Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Thema: Kein TÜV weil Prüfer keine Ahnung hat!

  1. #21
    Savage-IG Mitglied Avatar von Bombero
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    Düsseldorf,Klein-Paris am Rhein
    Beiträge
    2.169
    Ist noch im Rahmen!
    Ach so, noch was. Reifen sind auch immer ' ne Glaubens-/ Erfahrungssache.
    Ich hatte vor den jetzigen Heidenaureifen FULLBORE Reifen drauf mit denen
    einige Member hier auch schlechte Erfahrungen hatten. Ich fand das Preis-
    Leistungsverhältnis in Ordnung und war mit den Fahreigenschaften und der
    Haltbarkeit voll zufrieden. Muss allerdings dazu anmerken, dass ich bei nassen
    Strassenverhältnissen nicht die letzte Rille ausnutze und SEHR angepasst fahre.
    Gewechselt habe ich jetzt nur, weil die Reifen hier nicht mehr angeboten werden.
    Also, fahr den "Socken" ruhig zu Ende, du musst ja nicht unbedingt immer die
    Fussrasten schleifen lassen!
    Geändert von Bombero (17.09.2021 um 07:28 Uhr)
    Gruß, Manni. ( Benzin Somelier + Motoröl Barista )

    Lieber Treibriemen-Else als Stiefelriemen-Bill !
    Früher war alles besser. Ich bin von Früher.

  2. #22
    Savage-IG Mitglied Avatar von Hoschi
    Registriert seit
    12.09.2012
    Ort
    85459 Berglern , nähe Erding / Oberbayern
    Beiträge
    5.146
    Ich war echt der Meinung, das es den Lasertec schon länger nicht mehr gibt
    Und ja, Reifen ist sone Sache.
    Kommt immer ein bisschen auf die Fahrweise an.
    Die Fullbore hatte ich auch schon, im Allgemeinen war ich ja auch zufrieden, nur die 2Tkm Autobahn zum Nordwesttreffen und zurück hat der Hinterreifen nicht ausgehalten.
    Aber der natürliche Lebensraum der eLSe ist ja auch nicht die Autobahn
    Gruß
    Ralph

    Then I`m dying on the bottom of a pit in the blazing sun
    torn and twisted at the foot of a burning bike

    Die höchste Form von Toleranz ist das Ertragen dummer Menschen

    Ich mag keine Bobber

    FORUMSLACKER

  3. #23
    Savage-IG Mitglied Avatar von steinbock
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    224
    Erst habe ich gedacht: Mist, jetzt ist die Originalbereifung auch schon nicht TÜV-fähig, dann aber: vorn und hinten sind verschiedene Reifenmodelle, wenn auch vom gleichen Hersteller und ansonsten kompatibel. Und ich befürchte, die Reifenfreigaben beschreiben auch nur paarig angegebene Reifentypen und man darf zwischen verschiedenen Paarungen nicht mischen. Das jedenfalls ist meine Vermutung, was den Prüfer aufgestossen ist.

    D.h. wenn Deine verbaute Paarung nicht in der Reifenfreigabe explizit angegeben ist, dürftest Du die Popokarte gezogen haben.

    Grüße Klaus
    Geändert von steinbock (07.12.2021 um 09:40 Uhr)

  4. #24
    Savage-IG Mitglied Avatar von Kaputtnix
    Registriert seit
    16.05.2021
    Ort
    24235 Wendtorf
    Beiträge
    22
    Hallo liebes Forum,
    hier muss ich mich mal einklinken.
    Habe mir dieses Jahr im Mai eine Else zugelegt und mich zunächst mit den bekannten Schwachstellen beschäftigt.
    Nun muss ich nächstes Jahr eine neue Plakette holen und frage mich, ob ich die bekomme.
    Verbaut waren beim letzten Tüv Heidenau K65 und ich habe mich gefreut über den Grip, weil ich lange Zeit Metzeler Holzreifen auf meiner BMW fahren musste (Stichwort Reifenbindung). Die Heidenau Reifen sind für mich ok und auch bei Nässe und Schotter brauchbar.
    In meinen Papieren steht für den Hinterreifen 140/80-15 67S. Freigaben finde ich aber nur für den K65 in 140/90-15 70H, der auch im Mai 2020 draufgezogen wurde, und die Else damit Tüv bekam.
    Muss ich jezt beim nächsten Tüv Termin damit rechnen, dass die Höhe 90 beanstandet wird?
    Die Reifen sind beide von 2020.
    Danke im Voraus für Hinweise
    Grüße Chris
    Geändert von Kaputtnix (09.12.2021 um 14:57 Uhr)

  5. #25
    Savage-IG Mitglied Avatar von pahld
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    52353 Düren
    Beiträge
    4.274
    mir hat dieses Schreiben von Suzuki geholfen, da steht die Original (140/80/15 Reifengröße drin und die alternative Bereifung (140/90/15
    gib mir eine Email von dir dann bekommst du ne Kopie
    Gruß Dieter
    Universaldilettant
    Und ich mag auch keine Bobber
    Zähneputzen ist wie Wählen, lässt man es wird es Braun

  6. #26
    Savage-IG Mitglied Avatar von Kaputtnix
    Registriert seit
    16.05.2021
    Ort
    24235 Wendtorf
    Beiträge
    22
    Danke Dieter, das habe ich gefunden, ich habe nur Angst, dass ich auf einen peniblen Prüfer treffe, der mir was von Wegdrehzahl erzählt.
    Aber das mit dem Herstellerschreiben kann hilfreich sein.
    Gruß Chris

  7. #27
    Savage-IG Mitglied Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Hannover, Nds.
    Beiträge
    1.823
    Zitat Zitat von Kaputtnix Beitrag anzeigen
    Muss ich jezt beim nächsten Tüv Termin damit rechnen, dass die Höhe 90 beanstandet wird?
    Die Reifen sind beide von 2020.
    Ja, Chris, das musst Du.
    Bereite Dich also darauf vor, indem Du schon mal den Zettel von Dieter in der Tasche hast, wenn Du beim Prüfer vorfährst.
    Wenn er meckert, kannst Du den Zettel rausziehen und anmerken, dass es die Reifengröße nicht mehr gibt und fragen, was Du jetzt machen sollst.
    Entweder winkt er Dich doch durch (so bei mir unter Vorlage des alten Kfz-Briefes, indem die Größe alternativ eingetragen war), oder er "verkauft" Dir eine Änderung der Papiere, indem er die Reifengröße ändert. Dann solltest Du eine möglicherweise noch eingetragene Reifenfabrikatsbindung auch gleich austragen lassen...
    Stammtisch-Hannover : seit 2010 ein fester Bestandteil der Elsen-Szene!

  8. #28
    Savage-IG Mitglied Avatar von Kaputtnix
    Registriert seit
    16.05.2021
    Ort
    24235 Wendtorf
    Beiträge
    22
    Habe folgende Freigabe / Unbedenklichkeisbescheinigung für den K65 gefunden:
    https://www.biketeile-service.de/med...19_1409015.pdf
    Da steht ganz klar drin:
    Eine Änderungsabnahme gemäß § 19.3 StVZO ist nicht erforderlich.
    Ist allerdings von 2009. Kann ich das vergessen?
    Danke und Gruß Chris

  9. #29
    Savage-IG Mitglied Avatar von Hoschi
    Registriert seit
    12.09.2012
    Ort
    85459 Berglern , nähe Erding / Oberbayern
    Beiträge
    5.146
    Wenn du die 140/90 schon in den Papieren stehen hast, ist die Freigabe weiterhin gültig.
    Wenn nicht ist eine Eintragung nach §19 mit der Freigabe möglich.
    Gruß
    Ralph

    Then I`m dying on the bottom of a pit in the blazing sun
    torn and twisted at the foot of a burning bike

    Die höchste Form von Toleranz ist das Ertragen dummer Menschen

    Ich mag keine Bobber

    FORUMSLACKER

  10. #30
    Savage-IG Mitglied Avatar von Kaputtnix
    Registriert seit
    16.05.2021
    Ort
    24235 Wendtorf
    Beiträge
    22
    108,50 Euro für das Gutachten letzten Freitag bei mistkaltem Nebelwetter find ich ganz schön happig.
    Und unerfreulich, weil 1 1/4 Stunden gedauert hat.
    Für die Zulassung kommen dann auch noch mal ein paar Euronen drauf.

    Gruß
    Chris

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •