Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Solar Experiment und LED Beleuchtung

  1. #1
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.329

    Solar Experiment und LED Beleuchtung

    Hallo zusammen,

    Ich betreibe neuerdings eine Tauchpumpe für Regenwasser über ein kleines Solarpanel und eine alte Gel Batterie, was auch super funktioniert.
    Dann kam mir die Idee eine dunkle Ecke unter einem Verschlag über das System mit LED auszuleuchten.

    Die Idee einen Rest LED Stripe direkt an die Batterie (also mit Schalter dazwischen) zu hängen war nicht so gut, es hat zwar geleuchtet, aber nur einmal und ganz kurz. ;)
    Aktuell habe ich übergangsweise eine 12v Stecksockel-LED-Birne mit - ich glaube - 20W am Lastausgang des Solarreglers hängen, würde aber gerne ein bisschen mehr Licht haben und es eigentlich schon gerne über die Batterie laufen lassen.

    Muss ich auf jeden Fall den Weg über einen Step-down Converter gehen, der mir die zw. 13 und 14,4 Volt Ladespannung auf konstante 12V runterbügelt oder kann ich an dem 20A Solarregler bedenkenlos 40W (~3,5A) and LEDs hängen? Da gibt's ja zweigeteilte Meinungen bzgl. Lastausgang.

  2. #2
    Moderator Avatar von Viertakter
    Registriert seit
    07.09.2004
    Ort
    30173 Hannover
    Beiträge
    3.285
    Moin!
    Wenn der LED Stripe für 12V vorgesehen war, hast du wohl nur Pech gehabt. Ich hab welche, die arbeiten auch gut an einem 15V Netzteil.
    LED-Lampen für 12V Nennspannung (KFZ) müssen auch an rappelvoller Autobatterie einwandfrei arbeiten, also 14,4V und bissel mehr abkönnen, ohne sofort in den Halbleiterhimmel zu kommen.

    Da ich nicht weiss, wie dein Lastausgang am Regler definiert ist, nimm direkt von der Batterie.
    Bei Halogen-Ersatz mit LED habe ich schon erlebt, dass die bei 12V noch nix gescheit machen und nur am "echten" Trafo richtig leuchten. 12V Trafos (Nennspannung!) haben ja wegen Sinus und so eine Spitzenspannung von 12V x 1,414 ~16,95Volt.
    ...und wenn Sie sich jetzt sagen: "Ist das nicht schön?..." Dann stimme ich Ihnen zu: Ja, das ist NICHT schön!


  3. #3
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.329
    Ja, bissi komisch war das schon, dass der Stripe quasi sofort durchgebrannt ist, vielleicht hat der aber auch nen Drücker gehabt...
    Ein Fehler hat sich noch eingeschlichen, aktuell hänge keine 12-V LED dran, sondern eine Halogen-Birne, Überbleibsel von der alten Badezimmerbeleuchtung. Die brennt auch nicht durch, wenn ich sie direkt an die Batterie halte.
    Muss morgen eh mal in Baumarkt, dann schau' ich mal, was die KFZ Abteilung her gibt.

    Danke!

  4. #4
    Savage-IG Mitglied Avatar von DerFeger
    Registriert seit
    14.06.2020
    Ort
    Georgensgmünd
    Beiträge
    73
    Hy Sigi

    Die frage ist Brauchst du das licht auf lange zeit dann würd ich auf Led gehn da die nicht so heis werden Kurzfristig gen halogen auch Ziehn halt relativ fiel Strom machen aber shon hell. Auf dauer betrib würd ich das nicht empfehlen da ich davon aus gehe das deine batterie nicht die gröste is und dein solarpanel eine relativ kleines is und so nicht die benötigte leistung für ne große baterie liefen kann.

    Auf dauer müstest du schon ein 200- 300 wat panel montieren und zusätzlich mindestens ne 80AH gelbaterie verwenden. Der laderegler is ausreichend für dein vorhaben.
    wennst dan noch "normale" 12v Leds verwendest und auch auf die richtige polung achten manche leds können eine verpolung nicht ab und brenne sofort durch. Reicht die kapazität der baterie in abhängigkeit zur anzahl der Led´s für ca 6-8 St leuchtdauer aber die led´s bitte an die batterie klemmenund auch auf die richtige polung achten manche leds können eine verpolung nicht ab und brenne sofort durch. Den laderegler nur zum aufladen verwenden und paralel an die batterie.

    Grüße Benny
    Lebe Dein Leben Und Liebe den Tot

  5. #5
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.329
    Hi Benny, nein, das Licht dort wird sehr punktuell gebraucht, wenn das alle 2-3 Tage mal ne halbe Stunde brennt isses viel, täglich 5-10 Minuten vielleicht. Da lagert bissi Halbzeug, Material drin und die Mülltonnen stehen da. Um mal bei Dunkelheit oder im Winter nicht die Taschenlampe mitnehmen zu müssen soll das ganze über den Akku laufen. Im Winter ist auch die angesprochene Wasserpumpe nicht aktiv, also der Akku sollte dicke reichen. Das Panel ist mit 20W angegeben und wird über den Regler auf 14,4 Volt max. Ladespannung limitiert.

  6. #6
    Savage-IG Mitglied Avatar von DerFeger
    Registriert seit
    14.06.2020
    Ort
    Georgensgmünd
    Beiträge
    73
    Das sollte dan kein Problem da stellen das 20 w panel finde f ich zwar schon klein aber müßte schon klappen. Denk aber an ausreichend dicke Kabel. Soll ja keine Heizung werden. Und ne Sicherung zwischen ladetegler und Batterie und zwischen Batterie und Schalter.

  7. #7
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.329
    Moin, jo, mal sehen, wie sich das alles macht. Leider sind bei uns "echte" Solarpanels auf Dächern verboten - mittlelalterliches Stadtbild, bla - das 20W Teil geht auf jeden Fall als mobil durch.
    Bisher hab' ich alles mit 2,5mm² Niedervoltkabel verkabelt. Wenn das mit dem Licht klappt, kommt eine kleine Sicherungsbox hin. Bislang ist nur ein Einzelsicherungshalter auf dem Weg zur Tauchpumpe integriert.

  8. #8
    Savage-IG Mitglied Avatar von DerFeger
    Registriert seit
    14.06.2020
    Ort
    Georgensgmünd
    Beiträge
    73
    2,5 mm2 finde ich schon sehr klein besser 4 oder 6 mm2 für die Leitung regler zur Batterie nehmen den Rest kannst mit 2,5 machen alos Batterie zu Licht reicht eigentlich sogar 0,75 bei LED bei halogen 1,5

  9. #9
    Moderator Avatar von Viertakter
    Registriert seit
    07.09.2004
    Ort
    30173 Hannover
    Beiträge
    3.285
    Nein, 2,5² reicht da. Da fliesst ja nur ca. 1,5A maximal und die Länge dürfte überschaubar sein.
    Klar, verschwenden von Leistung ist kontraproduktiv, aber es geht ja nur um eine kürzere Gelegenheitsnutzung der Energie.
    ...und wenn Sie sich jetzt sagen: "Ist das nicht schön?..." Dann stimme ich Ihnen zu: Ja, das ist NICHT schön!


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •