Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Unbedenklichkeitsbescheinigung bzw Freigabe vom Reifenhersteller reicht nicht mehr ?

  1. #1
    Savage-IG Mitglied Avatar von vauzwo
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Rödermark
    Beiträge
    1.455

    Unbedenklichkeitsbescheinigung bzw Freigabe vom Reifenhersteller reicht nicht mehr ?

    Hab ich das richtig mit bekommen, wenn die Größe des Reifens abweicht ( gibt ja für die Else nix mehr für Hinten alles 90er ) reicht die Bescheinigung nicht mehr bei ner Kontrolle, da muß die andere Größe eingetragen werden ?
    Und wenn dem so ist, kann man da einfach ne alternative Größe eintragen lassen, oder muß jetzt jeder Reifen eingetragen werden?
    Habe Fulbore drauf und da man den auch nicht mehr in der Paarung bekommt habe ich Heidenau als nächsten auserkoren--dann müßte ich jetzt den einen und beim Wechseln den Anderen eintragen lassen ?? Das hört sich doch wieder nach Geldmacherei an.

    Wer weiß da Genaues
    Jeder wie er kann-darf und möchte

  2. #2
    Savage-IG Mitglied Avatar von Jonny-MI
    Registriert seit
    30.07.2014
    Ort
    32425 Minden OWL
    Beiträge
    375
    Maxxis Reifen.jpg
    Man achte auf den letzten Absatz!!
    Legal - Illegal - Scheißegal

  3. #3
    Savage-IG Mitglied Avatar von Bombero
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    Düsseldorf,Klein-Paris am Rhein
    Beiträge
    1.599
    Also. Ich hab (zwangsweise) auch von FullBore auf Heidenau umgerüstet (bin übrigens sehr zufrieden mit denen).
    Punkt 1: War damit jetzt beim TÜV= hat keinen interessiert. Punkt 2: Heidenau gibt doch für den Reifen eine schriftl. Freigabe für die Else.
    Punkt 3: Wo kein Kläger, da kein Richter. Ich lass es drauf ankommen.
    Gruß, Manni.

    Lieber Treibriemen-Else als Stiefelriemen-Bill !
    Früher war alles besser. Ich bin von Früher.

  4. #4
    Savage-IG Mitglied Avatar von Nordwicht
    Registriert seit
    21.08.2019
    Ort
    Pinneberg
    Beiträge
    77
    Auf meiner 2014er S40 ist ein 140/80 HR drauf. Laut CMS verfügbar. Sooo schlecht ist der gar nicht mal. Marke weiß ich gerade nicht...

    https://www.cmsnl.com/suzuki-ls650-b.../#.XdF8xbe1Jow

  5. #5
    Savage-IG Mitglied Avatar von Hoschi
    Registriert seit
    12.09.2012
    Ort
    85459 Berglern , nähe Erding / Oberbayern
    Beiträge
    4.241
    Die Reifenfreigabe hilft nur, wenn die Größe schon eingetragen ist.
    Die Freigabe bezieht sich daauf die Marke, nicht die Größe.
    Musste ich beim letzten Tüvtermin auch erfahren.
    Die Zulassungsstelle hat vergessen beim umschreiben der Papiere die 140/90 mit zu übernehmen, also nochmal schnell heim und ne Kopie vom alten Fahrzeugschein eingesteckt, beim Tüv vorgelegt und voila - Kein Problem.
    Gruß
    Ralph
    Freedom just another Word for nothing left to loose
    Then I`m dying on the bottom of a pit in the blazing sun
    torn and twisted at the foot of a burning bike
    Danke Dieter
    POG - Member
    Danke Johnboy

  6. #6
    Savage-IG Mitglied Avatar von Bombero
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    Düsseldorf,Klein-Paris am Rhein
    Beiträge
    1.599
    Zitat Zitat von Hoschi Beitrag anzeigen
    Die Reifenfreigabe hilft nur, wenn die Größe schon eingetragen ist.
    Die Freigabe bezieht sich daauf die Marke, nicht die Größe.
    Musste ich beim letzten Tüvtermin auch erfahren.
    Die Zulassungsstelle hat vergessen beim umschreiben der Papiere die 140/90 mit zu übernehmen, also nochmal schnell heim und ne Kopie vom alten Fahrzeugschein eingesteckt, beim Tüv vorgelegt und voila - Kein Problem.
    ??? Zarter Einspruch! In den mir vorliegenden Reifenfreigaben von AVON + HEIDENAU steht jeweils der exakte Reifentyp + -größe sowie das Fahrzeug!
    Sonst wär das Freigabe"Zertifikat" ja auch sinnlos.

    Nachtrag: Wenn die Größe doch schon eingetragen ist, ist das Freigabepapier ja überflüssig.
    Geändert von Bombero (17.11.2019 um 23:05 Uhr)
    Gruß, Manni.

    Lieber Treibriemen-Else als Stiefelriemen-Bill !
    Früher war alles besser. Ich bin von Früher.

  7. #7
    Moderator Avatar von der-wirre-Irre
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Westpolen
    Beiträge
    5.173
    So wirklich versteh ich das Gejammer wegen den Reifengrößen nicht.
    Wenn keine 140/80 mehr verfügbar sind, zieht man 140/90 auf, quatscht bei Gelegenheit mit seinem Tüffonkel und lässt sich die andere Größe eintragen.

    Außreichend Platz für den etwas dickeren Reifen sollte man aber schon vor der Plauderstunde im Fender haben. Mich hatt in den letzten 28 Jahren keiner nach irgend einer Reifengröße gefragt.
    Lediglich mein aktueller DEKRA Mensch hat da mal beim ersten Kennenlernen verträumt auf die Reifengröße am Moped und dann im Schein geschaut und geantwortet "passt schon".

    Und irgendwann lasse ich das eventuell sogar im Schein ändern, ...


  8. #8
    Savage-IG Mitglied Avatar von vauzwo
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Rödermark
    Beiträge
    1.455
    Mein Tüver hat da auch nie was zu gesagt--es geht nur um die Staatsgewalt--und der langt eine Freigabe wohl nicht mehr.
    Und wenn die Polizei das so sieht werden Versicherungen nach ziehen.
    Es gibt da wohl tatsächlich ne gesetzliche Grundlage.
    Und beim Eintragen ist meine Frage ja eher: kann man "hinten auch genehmigt 140/90", also universell eintragen lassen oder nur den spezifischen Reifen ?
    Jammern und weinen tut deswegen doch Keiner--ich will es nur wissen.
    Jeder wie er kann-darf und möchte

  9. #9
    Moderator Avatar von Viertakter
    Registriert seit
    07.09.2004
    Ort
    30173 Hannover
    Beiträge
    3.161
    Moin! Das "hinten auch genehmigt °Reifengrösse°..." war meines Wissens nach früher auch die Regel als Eintrag bei der Else.
    So war man frei in der Wahl zwischen 140/90-15 und 140/80-15.
    Falls du noch alte Briefe hast, guck mal nach. Sowas wird gern auf den Zulassungsstellen weggelassen.
    ...und wenn Sie sich jetzt sagen: "Ist das nicht schön?..." Dann stimme ich Ihnen zu: Ja, das ist NICHT schön!


  10. #10
    Savage-IG Mitglied Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Hannover, Nds.
    Beiträge
    1.080
    Lutz hat Recht! Bei mir sind im Originalbrief auch 2 Größen eingetragen. Beim Wechsel auf Zulassungsbescheinigung wird da gern mal was verschlankt. Die Zulassungsstellen verweisen dann auf die Onlinedatenbanken, die die Rennleitung angeblich auch vor Ort nutzen kann...
    Stammtisch-Hannover : seit 2010 ein fester Bestandteil der Elsen-Szene!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •