Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 45

Thema: Ölablassschraube undicht -> mit Dirko abdichten???

  1. #31
    Savage-IG Mitglied Avatar von savageridingdaddy
    Registriert seit
    18.04.2008
    Ort
    Dresden | Freital
    Beiträge
    1.453
    Hallo zusammen,
    hier endlich mal ein update. (Die Garage ist nicht gerade um die Ecke und ich komme höchstens am WE oder freien Tagen dazu, was an der LS zu machen)
    Es war noch immer nicht dicht. Etwas Dirko auf dem Gewinde und ein kleiner (roter) Dichtring haben nicht geholfen.
    Also wieder alles Öl ablassen.... und von vorn beginnen.
    Ich habe noch einmal bessere Fotos gemacht, sowohl von der Schraube als auch von der Gewindebohrung im Motor. Der alte Alu-Dichtring ist auch mit drauf. Fälschlicherweise dachte ich auch erst, es wäre eine Fase an der Schraube selbst.
    Sollte ich als es nächstes Mal mit einem kleinen Gummiring versuchen, der dann in der Fase liegt?

    Einen 13er Krähenfuß habe ich mir auch bestellt, dann kann ich den kleinen Proxxon DreMo nutzen und die Schraube richtig anziehen. Wieviel Nm waren es da nochmal? (Bucheli liegt natürlich in der Garage und nicht zu Hause...)

    Danke für eure Tipps und Ratschläge.
    Schönen Feiertag noch,
    rob

    P1050891.JPG P1050911.JPG P1050913.JPG P1050903.JPG
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller."

  2. #32
    Savage-IG Mitglied Avatar von Wesch
    Registriert seit
    24.11.2012
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    937
    Hallo

    Ein Kupfer- oder Aludichtring gross genug, dass er auf den flachen Rändern aufliegt.

    mfG. Günther
    LS650 1996
    VN1500 1995
    Springer 1995
    WLA 1944
    Peugeot 102 1968
    Simson Schwalbe 1965

  3. #33
    Savage-IG Mitglied Avatar von Bombero
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    Düsseldorf,Klein-Paris am Rhein
    Beiträge
    1.747
    Zitat Zitat von Wesch Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ein Kupfer- oder Aludichtring gross genug, dass er auf den flachen Rändern aufliegt.

    mfG. Günther

    Vorher alles mit Bremsenreiniger reinigen! Dann Dirko auf den Bund der Schraube- dann Dichtring- dann Dirko.
    Kurz ablüften lassen- Schraube eindrehen- etwas mehr wie Handfest anziehen- fertig! (Etwas warten mit Motoröl einfüllen)
    Gruß, Manni.

    Lieber Treibriemen-Else als Stiefelriemen-Bill !
    Früher war alles besser. Ich bin von Früher.

  4. #34
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.649
    Würde erst mal ohne Dichtmasse probieren mit einem grösseren Dichtring. Wenn die Dichtfläche am Block nicht vermurkst wurde geht das. Dann mal mit einem O-Ring probieren der auf die konische "Dichtfläche" drückt. Wenn nix hilft halt mit Dichtmasse abdichten. Das ist dann allerdings eine Notlösung und Murks.
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

  5. #35
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.122
    Würde ich auch so machen, es gibt etwas dickere Dichtscheiben, ich meine aus Silikon. Das sollte die paar Kratzer gut abschließen.

  6. #36
    Savage-IG Mitglied Avatar von Bombero
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    Düsseldorf,Klein-Paris am Rhein
    Beiträge
    1.747
    Wenn es bis jetzt doch nicht dicht geworden ist, war die vorherige "Reparatur" Murks! Man kann jetzt natürlich noch zig-Versuche mit irgendwas machen, aber es geht doch erstmal darum den Hobel auf die Strasse zu bekommen (das gute Wetter ist im Anmarsch!).

    See you on the Road ! (?)
    Gruß, Manni.

    Lieber Treibriemen-Else als Stiefelriemen-Bill !
    Früher war alles besser. Ich bin von Früher.

  7. #37
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.08.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    23
    Nimm einen Hydraulik-Dichtring mit Gummilippe für M12. Kostet in der Bucht € 1,00.
    Gruss
    Rebecca´s Vater

  8. #38
    Savage-IG Mitglied Avatar von salle33
    Registriert seit
    06.05.2014
    Ort
    59065 Hamm ist noch Ruhrpott
    Beiträge
    479
    Oder noch besser mittelfeste schraubensichrung Loctite 238 oder das preisgünstige loxeal 55-03(gewindesicherung und Dichtung)

  9. #39
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.08.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    23
    @ salle33,
    dass ist doch echt Bullshit was Du da vorschlägst. Bei der Anwendung von Loctite und Co, lies mal vorher die Gebrauchsanweisung durch. Das Gewinde muss absolut ölfrei sein. das mag bei der Schraube noch gelingen, aber bei dem Innengewinde der Ölwanne bestimmt nicht. -Und beim nächsten Ölwechsel hat man dann den Parmesankäse so wohl an der Schraube als auch im Gewinde.

  10. #40
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.122
    Du tust "Deiner Tochter" mit sowas keinen Gefallen. Leg' Dir mal nen eigenen Account an, damit man endlich weiß, mit wem man es tun hat.

    Auch wenn Du 10mal Recht hast, das geht auch anders.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •