Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Neue Reifen schlecht gawuchtet?

  1. #11
    Savage-IG Mitglied Avatar von loeschmeister60
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    Bayerwald
    Beiträge
    414
    Nachtrag: Offenbar hat mein Gefummel doch was gebracht. Nach dem Auffüllen der Luft war der seitliche Ausschlag mit blossem Auge kaum noch zu erkennen.

    Jetzt werde ich mal den guten schwarzen Anzug anziehen und einen knitterfreien Hut aufsetzen. Dann mal sehen, wie sie sich jetzt auf der Straße anfühlt.

    DLzG
    Harald

  2. #12
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.821
    Das Rad wirst du schon ausbauen müssen. Den Reifen komplett aus dem Felgenbett drücken, mit Seifenwasser die Flanke leicht befeuchten und dann nochmal Luft drauf pumpen. Oder lass alles so wie es ist und fahr damit halt nochmal hin.
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

  3. #13
    Savage-IG Mitglied Avatar von loeschmeister60
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    Bayerwald
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von hmt Beitrag anzeigen
    Das Rad wirst du schon ausbauen müssen. Den Reifen komplett aus dem Felgenbett drücken, mit Seifenwasser die Flanke leicht befeuchten und dann nochmal Luft drauf pumpen. Oder lass alles so wie es ist und fahr damit halt nochmal hin.
    Danke! Eins von beiden werde ich tun, wenn sie immer noch so heftig vibriert.

  4. #14
    Savage-IG Mitglied Avatar von Rebbs
    Registriert seit
    04.11.2020
    Ort
    99718 Clingen/KYF
    Beiträge
    234
    Du wirst beides tun. Seifenwasser, Luft und Test. Wenn's dann wieder nix ist, ab in die Werkstatt
    Grüße aus dem Thüringer Becken

    Wer seine Figur halten will,
    muss auch mal essen - ohne Hunger zu haben...

  5. #15
    Savage-IG Mitglied Avatar von loeschmeister60
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    Bayerwald
    Beiträge
    414
    Bin gerade von der Probefahrt zurück: Das Rütteln ab 80 km/h ist nicht genz weg, aber der Unterschied ist gewaltig. Von Rütteln kann man eigentlich nicht mehr sprechen. Da fängt es an, wieder Spaß zu machen.

    Die Feinheiten nehme ich bei Gelegenheit in Angriff. In der Reihenfolge wie Rebbs schreibt.

    Gruß Harald

  6. #16
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.821
    Stell das Rad mit der Achse mal auf 2 Unterstellböcke so wie ich es in #5 Beschrieben habe und drehe es langsam mal durch. Dann siehst du ab es Höhen- oder Seitenschlag hat. Wenn du noch auswuchten willst sage ich dir wie das geht und mach noch ein Bild wo die Klebegewichte hinkommen.
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

  7. #17
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.821
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

  8. #18
    Savage-IG Mitglied Avatar von Günther
    Registriert seit
    11.07.2021
    Ort
    71522 Backnang, Stuttgarter-Raum
    Beiträge
    44
    Nehmt ihr immer die Klebe Gewichte?
    Sind die Klemmgewichte für die Speichen nix oder ist es egal?
    Grüße aus Backnang von Günther

  9. #19
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.821
    Klemmgewichte kannst du nartürlich auch nehmen
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

  10. #20
    Savage-IG Mitglied Avatar von loeschmeister60
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    Bayerwald
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von hmt Beitrag anzeigen
    Stell das Rad mit der Achse mal auf 2 Unterstellböcke so wie ich es in #5 Beschrieben habe und drehe es langsam mal durch. Dann siehst du ab es Höhen- oder Seitenschlag hat. Wenn du noch auswuchten willst sage ich dir wie das geht und mach noch ein Bild wo die Klebegewichte hinkommen.
    Danke, ich melde mich, wenn es so weit ist. Der Seitenschlag war im aufgebockten Zustand deutlich sichtbar und ist nach meinen Versuchen mit den Montiereisen und neuerlichem Aufpumpen zumindest fast weg. Das Gerüttel vor meinem heutigen Eingriff war ekelhaft. Ab 80 km/h kaum auszuhalten. Da machte das Fahren keinen Spaß mehr.

    Leider kann ich mich nicht nur mit der Else befassen und Platz zum Arbeiten an ihr habe ich nur im Freien. Halbfertig lasse ich sie nicht gerne draußen stehen, da ich ja auch nicht immer anwesend sein kann. Also brauche ich genügend Zeit am Stück, um fertig zu werden. Zumindest "schiebefähig" muß sie werden.

    Wir hatten früher einen Suzuki-Vertragshändler in Deggendorf, der super war. Von meinem früheren Wohort in 15 Minuten zu erreichen. Von hier aus auch nur eine halbe Stunde. Leider musste seine Werkstatt einem Supermarkt weichen und er hat aufgehört. Jetzt hatte ich Probleme, überhaupt eine Werkstatt zu finden. Vielleicht fahre ich auch nochmal dort vorbei und gebe diesem Schrauber doch noch eine Chance, anstatt ihn wegen dieser Geschichte als Pfuscher abzustempeln.

    Gruß Harald
    Geändert von loeschmeister60 (07.09.2021 um 23:02 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •