Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Größe Bolzen Bremsbeläge

  1. #1
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    286

    Größe Bolzen Bremsbeläge

    Hallo,
    kann mir jemand sagen, welche Größe der Innensechskant des Bolzen zum Befestigen der Bremsbeläge hat? 5er ist zu lose, 6er passt nicht rein. Also vermutlich ausgenudelt. Oder ist das eine Zwischengröße oder Zollmaß?

    Außerdem ist mir aufgefallen, dass meine beiden Bremsbeläge stark unterschiedlich abgenutzt sind, der Äußere hat noch doppelt so viel drauf wie der innen liegende. Kennt jemand das Phänomen? Fahre seit einem guten Jahr die EBC-Bremsscheibe, in all den Jahren mit der originalen ist mir das nie aufgefallen/passiert.

    Schönen Gruß,
    Bene
    Geändert von TheNobleSavage (24.09.2021 um 15:08 Uhr)

  2. #2
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    03.03.2019
    Ort
    ODW 64658 Fuerth
    Beiträge
    515
    5mm
    Wenn den Führungsbolzen des Sattels nicht mehr genug Fett anhaftet oder sie gar verbogen sind,
    dann bewegt sich der Sattel nicht mehr, wie vorgesehen.
    Es bewegt sich nur noch der innerer Belag ausreichend vor und zurück.

    mfG Hermann

  3. #3
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    286
    Danke, das klingt plausibel. Werde mir einen neuen Führungsbolzen bestellen.

  4. #4
    Savage-IG Mitglied Avatar von DWausH
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    Im schönen Cuxland
    Beiträge
    4.572
    Zitat Zitat von TheNobleSavage Beitrag anzeigen
    ............ Oder ist das eine Zwischengröße oder Zollmaß?
    Bene
    Das ist 5mm Inbus
    MFG Dieter



  5. #5
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    147
    Zitat Zitat von hermann27 Beitrag anzeigen
    5mm
    Wenn den Führungsbolzen des Sattels nicht mehr genug Fett anhaftet oder sie gar verbogen sind,
    dann bewegt sich der Sattel nicht mehr, wie vorgesehen.
    Es bewegt sich nur noch der innerer Belag ausreichend vor und zurück.

    mfG Hermann
    Ich habe den Eindruck, es ging dem Fragesteller garnicht nicht um den Führungsbolzen, sondern um den Haltestift, der durch die beiden Löcher der Bremsbeläge geschoben wird.

  6. #6
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    03.03.2019
    Ort
    ODW 64658 Fuerth
    Beiträge
    515
    Er schrieb auch:
    Außerdem ist mir aufgefallen...
    Darauf bezieht sich mein Hinweis mit den Führungsbolzen
    mfG Hermann

  7. #7
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    147
    Wenn 5mm zu lose und 6mm zu klein ist, könnte es sein, dass der Stift mal rausgebohrt wurde, weil er anders nicht mehr raus ging. Es wurde ja schon öfter geklagt, dass die Dinger manchmal unlösbar fest sind, weil sie jahrelang nicht bewegt werden. Ich versehe den Stift und sein Gewinde deshalb immer mit Kupferpaste.

    Das Ganze wäre dann ein Problem des Bremssattels und nicht des Stifts.

    Bei zu losen Gewinden habe ich manchmal die Schraube mit Alufolie umwickelt, dann hielten sie wieder gut. Der Stift ist keinen großen Belastungen ausgesetzt. Kräfte wirken nur seitlich auf seine Längsachse und er wird an beiden Enden ja gestützt. In Achsrichtung zieht oder drückt nichts. Pfusch an der Bremszange ist aber nicht wirklich empfehlenswert.

    Falls meine Interpretation richtig war, würde ich mir perspektivisch einen neuen Bremssattel holen.

  8. #8
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    286
    Nee, gebohrt wurde da nichts, der Inbuskopf ist einfach nur ausgeleiert. Werde daher den Stift ersetzen.

    Außerdem werde ich natürlich überprüfen, ob sich der Sattel frei bewegen lässt. Bisher war mir nicht aufgefallen, dass er irgendwie schwergängig ist.

  9. #9
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    03.03.2019
    Ort
    ODW 64658 Fuerth
    Beiträge
    515
    Irgendwie verstehe ich deine Ausführungen gerade nicht ganz.


    Wenn der Gewindestift mal ausgebohrt wurde, ist er doch nicht mehr verwendbar
    oder ?

    Inbusschlüssel 5mm zu lose und 6mm zu klein

    Wo kann man noch neue Bremssättel kaufen ?

    mfG Hermann

    Ps noch einmal zur Verdeutlichung:
    Mit Führungsbolzen sind die beiden mit Nummer 6 und 8 des Links gemeint

    https://www.suzuki-motorrad-ersatzte...UX&LANGUAGE=DE

    Edit
    Sorry ich meinte die Aussage von Cardillac
    Geändert von hermann27 (25.09.2021 um 14:26 Uhr)

  10. #10
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    286
    Zitat Zitat von TheNobleSavage Beitrag anzeigen
    Danke, das klingt plausibel. Werde mir einen neuen Führungsbolzen bestellen.
    Hier hatte ich mich verschrieben. Der Haltestift für die Bremsbeläge wird wegen des ausgeleierten Kopfes ersetzt.

    Die Führungsbolzen werde ich überprüfen, säubern. neu fetten und auf Leichtgängigkeit achten. Sollten sie tatsächlich verbogen sein, werden die natürlich auch ersetzt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •