Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Was tun vor dem ersten Starten ?

  1. #1
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    20.05.2018
    Beiträge
    6

    Was tun vor dem ersten Starten ?

    Hallo zusammen,
    dir LS ist da.
    14000 Km und völlig Original. Sie stand allerdings die letzten 5 Jahre in einer Scheune. Leider sieht sie jetzt auch so aus. Aber das sind Schönheit Mängel. Was mich jetzt interessiert ist was ist zu tun vor dem ersten Starten?
    Angedacht habe ich zunächst mal.
    • Neue Batterie die alte ist Tod.
    • Ölfilter
    • neues Öl
    • Luftfilter
    • neue Zündkerze
    • evtl. Vergaserreinigung
    • Bremsflüssigkeit neu
    • Tankreinigung
    Ich habe gehört, dass dir Steuerkettenspanner der Schwachpunkt am LS Motor ist und es einen besseren Steuerkettenspanner, bzw. es einen Adapter gibt mit dem man den Spanner versetzen kann. Was ist besser? und wo kann ich eines von beiden bekommen?
    Grüße aus dem Saarland
    Antonio

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    06.03.2005
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    2.619
    Welches Baujahr ist es denn ?

    5 Jahre in der Scheune, wie alt sind denn wohl die Reifen?

    Gruss
    Gerhard
    each small candle lights a Corner in the dark

  3. #3
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.329
    Hi, nach 5 Jahren auf dem Seitenständer gibt es wohl ein paar Sachen zu checken.
    Das alte Öl wird kalt kaum vernünftig abfließen.
    Würde erstmal ganz vorsichtig probieren, ob der Motor dreht.
    Wenn ja, Blocksauber machen, Vergaser auf Vordermann bringen, neue Kerze rein und mit irgendeinem improvisierten Tank versuchen zu starten.
    Wenn sie anspringt warm laufen lassen (noch besser wäre fahren und wenn's im Kreis aufm Hof ist). Sollte sie als Folge der Standzeit irgendwo siffen, sieht das mit Glück dann schon.
    Öl warm ablassen, TBKS (NICHT SKPL) verbauen und Öl-Filter welchseln.

    Tank musst halt mal anschauen, wenn er rostig ist, ist's kacke, wenn nur dreckig halb so wild.
    Bremsflüssigkeit auf jeden Fall neu, Umrüstung der Gummischläuche auf Stahlflex rate ich auch an (falls nicht schon vorhanden).

  4. #4
    Savage-IG Mitglied Avatar von Specter
    Registriert seit
    01.08.2011
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.341
    Mach mal die vordere Pulleyabdeckung ab, schau ob am Pulley Rost ist und probier ob das Pulley Spiel hat,
    wenn ja -> Pulley raus und Getriebeausgangswelle prüfen und DIESEN Thread lesen.
    Wenn Du die Bremsflüssigkeit wechselst, wechsel gleich die Leitung mit und nimm bestenfalls ne Stahlflex-
    bremsleitung.
    Wie Gerhard schon schrieb, die Reifen müssen ziemlich sicher auch neu.
    Zum Steuerkettenspannerproblem gibts HIERjede Menge Lesestoff.
    dLzG
    Richie

  5. #5
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    20.05.2018
    Beiträge
    6
    Hallo,
    Die LS ist Baujahr 1991
    Die Reifen sind 6 Jahre alt und waren damals wohl ganz neu aufgezogen worden. Die Produktionsnippel sind noch auf beiden Reifen drauf. Mal sehen, wenn es soweit ist, ob es Holzreifen oder noch Gummireifen sind.
    Hab mir eine neue Batterie besorgt und den Motor ein paarmal drehen lassen. Soweit OK.
    Vergaser liegt jetzt auf der Werkbank und wird gereinigt. Tank ist auch gespült. War erstaunlicher Weise ohne Rost und nur minimal Verschmutz.
    Stahlflex Leitungen und Bremsflüssigkeit müssen warten bis nächste Woche.
    Ist leider Rost am Pulley aber kein Spiel, liegt vielleicht aber auch daran, dass der Riemen sehr stramm ist. Muss leider auch noch etwas warten bis ich mir das genau ansehen kann.
    Was ich aber schon bemerkt habe ist ein leichtes Raues Gefühl beim bewegen des Lenkkopfs. Wohl die Lenkkopflager eine Reparatur die ich nicht sehr gerne angehe.

    Gruß
    Antonio

  6. #6
    Savage-IG Mitglied Avatar von Bombero
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    Düsseldorf,Klein-Paris am Rhein
    Beiträge
    2.101
    Beim Vergaserreinigen auch auf das Minisieb über dem Schwimmernadelventil denken! Wird schon mal gerne übersehn.

    Gruß, Manni.
    Gruß, Manni. ( Benzin Somelier )

    Lieber Treibriemen-Else als Stiefelriemen-Bill !
    Früher war alles besser. Ich bin von Früher.

  7. #7
    Savage-IG Mitglied Avatar von Krümel
    Registriert seit
    08.12.2008
    Ort
    Lehrte bei Hannover
    Beiträge
    218
    Das Original-Lenkkopflager ist ziemlich robust. Einfach mal reinigen ( in Petroleum einlegen) auf Macken prüfen neu fetten und wieder montieren. Dabei kannst du gleich das Gabelöl erneuern wenn du eh den Vorderbau zerlegt hast. Aber keine Angst, hört sich schlimmer an, als es ist.

  8. #8
    Savage-IG Mitglied Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Hannover, Nds.
    Beiträge
    1.726
    Also VOR dem ERSTEN Starten würde ich nur die Spritleitungen und -Filter machen, dass Öl ablassen und durch neues ersetzen und schauen, ob irgendwelcher Syph im Ansaugtrakt ist. Alles andere muß VORm ersten Starten nicht unbedingt sein.
    NACH dem ersten Starten, wenn der Motor einmal warm ist, würde ich dann Öl und -Filter wechseln und alles andere in Angriff nehmen (Steuerkettenspanner prüfen, Pulley prüfen (wenn da Rost dran ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es hinüber ist!), Ruckdämpfer hinten gleich mitmachen, Bremse, Gabelöl, etc.) - nicht dass das in einer Komplettüberholung mündet, ohne dass man weiß, ob der Motor wenigstens einigermaßen iO ist...
    Stammtisch-Hannover : seit 2010 ein fester Bestandteil der Elsen-Szene!

  9. #9
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    1.332
    Hallo,

    ich sehe das genau so:
    Ansaugtrakt /Tank/ Vergaser checken,
    neues Benzin,
    Evtl. Kerze raus und Motor erst mal durchdrehen mit Öl / Wd 40
    Öl runter,
    billiges neues Öl, Motor laufen lassen / spülen, alles raus
    => dann weiter gucken
    edit: Neues, ordentliches Öl nicht vergessen

    MFG, Bauer

  10. #10
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    20.05.2018
    Beiträge
    6
    Hallo,
    ich hab sie aus dem Dornröschenschlaf erweckt. Lief zwar etwas unruhig aber das kann am Vergaser liegen. Da mache ich mir im Moment noch keine Gedanken drum. Es geht nun weiter mit Kupplung, TBKS und TÜV.
    Mal sehen ob ich sie noch im Sommer auf die Straße bringe.

    Grüße aus dem Saarland
    Antonio

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •