Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Motor läuft unrund

  1. #1
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    206

    Motor läuft unrund

    Frohes neues Jahr LS Freunde!

    Hoffentlich seit ihr gut reingekommen und schaut dem neuen Jahr positiv gegenüber.

    Benötige einige Infos von den erfahrenen LS Schraubern.
    Habe meine Savage aus dem Winterschlaf geweckt und hatte das Problem das sie zwar ansprang, aber nach einer Sekunde wieder ausging. Immer wieder versucht und sie ging immer wieder aus.
    Dachte da stimmt etwas mit der Schwimmernadel nicht und habe den Vergaser komplett zerlegt und gereinigt bzw. durchgepustet mit Druckluft. Gleichzeitig habe ich alle Düsen rausgenommen und ordentlich mit Druckluft durchgepustet. Die Düse die oben an der Membrane sitzt (siehe Bild, Nr. 12) war komplett zu, da half auch die Druckluft nichts, scheinbar verkalkt. Habe hier eine aus einem anderen LS Vergaser genommen, die anderen Düsen und Teile sehen soweit gut aus bis auf das Schwimmernadelventil welches ich komplett zerlegt habe da sich darin etwas Schmutz befand. Die Hauptdüse ist 130 und die Nadel auf mittlerem Clip. Defekte am Vergaser konnte ich nicht ersehen.

    Habe alles wieder zusammen gebaut und den Motor gestartet, lief einwandfrei so wie man das von einer LS kennt. Bin dann einige Meter gefahren, Gasannahme war normal, dann abgestellt und Motor weiter im Stand laufen lassen. Nach ca. 1-2 Minuten fing der Motor an zu stottern, die Drehzahl ging runter und hoch, Zündungen hatten Aussetzer, waren nicht gleichmäßig bis der Motor dann ausging. Erneutes starten geht, jedoch geht sie nach 2-3 Sekunden wieder aus aufgrund unrundem Lauf.
    Habe zuerst an einen defekten Benzinhahn gedacht und den Unterdruckschlauch zu gehalten mit Hahnstellung Pri, aber das brachte keinen Erfolg. Die Gemischregulierschraube habe ich justiert, das veränderte auch nicht wirklich was.

    Viel Einstellmöglichkeiten hat die Else ja nicht. Habt ihr einen Tip was meine Else hat?

    LG
    KC


  2. #2
    Moderator Avatar von D'artagnan
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    53797 Lohmar
    Beiträge
    702
    Tankentlüftung zu? Probier Mal mit offenem Tankdeckel laufen zu lassen.
    Sprit läuft sauber auf Pri?
    Zieht keine Neben luft?
    Zündfunke OK? ( Blau muss er sein)
    Hast du irgendwo was verändert?
    Batterie pole sind sauber und fest?
    Batterie hat genug Power (>12,4 V)?

  3. #3
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.861
    Mal eine andere Zündkerze probiert ?
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

  4. #4
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    206
    Hallo Leute,

    habe heute weiter testen können. Folgendes:

    Probier Mal mit offenem Tankdeckel laufen zu lassen.
    = Brachte keinen Unterschied

    Sprit läuft sauber auf Pri?
    = Ja

    Zieht keine Neben luft?
    = Bei laufendem Motor ohne Choke den Ansaugstutzen mit Bremsenreiniger eingesprüht, auf der Vergaserseite und Zylinderseite. Dann noch den Vergaser unten an der Schwimmerkammer und oben an der Membrane eingesprüht, auch da an der Hinterseite vom Chokehebel eingesprüht, also quasi überall da wo Luft reinkommen könne. Ich konnte nirgends ein Leck oder Erhöhung der Motordrehzahl erkennen

    Zündfunke OK? ( Blau muss er sein)
    = Ja

    Hast du irgendwo was verändert?
    = Neue Zündkerze verwendet und im Winter den Lichtmaschinendeckel runter gehabt zum polieren, hatte die Lichtmaschinenspule ausgebaut aber beim Einbau kann man nichts falsch machen, die Spule passt nur in einer Position.
    Aber die Maschine stand eine lange Zeit ohne den Motor laufen gehabt zu haben.

    Batterie pole sind sauber und fest?
    = Ja, Batterie neu

    Batterie hat genug Power (>12,4 V)?
    = Ja, Batterie neu

    Mal eine andere Zündkerze probiert ?
    = Zündkerze ist neu

    Mit Choke läuft sie besser, nur beim Gasgeben dann dreht sie noch etwas hoch bzw. schaltet nicht gleich ab. Ohne Choke läuft sie unrund, mit Fehlzündungen und geht manchmal aus. Aber die Gasannahme ist besser ohne Choke.
    Die neue Zündkerze habe ich herausgeschraubt, sie ist total schwarz verrußt. Ich habe auch eine andere Zündspule getestet, brachte aber auch keinen Erfolg.

    Habt ihr weitere Tips auf Lager?
    Geändert von khan.cross (09.01.2020 um 15:38 Uhr)

  5. #5
    Moderator Avatar von D'artagnan
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    53797 Lohmar
    Beiträge
    702
    Als du den Vergaser auseinander hattest, hast du auch die Unterlegscheibe der Hauptdüse wieder eingebaut?

  6. #6
    Savage-IG Mitglied Avatar von Hoschi
    Registriert seit
    12.09.2012
    Ort
    85459 Berglern , nähe Erding / Oberbayern
    Beiträge
    5.144
    Wäre nicht die erste neue Zündkerze die nicht funktioniert.
    Zustand Luftfilter?
    Gruß
    Ralph

    Then I`m dying on the bottom of a pit in the blazing sun
    torn and twisted at the foot of a burning bike

    Die höchste Form von Toleranz ist das Ertragen dummer Menschen

    Ich mag keine Bobber

    FORUMSLACKER

  7. #7
    Moderator Avatar von der-wirre-Irre
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Westpolen
    Beiträge
    5.476
    Wie alt ist denn der Spit im Tank???

    Ansonsten tippe ich so aus der Ferne auf falsche Steuerzeiten, die Symptome passen.
    Gibt Dinge, die kann man nicht erklären.



  8. #8
    Savage-IG Mitglied Avatar von Bombero
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    Düsseldorf,Klein-Paris am Rhein
    Beiträge
    2.165
    Wenn Position 42 + 43 ( mini O- Ring und -Scheibe) in der Explosionszeichnung, fehlen*, bekommste keinen vernünftigen Rundlauf hin!
    *gehen bei der Vergaserreinigung gerne verloren
    Gruß, Manni. ( Benzin Somelier + Motoröl Barista )

    Lieber Treibriemen-Else als Stiefelriemen-Bill !
    Früher war alles besser. Ich bin von Früher.

  9. #9
    Savage-IG Mitglied Avatar von robbierock
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.741
    Zitat Zitat von der-wirre-Irre Beitrag anzeigen
    Wie alt ist denn der Spit im Tank???
    Tippe ich auch drauf.

    Frohes neues Jahr allen!

    robbierock
    Get your motor runnin' ...

  10. #10
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    206
    Die Unterlegscheibe an der Hauptdüse ist drin, auch der kleine O-Ring und die Scheibe an der Gemischregulierschraube, der Tank ist rand voll, Sprit ca. 2 Monate alt.

    Ich werde es mit einer neuen Zündkerze testen und auch ohne Luftfilter. Zu den Steuerzeiten könnte ich das Ventilspiel checken. Zu dem Ventilspiel: Ich mache das in der Regel immer so, das ich ein langes Holzstück oder Plastikstück ins Loch von der Kerze reinstecke und dann an der Kurbelwelle drehe bis die Markierung übereinstimmt, dabei achte ich darauf das der Kolben die höchste Position hat, darum das kleine Holzstück. Dann messe ich an allen Ventilen und stelle ggf. auf 0.10. Ist doch korrekt so oder? Habe mal etwas davon gelesen bezüglich zwei oberen Totpunkten aber konnte ich an einer Savage bisslang nicht feststellen.

    Nochwas, habt ihr Erfahrungen mit den Vergaserreparaturkits für durchschnittlich 15-20€? Kann man sich auf die verlassen?
    Geändert von khan.cross (10.01.2020 um 22:01 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •