Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: KFZ-Prüfingenieur werden

  1. #1
    Savage-IG Mitglied Avatar von magdeburgerling
    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    771

    KFZ-Prüfingenieur werden

    Hallo liebe Mitglieder,

    Ich bin mir sicher, bei der Anzahl an Leuten im Forum gibt es den Einen oder Anderen KFZPrüfingenieur unter uns.
    Ich spiele mit dem Gedanken einer zu werden, bzw habe schon ein Angebot.

    Kann mich jemand mal per PN anschreiben, damit ich mal einige Fragen loswerden kann?

    Danke,
    Marcus

  2. #2
    Moderator Avatar von Der einsame Reiter
    Registriert seit
    02.05.2007
    Ort
    29313
    Beiträge
    2.222
    Beim TÜV bzw. Dekra?
    War gestern auf der Waage.
    Nun versuche ich schon den ganzen Tag mit dem Kugelschreiber im Bauchnabel stochernd mich auf Werkseinstellung zurück zu setzen.

  3. #3
    Savage-IG Mitglied Avatar von magdeburgerling
    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    771
    Hallo Chris, dort habe ich mich auch beworben bzw. Gespräche geführt.

  4. #4
    Moderator Avatar von Der einsame Reiter
    Registriert seit
    02.05.2007
    Ort
    29313
    Beiträge
    2.222
    Hey, wir haben einen Forumsprüfer.
    War gestern auf der Waage.
    Nun versuche ich schon den ganzen Tag mit dem Kugelschreiber im Bauchnabel stochernd mich auf Werkseinstellung zurück zu setzen.

  5. #5
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    1.287
    Hi,

    kleiner - ernst gemeinter - Tip:
    frag dann am besten auch gleich nach Stress, Leistungsdruck, Umsatzzahlen und Burnout....
    TÜVver haben heutzutage nicht mehr viel zu lachen, ich habe einen im Bekanntenkreis....

    MFG, Bauer

  6. #6
    Savage-IG Mitglied Avatar von magdeburgerling
    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    771
    kleiner? Ich bin 1,96

    Aber ich verstehe schon, du beziehst es auf den Tipp.

    Danke für deine ehrliche Meinung, habe ich doch in letzter Zeit genau das Gegenteil gehört:
    Der demografische Wandel bedingt, dass immer weniger Prüfer auf dem Markt sind bei immer mehr Fahrzeugen. Speziell in den neuen Bundesländern kommt hinzu, dass viele Prüfer nach der Wende geworben wurden. Diese gehen zur Zeit alle in den Ruhestand. Natürlich ist eine Prüforganisation immer am Gewinn und am Marktanteil orientiert tätig und es wird vom Prüfer eine gewisse Summe an zu prüfenden KFZ im Jahr, bzw. Umsatz gefordert.

    Ich werde deine Meinung daher im Hinterkopf behalten und bewusst mit in Gespräche, bzw. Bewertung dieser mit einfließen lassen.

    Danke, Marcus

  7. #7
    Savage-IG Mitglied Avatar von StevenAirbourne
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    Magdeburg-Reform
    Beiträge
    424
    Der Piefke kann ja mal seinen ( seit ein paar Jahren inzwischen unseren) Prüfer etwas ausfragen... Ist ein "DEKRA-Mann"
    Anstand beginnt für mich schon mit einer einfachen Begrüßung/Vorstellung oder einem "Bitte" und "Danke"...

  8. #8
    Moderator Avatar von der-wirre-Irre
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Westpolen
    Beiträge
    5.250
    Wenn ich mich mit meinen zwei jungen Männern von der DEKRA so nebenbei unterhalte, bereuen tut keiner von den beiden seine Berufswahl, eher im Gegenteil.
    Beiden macht die Arbeit Spaß und sie sind fast immer gut drauf.
    Wenn man tagtäglich mit vielen Menschen zu tun hat, bleibt es natürlich nicht aus das es zu Spannungen kommt.
    Die meisten Kfz Besitzer betrachten allerdings die Prüfer eher als Feind als als Mensch, es geht ja um ihr Heiligstes und um Geld.

    Meine zwei Jungs sind fachlich recht kompetent, lernen auch gerne mal vom Kfz Besitzer was dazu, machen sich ne Birne wie man gemeinsam das Fahrzeug durch den TüV bringt und stehen für Fragen zum Thema Umbauten, Zulassung u.s.w. immer gerne zur Verfügung. Und es kann nervig werden, wenn ich da bin!
    Alle Prüfer die ich in den letzten zwanzig Jahren kennen gelernt habe, waren ähnlich gut drauf.

    Sicher müssen Prüfer Leistung erbringen, das muss heute fast jeder in seinem Job.
    Das schlechte Image der Prüfer und Prüfgesellschaften liegt an schwarzen Schafen, die es dann auch regelmäßig in die Medien schaffen.
    Leider wird so was gerne verallgemeinert.

    Ich finde es gut wenn der Mensch sich weiter entwickelt!!!

  9. #9
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.039
    Wird wie in jedem Job von mehr Faktoren als nur der Berufswahl an sich abhängen.

  10. #10
    Savage-IG Mitglied Avatar von Flyingdeath
    Registriert seit
    22.03.2010
    Ort
    95463 Bindlach
    Beiträge
    240
    Moin,
    nachdem ich am vergangenen Montag nun endlich mein Diplom bestanden habe (war für die Diplomarbeit beim TÜV) habe ich nun auch vor die Laufbahn als aaS einzuschlagen. Bewerbung läuft bereits... Kannst dich gerne mal bei mir melden dann können wir mal Erfahrungen austauschen.

    Mfg

    Sascha

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •