Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Reifen für die Else (der Reifenthread)

  1. #1
    Savage-IG Mitglied Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Hannover, Nds.
    Beiträge
    1.819

    Reifen für die Else (der Reifenthread)

    So - in vielen Threads tauchen einzelne Reifenfabrikate auf und werden mehr oder minder für die Else favorisiert. Das werksmäßige Originalmaß 140/80-15 für den Hinterreifen ist inzwischen kaum noch zu bekommen.

    FullBore
    war für eine kurze Zeit ein Insidertip - ist heute aber wohl nicht mehr erhältlich.
    Bridgestone Exedra war lange Jahre wohl die erste Wahl für alle, denen es auf Grip und nicht so sehr auf's Geld ankam, sozusagen der Referenzreifen - das scheint sich jetzt aber geändert zu haben (nee - nicht der Preis!).
    Metzler wird nachgesagt, ewig zu halten bei deutlichen Abstrichen bei Feuchtigkeit.
    Heidenau war vor Kurzem hier Thema.

    Daneben gibt es wohl noch Avon, Dunlop, Maxxis (auch als WW) und Kenda (?), gibt es noch andere?

    Was ist z.B. mit Conti? Über die Contis habe ich noch nix hier gelesen?
    Sind eigentlich TT (TubeType) nötig oder lassen sich TL (TubeLess) mit Schläuchen verwenden?

    Wie wär's wenn wir hier mal die Erfahrungen zu einzelnen Produkten zusammentragen und einigermaßen aktuell halten - damit man in Zukunft bei Bedarf mal eben schnell im Reifenthread nachlesen kann (die Suche hat mir zuviele, unergiebige, Ergebnisse gebracht...)?
    Geändert von TheCrow (07.07.2022 um 08:18 Uhr)
    Stammtisch-Hannover : seit 2010 ein fester Bestandteil der Elsen-Szene!

  2. #2
    Moderator Avatar von D'artagnan
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    53797 Lohmar
    Beiträge
    702
    Ich kann über Heidenau K 65 nix schlechtes sagen.
    Hinterreifen gibbet nicht in 140-80-15 sondern erst ab 140-90-15, muss also eingetragen werden.(seit 1.1.2020)

  3. #3
    Savage-IG Mitglied Avatar von Linkin-hawk
    Registriert seit
    20.08.2014
    Ort
    Mintraching OT Moosham
    Beiträge
    1.979
    Ich fahre die Metzler Marathon 880, ja, die fahren sich nicht ab, aber bei Regen hatte ich noch nie Probleme, kommt denke ich auch auf die gefühlvolle Fahrweise an! Ich fahre die originale Größe 140/80 15.
    wer andern eine Grube gräbt,......Der hat ein Grubengrabgerät!!!
    Moin Moin nach Stuhr....
    P.O.G. Member

  4. #4
    Moderator Avatar von der-wirre-Irre
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Westpolen
    Beiträge
    5.476
    Ich steige grade wieder auf Bridgestone um.

    Die koreanischen Full Bore Dinger gibts zum Glück nicht mehr. Das war einfach ein Nachbau des ME88 von Metzeler zum Bruchteil des Preises ( hinten und vorne 123,50 Euro, zusammen). So fahren sie sich aber auch.
    Metzeler: naja, kosten und rutschen, halten dafür lange.
    Heidenau: fahren sich wie die Pneumantschluffen aus Zonezeiten.
    Bridgestone: Grip ohne Ende und wenn Ende, sehr gutmütig. Sehr sicheres Fahrgefühl und auch bei Nässe und Schnee noch fahrbar. Allerdings bezahlt man das mit höherem Verschleiß. ( kann auch am Fahrer liegen)

    Das sind auch nur meine persönlichen Erfahrungen und geben sicher nicht das Gesammtbild wider. Zum Rest der Hersteller kann ich nix sagen, außer das auf der Kawa Dunlop drauf sind, die mit den Bridgestone ebenbürtig sind.

  5. #5
    Savage-IG Mitglied Avatar von Hodl
    Registriert seit
    13.06.2013
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen BW
    Beiträge
    2.459
    Ich hatte bis jetzt den Marathon - der war auch bei Nässe griffig und seit 2 Jahren fahr ich den Maxxis WW.
    Der fährt sich meiner Meinung nach ganz gut und bei Nässe verhält der sich ähnlich wie der Marathon.
    Ich fahr allerdings auch eher gemütlich.
    Nüchtern betrachtet ist betrunken besser !

    P.O.G. Renegade

  6. #6
    Moderator Avatar von der-wirre-Irre
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Westpolen
    Beiträge
    5.476
    Zitat Zitat von TheCrow Beitrag anzeigen
    Sind eigentlich TT (TubeType) nötig oder lassen sich TL (TubeLess) mit Schläuchen verwenden?
    Prinzipiell geht das, so lange es keiner merkt, ...
    Aber es hat seine Berechtigung das es bei Reifen mit Schlauch eigentlich erforderlich ist TT-Reifen auf zu ziehen.

    Schlauchlose Reifen habe einen etwas anderen Aufbau.
    Bei Schlauchreifen sind die Seitenwände deutlich stärker.
    Auch wenn es seher selten passiert, wenn der Schlauch doch mal platzt, merkst du den Unterschied. Und ich meine zu wissen, wenn bauartbedingt Reifen mit Schlauch zu fahren sind, ist es nicht zulässig mit Schlauchlosreifen mit Schlauch zu fahren.

    Haber mich aber schon lange nicht mehr damit beschäftigt, ...

  7. #7
    Savage-IG Mitglied Avatar von Billy
    Registriert seit
    16.07.2004
    Ort
    84164 Moosthenning/Unterhollerau
    Beiträge
    1.770
    Nach den originalen Felgenschonern Auslieferungszustand der Else hatte ich in den 90iger Jahren die Brückensteine Exedra 523 und 524 montiert,das waren super Reifen,
    auch bei Nässe guter Grip.
    Als es dann die für die LS nicht mehr gab,hieß es allseits ME Marathon das non plus Ultra.....Ich war damit gar nicht zufrieden,als viel und viel Regenfahrer,bei Nässe der Horror.
    Aktuell seit einigen Jahren die Avon Venom,ein einigermassen Kompromiss.
    Aber wenn s regnet sollte man sowieso seine Fahrweise anpassen.
    Gruss. Billy

  8. #8
    Savage-IG Mitglied Avatar von Hoschi
    Registriert seit
    12.09.2012
    Ort
    85459 Berglern , nähe Erding / Oberbayern
    Beiträge
    5.144
    Ich hatte die Metzler Marathon drauf - war zufrieden, bin aber auch nicht so der Regenfahrer, hab sie nach knapp 8Tkm runtergeschmissen.
    Nicht weil sie runterwaren, sondern zu alt.
    Hatte dann die FullBore drauf, Fahrverhalten war für mich OK, aber der Hinterreifen war nach 4Tkm hinüber, lag wohl auch an den 2Tkm Autobahn zum Nordwesttreffen und zurück
    Jetzt hab ich wieder den Metzler Marathon Ultra drauf
    Gruß
    Ralph

    Then I`m dying on the bottom of a pit in the blazing sun
    torn and twisted at the foot of a burning bike

    Die höchste Form von Toleranz ist das Ertragen dummer Menschen

    Ich mag keine Bobber

    FORUMSLACKER

  9. #9
    Moderator Avatar von s_point
    Registriert seit
    22.05.2008
    Ort
    LDS - Brandenburg
    Beiträge
    3.047
    bei der else fahr ich bridgestone 120/70/17 bt 090f und 160/60/17 bt 090r
    ich darf nix anderes fahren, sind so mit den exelfelgen eingetragen
    fahren sich bei trockenheit genauso, wie bei nässe
    bin ein etwas sportlicher fahrer und somit ist der hinterreifen nach 6000km abgefahren, der vordere hält doppelt so lange

    bei meiner dicken, vl800, fahre ich avon cobra chrome, auch da kann ich nix negatives berichten
    der reifen hält in der kurve und auch bei nässe hab ich kein ungutes gefühl
    und nach ca 6000km hat er noch immer gutes profil
    vielleicht auch deswegen, weil ich mit der vl bisl gediegener fahre
    if you don`t ride, you don`t know

    OPENROADMUSIC

    Das hier ist für uns

    BlueDiamond

    dLzG Berti

    Stammtisch Mitteldeutschland


  10. #10
    Savage-IG Mitglied Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Hannover, Nds.
    Beiträge
    1.819
    Zitat Zitat von der-wirre-Irre Beitrag anzeigen
    Prinzipiell geht das, so lange es keiner merkt, ...
    Aber es hat seine Berechtigung das es bei Reifen mit Schlauch eigentlich erforderlich ist TT-Reifen auf zu ziehen.
    Sooo - habe gerade mal bei delticom geschaut und mir die Freigaben, die verlinkt sind, wenn man nicht nach Reifengröße sondern nach Mopedtyp sucht. Sowohl Bridge, als auch Conti geben TL-Reifen frei mit der Auflage einen Schlauch zu verwenden (kein Wunder bei einer Speichenfelge). Die anderen habe ich nicht gecheckt. Interessant ist, dass beide die unterschiedlichen Profile für untereinander mischbar erklären...
    Stammtisch-Hannover : seit 2010 ein fester Bestandteil der Elsen-Szene!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •