Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50

Thema: Steißbeinkiller entschärfen...

  1. #31
    Savage-IG Mitglied Avatar von Zange
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    149
    Ich bin 1,84 cm groß und habe dementsprechend lange Beine.
    Im Moment ist es so das der Winkel zwischen Oberkörper und Oberschenkel kleiner als 90 Grad ist.
    Durch das anheben des Sitzes vergrößert sich der Winkel zwischen Oberkörper und Oberschenkel
    und das Becken kippt nach vorne was zu einer weiteren Druckentlastung im Bereich des Steißbeins führt.
    So die Theorie. Vielleicht schaffe ich es heute noch den Sitz anzuheben. Ich werde berichten wie es läuft.
    Die ausgeschnittenen Schaumstoffstücke habe ich aufgehoben. Die lassen sich dann, sollte es nötig sein, mit etwas Sprühkleber
    wieder in den Sitz einsetzen.
    Geändert von Zange (20.06.2020 um 15:12 Uhr)
    Gruß Thomas

  2. #32
    Savage-IG Mitglied Avatar von Zange
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    149
    So,
    kleiner Zwischenstand. Bin heute so ca. 2 Stunden gefahren, und zwar ohne Sitzbezug, quasi nur mit der Grundplatte des Sitzes und dem Schaumstoffpolster drauf.
    So weit so gut. Auf den letzen 10 km meldete sich das Steißbein wieder, nicht so heftig wie sonst, also eine deutliche Verbesserung mit dem Ausschnitt im Sitz ist auf jeden Fall
    spürbar aber es sollte ja gar nichts drücken. Darauf hin habe ich mir die Sitzplatte angesehen und im Bereich des Steißbeins eine Vorwölbung im Kunsstoff ausgemacht.
    InkedIMG_20200619_143924_LI.jpg InkedIMG_20200621_183217_LI.jpg
    In dem Bereich ist der Schaumstoff relativ dünn, sehr gut durch den Ausschnitt zu sehen den ich dort gemacht habe. Meine Vermutung ist das je nach Fahrzeit und Körpergewicht des Fahrers
    der Schaumstoff in dem Bereich nach gibt und man dann mit dem Steißbein auf der Vorwölbung aufsitzt. Ich werde den Bereich mit einer Heissluftpistole erwärmen und den Bereich abflachen.
    Nach einer Testfahrt werde ich wieder berichten
    Gruß Thomas

  3. #33
    Savage-IG Mitglied Avatar von Max_ausm_Süden
    Registriert seit
    14.05.2020
    Ort
    Riedstadt
    Beiträge
    113
    Hi Thomas, das scheint ja nicht so hoch zu sein. Meinst du das wirkt sich so aus?
    Der Aufwand ist ja ganz schön hoch...wäre es da nicht sinniger, eine komplett neue
    Grundplatte zu bauen und dann neu zu polstern?
    Beste Grüße Max

    Da es der Gesundheit förderlich ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein... (Hölderlin)

  4. #34
    Savage-IG Mitglied Avatar von Zange
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    149
    Hey Max,
    das kommt auf dem Bild nicht so rüber aber der Bereich steht deutlich vor und befindet sich im Bereich der schmerzenden Stelle.
    Ich habe eh alles auseinander. Ist jetzt keine große Aktion mehr den Bereich zu glätten. Eine neue Grundplatte zu bauen ist sicher eine gute Option.
    Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Wäre für mich aber ein Winterprojekt. Ich werde weiter "forschen" und berichten.
    Vielleicht ist wirklich nur diese Vorwölbung schuld. Durch meine Größe sitze ich relativ weit hinten auf dem Sitz und der leichteste bin ich auch nicht.
    Bei kleinen leichteren Fahrerrinnen / Fahrern tritt das Problem wahrscheinlich nicht so auf.
    Gruß Thomas

  5. #35
    Savage-IG Mitglied Avatar von dest4b
    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    Dützbag / bei Offenbach am Meer
    Beiträge
    566
    Also seit ich in meinen Selbstbausattel hinten am Steiß eine Mulde mit der Flex in das Sitzpolster gezaubert habe kann ich drei Tankfüllungen nacheinander durchballern.

  6. #36
    Savage-IG Mitglied Avatar von Max_ausm_Süden
    Registriert seit
    14.05.2020
    Ort
    Riedstadt
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von Zange Beitrag anzeigen
    Hey Max,
    das kommt auf dem Bild nicht so rüber aber der Bereich steht deutlich vor und befindet sich im Bereich der schmerzenden Stelle.
    Ich habe eh alles auseinander. Ist jetzt keine große Aktion mehr den Bereich zu glätten. Eine neue Grundplatte zu bauen ist sicher eine gute Option.
    Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Wäre für mich aber ein Winterprojekt. Ich werde weiter "forschen" und berichten.
    Vielleicht ist wirklich nur diese Vorwölbung schuld. Durch meine Größe sitze ich relativ weit hinten auf dem Sitz und der leichteste bin ich auch nicht.
    Bei kleinen leichteren Fahrerrinnen / Fahrern tritt das Problem wahrscheinlich nicht so auf.
    Das könnte natürlich auch so sein...bin ja auch 182 cm und kein wirkliches Leichtgewicht...
    Beste Grüße Max

    Da es der Gesundheit förderlich ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein... (Hölderlin)

  7. #37
    Savage-IG Mitglied Avatar von Max_ausm_Süden
    Registriert seit
    14.05.2020
    Ort
    Riedstadt
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von dest4b Beitrag anzeigen
    Also seit ich in meinen Selbstbausattel hinten am Steiß eine Mulde mit der Flex in das Sitzpolster gezaubert habe kann ich drei Tankfüllungen nacheinander durchballern.
    Das muß ich mir dann mal bei Gelegenheit ansehen
    Beste Grüße Max

    Da es der Gesundheit förderlich ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein... (Hölderlin)

  8. #38
    Savage-IG Mitglied Avatar von Zange
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    149
    Ich bin gestern dazu gekommen und habe diese Vorwölbung erwärmt und dann glattgedrückt. Also bin heute ca. 2 Stunden gefahren und ich muss sagen ich hätte noch zwei Stunden fahren können.
    Der Hauptverursacher der Schmerzen ist für mich diese Vorwölbung in der Sitzschale.Das glattdrücken oder entfernen dieser Vorwölbung und eine Aufpolsterung dieses
    Bereiches sollte die Schmerzproblematik lösen.
    Gruß Thomas

  9. #39
    Savage-IG Mitglied Avatar von Max_ausm_Süden
    Registriert seit
    14.05.2020
    Ort
    Riedstadt
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von Zange Beitrag anzeigen
    Ich bin gestern dazu gekommen und habe diese Vorwölbung erwärmt und dann glattgedrückt. Also bin heute ca. 2 Stunden gefahren und ich muss sagen ich hätte noch zwei Stunden fahren können.
    Der Hauptverursacher der Schmerzen ist für mich diese Vorwölbung in der Sitzschale.Das glattdrücken oder entfernen dieser Vorwölbung und eine Aufpolsterung dieses
    Bereiches sollte die Schmerzproblematik lösen.
    Hey Thomas.
    das hört sich gut an, setzt du dann den ausgeschnittenen Schaum an der Stelle wieder ein?
    Oder läßt du das so offen, wie es ist?
    Beste Grüße Max

    Da es der Gesundheit förderlich ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein... (Hölderlin)

  10. #40
    Savage-IG Mitglied Avatar von Zange
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    149
    Moin Max,
    ich habe ja den Schaumstoff in zwei Teilen ausgeschnitten. Den hinteren Teil werde ich rauslassen und den Teil zur Mitte hin wieder einsetzen.
    Ich werde versuchen den hinteren Teil, also am Bürzel sozusagen noch etwas zu unterfüttern damit man noch mehr Luft hat bevor man aufsetzt.
    Sobald ich das gemacht habe werde ich wieder berichten.
    Gruß Thomas

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •