Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 53

Thema: Zum Klimapaket

  1. #21
    Savage-IG Mitglied Avatar von Onkel Ralf
    Registriert seit
    26.03.2016
    Ort
    Lübbenau/Spreewald
    Beiträge
    294
    Hab mich eigentlich zurück gehalten. Aber wenn ich hier so mit lese....
    Diese Greta hat irgend einen Text auswendig gelernt den sie wiedergibt und auf die Tränendrüsen der Welt drückt. Es wird geredet über CO , CO2 und davon wieviel wir furzen. Es wird über Windkraftanlagen gemeckert und über Solaranlagen. Also zurück auf Anfang in die Urzeit oder wie? Unsere Politiker fliegen mit zwei Flugzeugen in die gleiche Richtung und drücken uns Erhöhungen auf was Diesel und Benzin angeht. Ein verschissener Selbstständiger wie ich bettelt seit Monaten um einen Kredit um sich ein Haus zu kaufen. Die Politiker erhöhen sich regelmäßig ihr Einkommen. Was soll ich noch sagen, hier in diesem Staat läuft alles schief was nur schief laufen kann....
    Geändert von Onkel Ralf (26.09.2019 um 22:03 Uhr)

  2. #22
    Savage-IG Mitglied Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Hannover, Nds.
    Beiträge
    1.688
    Ja - ich habe gekürzt... Mich regen diese Themen immer so auf, dass ganz viel aus mir herausbrabbelt.
    Mag sein, dass viele zugestimmt hätten - darum geht es mir aber nicht.
    Ich schreibe nicht, weil ich Zustimmung haben will, sondern weil's meine Meinung ist.
    Plötzlich packte mich das schlechte Gewissen, Euch zuviel von meiner Meinung vor die Füße geschmissen zu haben - da hab ich es einfach gekürzt...

    Ich hatte mich darüber ausgelassen, dass alles, was jetzt gemacht wird, nur den "Großen" dient und wir "Kleinen" dass bezahlen dürfen. Der Umwelt bringt es nix!
    Wir können nur eines tun: den Konsum, den Luxus total einschränken - ansonsten bleibt uns oder unseren Enkeln irgendwann nur das Verrecken oder ein Leben wie in der Steinzeit (wörtlich gemeint).
    Vielleicht müssen wir aber auch erst ein Leben wie in der Steinzeit "verordnet" bekommen, damit wir anfangen, wirklich zukunftsfähige, tragfähige Konzepte bzw. Produkte zu schaffen. (Im Krieg "mußten" die Deutschen auch Alternativen finden - und waren total kreativ!)

    Falsch ist es, ein neues Auto kaufen, dass angeblich weniger Schadstoffe ausstößt, denn es ist immer noch ein Auto mehr in der Welt - und die Emissionswerte sind sowieso gelogen!
    Geändert von TheCrow (27.09.2019 um 08:36 Uhr)
    Stammtisch-Hannover : seit 2010 ein fester Bestandteil der Elsen-Szene!

  3. #23
    Savage-IG Mitglied Avatar von Hodl
    Registriert seit
    13.06.2013
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen BW
    Beiträge
    2.534
    Krähe du sprichst mir aus der Seele!
    Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Macht; daß ich aber, solange ich lebe, wirklich lebe, das hängt von mir ab. (Lucius Annaeus Seneca)

    Nüchtern betrachtet ist betrunken besser !

    Freundschaft ist wenn Bekloppte mit Bekloppten noch Bekloppter sind!

    P.O.G. Member

  4. #24
    Savage-IG Mitglied Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Hannover, Nds.
    Beiträge
    1.688
    Zitat Zitat von Hodl Beitrag anzeigen
    Krähe du sprichst mir aus der Seele!
    Ich weiß! Und wir sind nicht allein!

    Wie wäre es mit einem regelmäßigen "Monday-Tribute for Future"?

    Wir zollen Tribut, indem wir nix kaufen, keine Post annehmen und uns einfach mit Pappschildern behangen in Öffis setzen. Wer nicht mehr reinpasst besetzt die Wartehäuschen. Kostest vermutlich nur für einen Bruchteil ein Tagesticket... Wenn alle mitmachen können wir uns beim Sitzen sogar abwechseln.
    Stammtisch-Hannover : seit 2010 ein fester Bestandteil der Elsen-Szene!

  5. #25
    Moderator Avatar von Der einsame Reiter
    Registriert seit
    02.05.2007
    Ort
    29313
    Beiträge
    2.479
    Zitat Zitat von der-wirre-Irre Beitrag anzeigen
    Die Brennstoffzelle (nur mal so als Beispiel) ist seit über 30 Jahren serienreif.
    Wer hält das ganze wohl zurück und behauptet zu teuer, zu unausgereift, nicht ausreichend erprobt?

    Das Militär weltweit benutzt diese Technik schon lange, nur für den zivilen Sektor gibts da seltsamerweise abenteuerliche Hindernisse. Aber das hat garantiert keine wirtschaftlichen Hintergründe.
    Wer da nicht ins schmunzeln kommt ist selber Schuld.

    Der Hype mit den Elektroautos wird sich legen, sobald ein anderes Thema die Oberhand gewinnt. Zum Beispiel die Landung von außerirdischen oder es stellt sich raus das es doch kein intelligentes Leben auf der Erde gibt.

    Der blinde Aktionismus der Politik, grade hier in Deutschland, verkommt immer mehr zur Lachnummer. Aber wenigstens gehen die Herrschaften ja mit gutem Beispiel voran, ...
    Erstmal eine Korrektur. Die Brennstoffzelle ist seit Mitte der 60er im Einsatz. Schon die Apollomissionen haben sie benutzt.
    Ich halte die jetzige Konzentration auf Batterieautos (BEV) für komplett falsch.
    Wenn unsere Autoindustrie soweit ist dass BEV zu einem annehmbaren Preis auf den Markt können wird es sicherlich eine Art Förderung geben. Abwrackprämie 2.0 der ähnlich. Die letzte Abwrackprämie hat 1,7 Millionen Neuzulassungen bewirkt. Da kann leicht 1 Mio BEV erreicht werden. Jetzt kommen die alle nach hause und stecken ihr Auto an den Lader. Jedes zieht 50kWh. Das sind 50 gWh. Unser Stromnetz liefert knapp 70gWh. Es wird dunkel. Ich hab auch im Zuge der IAA von 350 kWh munkeln gehört, macht es nicht besser. Oder so ein typischer Wohnblock mit 30 E-Autos davor und 3 Ladesäulen. Da kann ich mir Gewaltexzesse vorstellen.

    Also Wasserstoff? Die kleine Molkeülgröße bedingt mehrlagige Behälter und es wird bei 700 bar gelagert. Die Herstellung ist energieintensiv und es wird zur Zeit aus Erdgas gewonnen wobei CO2 anfällt. Betrachtet man die gesamte Kette hat es im Auto einen Wirkungsgrad von ~35%.
    Mein Favorit ist Methanol. Kann in eine Brennstoffzelle gekippt werden und wird dort entweder direkt benutzt oder der Wasserstoff wird entzogen. In beiden Fällen entsteht aber CO2. Auch nicht gut, das wollen wir ja vermeiden.
    Jetzt fragst du dich warum Favorit? Da kommt es auf die Gewinnung von Methanol an. Um die Erde zieht sich ein Gürtel in dem die Sonne stark scheint. Dort kann man in Meeresnähe durch Elektrolyse oder thermische Aufspaltung Wasserstoff gewinnen. In den Industrieländern haben wir so viel CO2 dass es verflüssigt und in die Erde verpresst werden soll. Die Technik ist vorhanden und erprobt. Das kann man jetzt zum Wasserstoff shippern und beide Substanzen vermischen. Schon hat man Methanol. Das lässt sich besser handhaben als Wasserstoff und vorhandene Tankstellen brauchen kaum umgerüstet werden. Jeder kann seine Brennstoffzelle an seiner Lieblingstankstelle befüllen. Man kann es auch direkt in seinen Verbrenner kippen. Leider liefert ein Liter Methanol nur die Hälfte an Energie wie ein Liter Benzin. Doch man kann Methanol aber auch noch chemisch behandeln und hat dann energiereichen Kraftstoff wie z.B. V-Power oder Ultimate. Und es ist CO2 neutral.

    Leider ist das politisch nicht gewollt. Man müsste ja Geld in die Entwicklungsländer statt in Banken pumpen.

    Das ist natürlich nicht auf meinem Mist gewachsen. Ich bin auf der Expo2000 mit Josef Radermacher ins Gespräch gekommen. Der hat damals schon für Klimasachen gebrannt. Hier gibt es einen Podcast in dem er seine Vorschläge ausführlich darlegt, das Gespräch kann man dort auch lesen statt hören.
    Interessant ist in diesem Zusammenhang auch Volker Quaschning. Der beschäftigt sich mit regenerativen Energien und den Verfehlungen der Politik dabei. Podcast Video
    Beide sind keine Esoterik-Spinner sondern weltweit anerkannte Forscher


    @Hodl
    Die Japaner heizen schon länger mit Brennstoffzellen. Das wird auch bei uns gefördert.
    War gestern auf der Waage.
    Nun versuche ich schon den ganzen Tag mit dem Kugelschreiber im Bauchnabel stochernd mich auf Werkseinstellung zurück zu setzen.

  6. #26
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    03.03.2019
    Ort
    ODW 64658 Fuerth
    Beiträge
    515
    Zitat Zitat von TheCrow Beitrag anzeigen
    Ja - ich habe gekürzt... Mich regen diese Themen immer so auf, dass ganz viel aus mir herausbrabbelt.
    Mag sein, dass viele zugestimmt hätten - darum geht es mir aber nicht.
    Ich schreibe nicht, weil ich Zustimmung haben will, sondern weil's meine Meinung ist.
    Emissionswerte sind sowieso gelogen!
    Deine Einstellung ehrt dich sehr ist aber trotzdem nicht ganz richtig.
    Nur wenn wir Beispielhaftes vormachen, zum Nachahmen anregen und mitmachen kann etwas erreicht werden.
    Viele muessen nur noch wachgeruettelt werden um auf liebgewonnene Bequemlichkeiten (zumindest teilweise) zu verzichten.
    Es gibt da einen alten, banalen aber im Kern richtigen Spruch:
    Tu Gutes und rede darueber.
    Weitermachen bitte
    mfg hermann

  7. #27
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.317
    Meiner bescheidenen Meinung nach ist das was für's eigene Gewissen, mehr nicht.
    Außer Du meinst mit "viele" nicht den mündigen Bürger, sondern Politik und Finanzadel. Die lachen sich doch über jeden mit Stoffbeutel statt Einkaufstüte im Supermarkt kaputt - der Mist, der in der Tüte ist, ist doch das gleiche wie vorher oder schlimmer.

    Bei dem Thema geht meiner Meinung nur an der Spitze des Eisberges darum, was wir als Arbeiter, Verbraucher und Hobby-Betreiber tun können.
    Bei allem unter der Oberfläche geht's um Geld und Geld allein. So lange nicht "unser" gesamtes Bild dem Geld gegenüber in den Festen erschüttert wird, wird sich nichts ändern, außer, dass der Verbraucher wieder der Depp ist (gut, ist im Grunde keine Veränderung) und der Rest absahnt.
    Nur wenn alle verzichten, kann sich was ändern - die Spitze des Eisberges kann gar nicht auf so viel verzichten, um den Moloch unter ihnen zu verändern.

    Ja, man soll drauf schauen, was man selber machen kann, die Enkel retten werden wir damit nicht. Wir können ihnen auf dem Sterbebett noch "Sorry" zuflüstern.

  8. #28
    Savage-IG Mitglied Avatar von robbierock
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.741
    Hab heute beim "Fridays for Hubraum" die Gemischschraube noch eine halbe Umdrehung rausgeschraubt, so "Rolling Coal"-mäßig. he he he.

    gruß robbierock
    Get your motor runnin' ...

  9. #29
    Savage-IG Mitglied Avatar von sagar
    Registriert seit
    25.04.2015
    Beiträge
    10
    Ein Lichtblick:
    Nach neueren Infos sind jetzt Solarmodule auf dem Markt, die wesentlich effizienter sind als bisher.
    Damit könnte jedes Haus, besonders Neubauten, energieautark ausgerüstet werden.
    Offensichtlich hat der jetzige vielgeschmähte US-Präsident Restriktionen gelockert,
    mit denen seine Vorgänger fortgeschrittene Techniken dem US-Militär vorbehalten hatten.
    Weiter so!

  10. #30
    Savage-IG Mitglied Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Hannover, Nds.
    Beiträge
    1.688
    Zum Thema Methanol aus CO2 und H2 gibt es diverse Treffer im Netz. Ist also KEIN Scherz...

    Der Erwerb von Flächen im heißen Gürtel dürfte auch nicht soooo teuer sein. Was kostet derzeit ein Hektar Wüste? Damit hielten sich die Kosten wohl eher im Rahmen - aber billiger ist es natürlich, wenn andere (also: wir!) ALLES bezahlen...
    Stammtisch-Hannover : seit 2010 ein fester Bestandteil der Elsen-Szene!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •