Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: TBKS Einbau Steuerkettenspannerbolzen

  1. #21
    Savage-IG Mitglied Avatar von Rebbs
    Registriert seit
    04.11.2020
    Ort
    99718 Clingen/KYF
    Beiträge
    116
    Ich vermute mal es geht um die Vorspannung der Feder vom Spannerkolben. Je weiter der eingefahren ist, umso größer ist die Spannung der Feder und der Druck auf die Spannschiene und Steuerkette entsprechend hoch. Wie groß da die Unterschiede sind kann ich mir auch nicht vorstellen, aber ich nehme an der Druck eines weiter ausgefahrenen Kolbens ist geringer und schont Schienen und Kette / erhöht die Lebensdauer.
    Grüße aus dem Thüringer Becken

    Wer seine Figur halten will,
    muss auch mal essen - ohne Hunger zu haben...

  2. #22
    Savage-IG Mitglied Avatar von pahld
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    52353 Düren
    Beiträge
    4.272
    Warum?.. steht auf der Seite 8 (siehe Bild von mir Post 5) im letzten Satz über dem Foto
    Geändert von pahld (08.08.2022 um 09:06 Uhr)
    Gruß Dieter
    Universaldilettant
    Und ich mag auch keine Bobber
    Zähneputzen ist wie Wählen, lässt man es wird es Braun

  3. #23
    Savage-IG Mitglied Avatar von deMischel
    Registriert seit
    12.09.2020
    Ort
    SM
    Beiträge
    209
    Hm
    Also bei mir war bei beiden TBKS (fast 2 Jahre Abstand zwischen den Käufen) die Info mit den 3 Zähnen dabei... Ob das jetzt Seite 8 war...k.A.
    Grüße aus dem Werratal!

  4. #24
    Moderator Avatar von Viertakter
    Registriert seit
    07.09.2004
    Ort
    30173 Hannover
    Beiträge
    3.307
    Zitat Zitat von Rebbs Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal es geht um die Vorspannung der Feder vom Spannerkolben. Je weiter der eingefahren ist, umso größer ist die Spannung der Feder und der Druck auf die Spannschiene und Steuerkette entsprechend hoch. Wie groß da die Unterschiede sind kann ich mir auch nicht vorstellen, aber ich nehme an der Druck eines weiter ausgefahrenen Kolbens ist geringer und schont Schienen und Kette / erhöht die Lebensdauer.
    Nein, der Unterschied des Federdruckes ist nicht so relevant. Wichtig ist, dass der Spanner funktioniert, also richtig in seinem "Arbeitsbereich" ist. Ob das letztlich 3, 5 oder 7 Zähne sind, ist weniger wichtig!

    Immerhin kann es ja sein, dass beim Einstellen auf "Null Weg" das TBKS so fixiert ist, daß der Kolben gar keine Chance hat, rauszukommen. Also soweit unter Spannung steht, dass tatsächlich zuviel Druck auf die Spannschiene arbeitet. Daher untere Schraube erst nur soweit anziehen, dass der entblockte Spanner soweit entlastet werden kann durch justage des unteren TBKS-Arms, daß er ein paar Rasten herauskommen kann. That's the trick.

    (Klar, der Federdruck ist am höchsten, wenn der Kolben ganz drin ist, aber wenn der Kolben schon 15,16, 17 Rasten draussen ist, also kurz vor Katastrophe, da macht sich ja auch keiner n Kopp, ob die Federkraft noch hoch genug ist. :D )
    ...und wenn Sie sich jetzt sagen: "Ist das nicht schön?..." Dann stimme ich Ihnen zu: Ja, das ist NICHT schön!


  5. #25
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.861
    Zitat Zitat von Roadster Beitrag anzeigen
    Was aus der Anleitung auch nicht wirklich hervorgeht ist ob die mittige Schraube, die mit Loctite eingedreht wird, nach dem justieren des Kettenspanner und dem Festziehen der unteren Schraube ebenfalls noch mal nachgezogen werden muss.
    Die Schraube ist mit Loctide gesichert und kann sich nicht rausdrehen. Festziehen schadet natürlich nicht. Hab ich so gemacht.
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

  6. #26
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    10.11.2004
    Beiträge
    516
    Zitat Zitat von pahld Beitrag anzeigen
    Warum?.. steht auf der Seite 8 (siehe Bild von mir Post 5) im letzten Satz über dem Foto
    Nun, da steht, es wäre die Steuerkette zu straff gespannt, das hatte ich schon gelesen.

    Da der Kolben aber (wenn er nicht grad auf Block steht) immer nur den Weg einer Raste machen kann, ist es doch ziemlich egal, ob es die Raste 1, 2, 3 oder 4 ist.
    Die Federspannung ändert sich dadurch kaum und mehr Weg kann der Kolben auch nicht machen.

  7. #27
    Savage-IG Mitglied Avatar von Rebbs
    Registriert seit
    04.11.2020
    Ort
    99718 Clingen/KYF
    Beiträge
    116
    Zitat Zitat von Viertakter Beitrag anzeigen
    (...aber wenn der Kolben schon 15,16, 17 Rasten draussen ist, also kurz vor Katastrophe, da macht sich ja auch keiner n Kopp, ob die Federkraft noch hoch genug ist. :D )

    Ja das ist schon richtig,
    Ich bin jetzt mal davon ausgegangen, dass man die Feder bewusst so gewählt hat, dass sie beim maximalen Arbeitsweg noch genügend Kraft bietet. Und das sich die Kraft erhöht, je mehr die Feder gespannt ist also je weiter der Kolben eingefahren ist. Aber ehrlich gesagt, wenn man es nicht weiss macht man sich darüber keinerlei Gedanken... ich bin meine LS mind. 1 Jahr gefahren ohne was von einem Spannerproblem oder TBKS zu wissen erst als ich mich im Forum angemeldet habe bin ich darauf gestoßen... zum glück noch rechtzeitig, das hat mich vor der Katastrophe bewahrt denn der Spanner stand mit 37tkm schon auf Kipp...

    Danke für deine Erläuterung, macht wie immer Sinn
    Geändert von Rebbs (09.08.2022 um 20:34 Uhr) Grund: Autokorrekturkauderwelsch
    Grüße aus dem Thüringer Becken

    Wer seine Figur halten will,
    muss auch mal essen - ohne Hunger zu haben...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •