61,90%
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Thema: Haus behalten ja/nein??

  1. #11
    Savage-IG Mitglied Avatar von Bexx
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    622
    Hallo Jens,

    da kann man wie die andern schon gesagt haben keinen pauschalen Rat geben. Ich hab allerdings die Erfahrung gemacht, dass sich ein totaler Neuanfang besser eignet, das ganze Gefühlschaos und die ganzen Erinnerungen zu verarbeiten, als im gewohnten Nest hocken zu bleiben. Dort wird dich vermutlich noch lange alles an den ganzen Mist erinnern. Wird es jemals ganz DEIN Haus sein, oder ist und bleibt es EUER Haus, nur dass sie da nicht mehr wohnen (hauptsächlich deine Kids). Wird es dir dann nicht unheimlich leer vorkommen?

    Als ich nach einer langjährigen Beziehung aus der gem. Wohnung, die ich quasi aufgelöst habe (renovieren, Nachmieter suchen etc.) in eine kleinere eigene gezogen bin, ab da ging es wieder bergauf. Da hatte ich dann MEINE Bude, endlich konnte ich tun und lassen was ich will und überhaupt könnt ihr mich jetz alle mal gerne haben :D (nicht ihr).
    Das alles ist sicher mehr Aufwand, aber wenn man dann in seinem neuen Heim angekommen ist und es sich gemütlich machen kann, ist das ein phantastisches Gefühl.
    Trotzdem, überleg dir in aller Ruhe, ob du das Haus verkaufst oder nicht, den finanziellen Aspekt der Geschichte kannst wohl nur du am Ende überblicken, ob es geht oder nicht.
    Deswegen mein Rat, bedenke auch diese doch nicht unwichtige emotionale Seite.

    Viel Erfolg und halt die Ohren steif!
    Gruß Bexx

  2. #12
    Savage-IG Mitglied Avatar von Billy
    Registriert seit
    16.07.2004
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.697
    hallo Jens...
    tja,schwierige Sache.....kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
    Ich hab mir damals nach meiner scheidung ne günstige Wohnung genommen und alle fahrzeuge bis auf die else abgeschafft,schon allein wegen dem finanziellen.
    der Unterhalt für zwei kinder und ne ex-frau und die fixkosten für s haus...da bleibt nimmer viel übrig,für fun-activities.
    Aus heutiger Sicht bin ich froh über meinen damaligen Schritt,mir geht s besser als je zuvor.
    aber wie gesagt,ich kann nur für mich sprechen....
    Gruß
    Billy

  3. #13
    Moderator Avatar von Jens
    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    2.016
    So es gibt Neuigkeiten...
    GANZ wichtig: Wir sind NICHT verheiratet!!!!:thup2:
    Ihre Schwester will garnicht mit ihr zusammen ziehen. Wird wohl wissen warum.:lol: Wir haben kurz über Unterhaltszahlungen gesprochen die fällig wären, ich bezifferte die Kinderunterhaltskosten auf ca. max. 400€ pro Monat für beide.Sie pflichtete mir bei und wir kamen so auf 300€ für beide Kinder zusammen die ich zahlen müsste.Davon würden dann aber noch die Tage abgehen die ich die Kinder versorge und das sind mindestens 3 Abende in der Woche incl Nächte und der Morgen weil sie Dauernachtwache ist. Ich finde das ist fair. Sie will den ganzen Weg übers Jugendamt und Anwalt nicht gehen, ich auch nicht.Wirklich NEU hinzugekommen ist das ich ein Wohnungsangebot habe für eine schöne Dreizimmerwohnung mit gigantischer Garage wo alles reinpassen würde für 930€ WARM. Diese liegt zwei Häuser weiter, ich könnte die Kinder also oft besuchen/abholen. ABER sie wird erst im Juni frei, d.h. wir müssten noch solange irgendwie überbrücken. Ich meine ohne Mitbewohner ist es nicht möglich das sie das Haus unterhalten kann und ihre Schwester ist ja nun raus, schon allein die Haustechnik schrottet sie in kürzester Zeit (Heizung nachfüllen/Enthärtungsanlage mit Salz versorgen/ Gartenleitung im Frühling füllen und im Herbst ablassen). Diese 930€ für die Wohnung sind viel Geld, aber ich läge ähnlich wenn ich eine normale 3 Zimmerwohnung nehmen würde (ca. 750€ warm) und dann noch irgendwo eine Scheune anmieten würde für 200€. Sie verdient mittlerweile sehr gut Geld, arbeitet im Internet für ca. 600-800€ und bekommt für 75% Nachtwache 2000€ netto.
    Dadurch schrumpfen natürlich wieder die Unterhaltsverpflichtungen von mir ein.

    Ich will eben jetzt wo ich in die Schweiz gehe nicht bis zum Anschlag mit finanziellen Verpflichtungen zugeballert sein, aber es scheint mir auch kein grosser Unterschied ob ich eine Wohnung mit Scheune miete oder im Haus bleibe was irgendwann mir gehört...

    Es ist so eine schwere Entscheidung.Ich kenne übringens das emotionale Problem, sehe aber das Haus eher als mein Eigentum an weil ich es durch gute Kontakte "gefunden" und schliesslich auch bekommen habe, nur damals nicht allein den Kredit bekam.

    Vielen Dank für Eure umfassenden Überlegungen

    Cruise

    Jens
    Der König sagte zum Priester: Halte Du sie dumm, ich halte sie arm!

  4. #14
    Progheaven
    Gast
    Zitat Zitat von Jens Beitrag anzeigen
    So es gibt Neuigkeiten...
    GANZ wichtig: Wir sind NICHT verheiratet!!!!:thup2:
    Ihre Schwester will garnicht mit ihr zusammen ziehen. Wird wohl wissen warum.:lol: Wir haben kurz über Unterhaltszahlungen gesprochen die fällig wären, ich bezifferte die Kinderunterhaltskosten auf ca. max. 400€ pro Monat für beide.Sie pflichtete mir bei und wir kamen so auf 300€ für beide Kinder zusammen die ich zahlen müsste.Davon würden dann aber noch die Tage abgehen die ich die Kinder versorge und das sind mindestens 3 Abende in der Woche incl Nächte und der Morgen weil sie Dauernachtwache ist. Ich finde das ist fair. Sie will den ganzen Weg übers Jugendamt und Anwalt nicht gehen, ich auch nicht.Wirklich NEU hinzugekommen ist das ich ein Wohnungsangebot habe für eine schöne Dreizimmerwohnung mit gigantischer Garage wo alles reinpassen würde für 930€ WARM. Diese liegt zwei Häuser weiter, ich könnte die Kinder also oft besuchen/abholen. ABER sie wird erst im Juni frei, d.h. wir müssten noch solange irgendwie überbrücken. Ich meine ohne Mitbewohner ist es nicht möglich das sie das Haus unterhalten kann und ihre Schwester ist ja nun raus, schon allein die Haustechnik schrottet sie in kürzester Zeit (Heizung nachfüllen/Enthärtungsanlage mit Salz versorgen/ Gartenleitung im Frühling füllen und im Herbst ablassen). Diese 930€ für die Wohnung sind viel Geld, aber ich läge ähnlich wenn ich eine normale 3 Zimmerwohnung nehmen würde (ca. 750€ warm) und dann noch irgendwo eine Scheune anmieten würde für 200€. Sie verdient mittlerweile sehr gut Geld, arbeitet im Internet für ca. 600-800€ und bekommt für 75% Nachtwache 2000€ netto.
    Dadurch schrumpfen natürlich wieder die Unterhaltsverpflichtungen von mir ein.

    Ich will eben jetzt wo ich in die Schweiz gehe nicht bis zum Anschlag mit finanziellen Verpflichtungen zugeballert sein, aber es scheint mir auch kein grosser Unterschied ob ich eine Wohnung mit Scheune miete oder im Haus bleibe was irgendwann mir gehört...

    Es ist so eine schwere Entscheidung.Ich kenne übringens das emotionale Problem, sehe aber das Haus eher als mein Eigentum an weil ich es durch gute Kontakte "gefunden" und schliesslich auch bekommen habe, nur damals nicht allein den Kredit bekam.

    Vielen Dank für Eure umfassenden Überlegungen

    Cruise

    Jens
    Naja dann wuerde ichs wohl halten. Denn mal ehrlich ob du nun 1200 fuer 3 Zimmer plus Scheune zahlst oder ob du nun weiter am Haus 1500 zahlst, im Endeffekt tun die 300 mehr dann echt nicht mehr weh. Wobei ich ueber 900 warm fuer eine 3 Zimmer Wohnung sehr teuer finde. Auch 1500 pro Monat Abtragung fuers Haus. Denn ok kann man wohl echt nicht vergleichen aber mein Haus inkl. 2 kleinere Ferienhäuser haben mich insgesamt gute 40k gekostet, und es ist bereits bezahlt. Da find ichs schon derbe teuer. Aber gut so ist halt good old germany.

  5. #15
    Super-Moderator Avatar von LokiBerlin
    Registriert seit
    09.10.2009
    Ort
    Bulettenland
    Beiträge
    1.882
    hi jens,

    das hört sich ja alles gut an.
    bis jetzt!!!
    warte ab bis sie beim anwalt war. schau selber in der düsseldorfer tabelle nach und guck was du bezahlen müßtest.
    http://www.treffpunkteltern.de/famil...er-tabelle.php

    und es interessiert keinen wann die kinder bei dir sind, wie lange du mit ihnen im urlaub bist. es gibt kein abzug.
    ick kann dir sagen:
    es bleiben dir als vater 900 euro plus 5% für arbeitsaufwendungen. den rest kannst du abgeben bis der satz voll ist den du bezahlen müßtest.

    wenn du jetzt sagest, das macht sie nicht, denn drück ick dir die daumen!!! bei mir war es anders.
    aso, gerichtskosten werden geteilt, am familiengericht gibs kein schuldner dem alles auferlegt werden kann.


    geh zum anwalt laß dich beraten. du kannst als vater garnicht so schnell gucken wie du auf einmal knietief in der scheiße stehst.
    ____________________________________



    Gruß Loki


    ____________________________________

  6. #16
    fiedlerchen
    Gast
    Da gebe ich Loki recht. Lasse Dich zumindest beraten, was Dich erwarten könnte, wenn sie sich nicht an die Vereinbarung hält. Die wenigsten Scheidenden machen das, leider.

  7. #17
    Savage-IG Mitglied Avatar von hejedu
    Registriert seit
    08.07.2008
    Beiträge
    626
    Ich finde den Vorschlag von HJW prima ,falls deine Frau mitspielt ,du musst sicher eh Unterhalt und wahrscheinlich einen Ausgleich zahlen ,dein Frau könnte an ihre Schwester vermieten und somit auch die Kosten aufbringen und was ich am besten fänd ist dass die Kinder in diesem eh schon schwierigen Lage ihr gewohntes Umfeld behalten würden . Aber dies ist natürlich nur meine persönliche Meinung.Ich wünsch dir und deiner Frau dass ihr im Gespräch bleiben könnt .

  8. #18
    Moderator Avatar von Der einsame Reiter
    Registriert seit
    03.05.2007
    Ort
    29313
    Beiträge
    2.196
    Wie schon gesagt, lass dich beraten. Noch hat deine Frau Arbeit, dass kann sich aber schnell ändern und dann bist du dran. Wieviel du dann zahlst hängt von den Umständen ab. Das Haus kannst du unter Umständen als Alterssicherung geltend machen.
    Selbst wenn sie kein Theater mit Jugendamt usw. machen will kommt das von Amtswegen wenn es bei ihr mal irgendwo kneift. Und dann gelten die Gesetze und keine Abreden die ihr getroffen habt.
    Ich persönlich würde die Hütte verkaufen, hängen zuviel Erinnerungen dran.
    Ein Neuanfang mit einem neuen Partner ist auch einfacher wenn man sich sein Nest neu baut.

    Chris
    War gestern auf der Waage.
    Nun versuche ich schon den ganzen Tag mit dem Kugelschreiber im Bauchnabel stochernd mich auf Werkseinstellung zurück zu setzen.

  9. #19
    Moderator Avatar von Attur
    Registriert seit
    09.04.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.418
    Zitat Zitat von Jens Beitrag anzeigen
    ...Die Fixkosten incl. Nebenkosten belaufen sich auf ca. 1500 €.

    ...ca. die Hälfte meines Verdienstes wäre für das Haus weg....
    Nach Adam Riese wären das dann noch 1500€ für's tägliche Leben. Mit soviel Geld müssen nicht wenig Familienväter ihre Familie unterhalten, einschließlich Miete, Strom, Heizung usw.; denk mal drüber nach. Auf der anderen Seite is'n Haus nicht anderes als 'n Haufen Steine und Kram und der Inhalt deiner Garage ist im Grund auch nur überflüssiges Gerümpel ( bis auf ein, zwei Moppeds vielleicht ); zum Zufriedensein ist das nicht nicht unbedingt nötig.
    Im Übrigen bin ich der Meinung, das 'ne friedliche Einigung mit deiner Ex unter gesitteten Mitteleuropäern möglich sein sollte; bei aller Unterschiedlichkeit im Detail, denn an allererster Stelle sollte das Wohlergehen der Kinder stehen ( und davon hab ich hier bisher nix gelesen! ). Nichts ist für Kinder schlimmer, als Eltern die sich über unwichtigen Krempel in die Haare kriegen und sich mit Haß und Bosheit bekriegen und wohlmöglich noch ihre Kinder gegen den anderen Elternteil aufhetzen. Also: Findet eine Lösung die den Kindern den geringsten Schaden zufügt, alles andere ist zweitrangig!

    Gruß Attur
    Wichtich is auf'm Bock.

    Wennze weiss watte wills, musse machen datte hin komms!

  10. #20
    Moderator Avatar von Jens
    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    2.016
    Liebster Attur, unser amtlicher Silberrücken...:lol:

    Du kannst mir glauben das mir das Wohl meiner Kinder ganz arg am Herzen liegt. Und wir eine Lösung finden werden die das Beste für die Kinder ist. Und ich werde für die Beste Lösung kämpfen auch wenns ungemütlich wird. Ich werde aber keine Mopette dafür verkaufen....ich hab doch nur noch Drei...:thup2: also schon reduziert.

    Dir nen tollen Abend

    Cruise

    Jens
    Der König sagte zum Priester: Halte Du sie dumm, ich halte sie arm!

Ähnliche Themen

  1. Intruder import 4 gang , ja oder nein ?
    Von Bex im Forum Fragen und Infos, FAQ
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.06.2014, 19:41
  2. Reparieren ja oder nein?
    Von Max im Forum Ls 650-allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.01.2013, 13:28
  3. Italien-Reise nein Danke!
    Von HJW im Forum Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 07:27
  4. Steuerkette wechseln - ja/nein ????
    Von Beinhartwienrocker im Forum Ls 650-Technik-Motor
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 16:14
  5. TÜV?-Nein Danke, nie wieder.....
    Von wolfsister im Forum Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 14:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •