Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Singendes Geräusch, oder heulend?

  1. #11
    Savage-IG Mitglied Avatar von pahld
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    52353 Düren
    Beiträge
    4.274
    Also ich hab in der Familie 3 LS und betreue auch noch regelmäßig ein paar andere da ist aber Null Spiel in den Ruckdämpfern. Hast du mal die Abdeckung über dem Voderen Riemenrad abgebaut und bist dann gefahren?
    Geändert von pahld (31.05.2022 um 17:10 Uhr)
    Gruß Dieter
    Universaldilettant
    Und ich mag auch keine Bobber
    Zähneputzen ist wie Wählen, lässt man es wird es Braun

  2. #12
    Savage-IG Mitglied Avatar von deMischel
    Registriert seit
    12.09.2020
    Ort
    SM
    Beiträge
    211
    Zitat Zitat von pahld Beitrag anzeigen
    Also ich hab in der Familie 3 LS und betreue auch noch regelmäßig ein paar andere ...
    Jetzt untertreibste aber schamlos!
    Spaß. Beiseite...

    So ne Fahrt werde ich mal machen... Guter Tipp,
    Auf den Bildern war ja die Verkleidung schon ab, aber da ich das Geräusch ja schon beim drehen mit der Hand in Fahrtrichtung höre...
    Ich werd wohl mal neue Ruckdämpfer ordern..
    Mal sehen, wo ich die herkriege

    Der nächste Susenhändler ist ewig weit weg... ( mal ne andere Interpretation von "Mittel-Deutschland")
    Aber ich glaub, im Forum finde ich diverse Händlerlinks

    Danke Dir erst mal und den anderen Unterstützern natürlich auch.

    Geändert von deMischel (01.06.2022 um 10:06 Uhr)
    Grüße aus dem Werratal!

  3. #13
    Savage-IG Mitglied Avatar von pahld
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    52353 Düren
    Beiträge
    4.274
    die bestellen kannste Hier:https://www.suzuki-motorrad-ersatzte...TSUZUKI1196767
    ist die Nummer 4
    Du kannst dir aber auch eine fahrradschlauch (vom Rennrad ohne irgendwelche Dichtmittel drin) besorgen davon 6 ringe schneiden und die so über die Zapfen ziehen siehe Bild
    30714444zn.jpg
    hält bei uns seit Jahren
    Gruß Dieter
    Universaldilettant
    Und ich mag auch keine Bobber
    Zähneputzen ist wie Wählen, lässt man es wird es Braun

  4. #14
    Savage-IG Mitglied Avatar von deMischel
    Registriert seit
    12.09.2020
    Ort
    SM
    Beiträge
    211
    Das ist ein Supertipp!!
    Danke Dir!!
    Probier ich aus
    Grüße aus dem Werratal!

  5. #15
    Savage-IG Mitglied Avatar von Hoschi
    Registriert seit
    12.09.2012
    Ort
    85459 Berglern , nähe Erding / Oberbayern
    Beiträge
    5.146
    Das mit den Schläuchen funzt einwandfrei, hab ich auch schon gemacht!
    Gruß
    Ralph

    Then I`m dying on the bottom of a pit in the blazing sun
    torn and twisted at the foot of a burning bike

    Die höchste Form von Toleranz ist das Ertragen dummer Menschen

    Ich mag keine Bobber

    FORUMSLACKER

  6. #16
    Savage-IG Mitglied Avatar von Wesch
    Registriert seit
    24.11.2012
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    1.342
    Hallo

    Da bin ich mal gespannt , ob die Ruckdämpfer einen Einfluss auf Rattern am vorderen Pully haben.

    MfG. Günther
    LS650 NP41B 1992
    LS650 NP41A 1996
    Kawa VN1500 1995
    HD Springer 1995
    HD WLA 1944
    Peugeot 102 1968
    Simson Schwalbe 1965

  7. #17
    Savage-IG Mitglied Avatar von pahld
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    52353 Düren
    Beiträge
    4.274
    glaube ich weniger aber spiel sollten die auch nicht haben
    Gruß Dieter
    Universaldilettant
    Und ich mag auch keine Bobber
    Zähneputzen ist wie Wählen, lässt man es wird es Braun

  8. #18
    Moderator Avatar von der-wirre-Irre
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Westpolen
    Beiträge
    5.476
    Nur nochmal zur Erinnerung: der Zahnriemen, das vordere und das hintere Riemenrad sind Verschleißteile. Auch wenn manche das nicht wahr haben wollen.
    Das mit dem einwachsen, egal womit, des Zahnriemens ist auch suboptimal.
    Das Geschmiere auf dem Zahnriemen sammelt alles auf und bildet eine Art Schleifpaste. Wie sich das im Dauerbetrieb auswirkt, sollte klar sein.

    Alle drei Teile kommen irgendwann an ihre Verschleißgrenze. Da nützt einfach nur nachspannen dann auch nichts mehr. Sind die Zähne am Zahnriemen rund, ist das Ende der Laufzeit erreicht. Da nützt spannen oder lockern auch nichts gegen die Geräusche.

    Und wie Jogi schon bemerkt hatte, das Lagerspiel im Schwingenlager ist die Hauptursache für das nicht verschwindende Geheule im Fahrbetrieb.
    Muss man halt wirklich mal Rad und Federbeine ausbauen und kräftig an der Schwinge nach rechts und links wackeln. Dann merkt man das schon.

    Einfach nur Ideen sammeln und dann die einfachste Variante wählen ist nicht unbedingt der beste Weg.

    Allerdings, das mit den Gummiteilen in den Ruckdämpfern betreibe ich auch so.
    Habe Schrumpfschlauch auf die Mitnehmer gezogen, heiß gemacht und fahre jetzt bestimmt seit 50.000 Km so rum. Sitzt immer noch bombenfest.

    Und der Zahnriemen muss richtig straff gespannt sein!!!
    Die Verdrehmethode ist viel zu ungenau. Wenn der Riemen mit dem Kontrollwerkzeug von Suzuki richtig gespannt ist, kriegen viele den nicht um 90° verdreht. Also benutzt das Ding.
    Gibt Dinge, die kann man nicht erklären.



  9. #19
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    1.335
    Moin,

    ich hatte schon mehrfach Theater mit dem Pulleylager?!
    War (jedes mal) auch ganz gut "hörbar",
    und zumindest mal leicht zu diagnostizieren.
    (Bei "3 und 9 Uhr" beherzt zugegriffen und dran gerissen
    => Wackelt mehr als 2-3 mm? Lager neu, kostet paar €...)

    Riemen nach Lehre gespannt halte ich für (wesentlich!) "zu fest"?!
    Geht bei mir "lose" auch seit über 25 Jahren...

    MFG, Bauer

  10. #20
    Savage-IG Mitglied Avatar von deMischel
    Registriert seit
    12.09.2020
    Ort
    SM
    Beiträge
    211
    Hab die Gummiüberzüge jetzt drin.
    Null Spiel jetzt

    Das Geräusch ist deutlich leiser.
    Zu hören ist es jetzt fast nur beim ganz leichten Beschleunigen.

    Nächste Station ist das Schwingenlager. Mal sehen, wie das aussieht...

    Dummerweise ist mir beim Radausbau das Widerlager der Bremstrommel gebrochen.
    Das scheint aber auch schon nen Riss gehabt zu haben, denn ich hatte seit ein paar Wochen so ein "Knallen" beim Betätigen der Fußbremse.....
    Beim Ausbau fiel dann der untere Teil ab....also ab in die Schrottkiste und neue Bremstrommel besorgen
    Hab erst mal,die von der anderen eLSe drin....
    Grüße aus dem Werratal!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •