Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Ladespannungsspitzen für LiFePo4 eliminieren - Ideen gesucht

  1. #1
    Savage-IG Mitglied Avatar von savageridingdaddy
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    Dresden | Freital
    Beiträge
    1.592

    Idee Ladespannungsspitzen für LiFePo4 eliminieren - Ideen gesucht

    Hallo zusammen,
    vielleicht habt ihr ja eine Idee...
    Ich habe folgenden Akku verbaut: LiFePo4 (cs-batteries.de)
    Die Elektrik ist auch extrem reduziert, ich habe eine F-Box und LED Blinker (vorn normale LED-Blinker, hinten Kellermann-3in1 LED Kombi), Motogadget-Taster...
    Ergo Verbraucher mit wenig Last. Der LiMa und Gleichrichter sind original.
    Im Caferacer-Forum habe ich eine Möglichkeit gefunden, die Ladespannung insgesamt zu reduzieren mittels Brückengleichrichtern.

    Aber (und jetzt kommt meine Frage): wie kann ich sicherstellen, dass Spannungsspitzen mir den LiFePo4 nicht beschädigen?
    CS hat einen elektronischen Spannungsregler im Shop, aber der kostet auch gleich wieder....
    Habt ihr eine Idee? Einfach Kondensatoren zwischen Gleichrichter und LiFePo4 schalten?

    Danke und Grüße,
    rob
    "Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller."

  2. #2
    Moderator Avatar von D'artagnan
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    812
    Bei meinem frisierten 6 v Mofa habe ich das damit gelöst
    https://www.ebay.de/i/281903206945?c...saAruHEALw_wcB
    ,weil mir sonst immer die bilux Glühlampe durchgebrannt ist, seitdem hält se n halbes Jahr.
    Ob man den spannungsbegrenzer noch hinter den Regler schalten kann halte ich für fraglich.
    Mal sehen was die Elektrik bewanderten sagen.

  3. #3
    Savage-IG Mitglied Avatar von Kesselkreis
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    Gars/ Inn
    Beiträge
    435
    Ich hab über 2 Jahre die von Louis drin.
    Meine Elektrik genauso reduziert.
    No problem !

  4. #4
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.047
    Als ich mit der Bontracker damals fertig war, auch mit eingebauter CS Batterie,
    hatte ich Probefahrten gemacht mit angeschlossenem, auf dem Tank aufgeklebten
    Messinstrument. Ich bin dabei nie über eine Ladespannung von 14,2V gekommen,
    egal welcher Drehzahlbereich.
    Ich hatte auch damals mal mit jemanden bei CS gesprochen der mir sagte das sie selber
    etliche Test mit Reglern der gleichen Motorradmarke gemacht haben und alle unterschiedliche
    Spannungen im Tolleranzbereich ausgaben, von 13,8 - 14,6V.
    Ich habe dann den richtigen Regler genommen und gut war. (gut ich hatte mehrere zu Verfügung)
    Eventuell die kostengünstigere Methode, wenn du keine 89 Euronen ausgeben willst.

  5. #5
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.821
    Ladespannung soll für diese Batterie 14.2 bis 14.4 Volt sein. Einfach mal während der Fahrt messen. Wenn es nicht passt diesen Regler nehmen. Der wird auch nicht so heiß wie ein "normaler"
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

  6. #6
    Savage-IG Mitglied Avatar von Wesch
    Registriert seit
    24.11.2012
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    1.257
    Zitat Zitat von D'artagnan Beitrag anzeigen
    Bei meinem frisierten 6 v Mofa habe ich das damit gelöst
    https://www.ebay.de/i/281903206945?c...saAruHEALw_wcB
    ,weil mir sonst immer die bilux Glühlampe durchgebrannt ist, seitdem hält se n halbes Jahr.
    Ob man den spannungsbegrenzer noch hinter den Regler schalten kann halte ich für fraglich.
    Mal sehen was die Elektrik bewanderten sagen.
    Hallo

    Wie verklemmt man denn diesen Regler ? Paralel zur Spannungsspuhle ?
    Also einfach einmal Erde und einmal ans PLUS Kabel, egal wo ?

    mfG. Günther
    LS650 NP41B 1992
    LS650 NP41A 1996
    Kawa VN1500 1995
    HD Springer 1995
    HD WLA 1944
    Peugeot 102 1968
    Simson Schwalbe 1965

  7. #7
    Savage-IG Mitglied Avatar von savageridingdaddy
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    Dresden | Freital
    Beiträge
    1.592
    Hallo zusammen,
    danke für die Antworten. Also es erstmal mit einem 12V Überspannungsschutz versuchen und messen...

    Grüße,
    rob
    "Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller."

  8. #8
    Moderator Avatar von D'artagnan
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    812
    Das Mofa hat keine Batterie,, vorder u Rücklicht wird von Lima gespeist.
    Ich habe das Ding an den Rahmen geschraubt (Masse) und dann zur Plusleitung der Lichtanlage parallel geschaltet.
    Funktioniert.

  9. #9
    Savage-IG Mitglied Avatar von Wesch
    Registriert seit
    24.11.2012
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    1.257
    Hallo

    Danke, ja genauso dachte ich das auch. Geht ja auch nicht anders , denke ich mal.
    Das Teil scheint dann nur Spannungsspitzen zu verbrennen oder leitet der die nur direkt an die Masse.
    Käme ja fast einem Kurzschluss gleich.

    mfG. Günther
    LS650 NP41B 1992
    LS650 NP41A 1996
    Kawa VN1500 1995
    HD Springer 1995
    HD WLA 1944
    Peugeot 102 1968
    Simson Schwalbe 1965

  10. #10
    Moderator Avatar von D'artagnan
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    812
    Das ist ein Widerstand der alles was Mehr als 12 v ist in Wärme umwandelt...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •