Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Motobatt

  1. #11
    Savage-IG Mitglied Avatar von Waschl
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    20
    Servus,

    habe die Motobatt in die LS eingebaut. Problem dabei war allerdings, das die Originalbatterie an den langen Seiten unten abgeschrägt ist (sieh Bild). Die Motobatt allerdings nicht. Passte bei mir erstmal nicht in den Batteriekasten hinein. Wenn man im Batteriekasten aber unten an den schrägen Stellen den Moosgummi (oder was es auch immer sein mag) weg macht, dann geht die Gel-Batterie auch rein. Neue Batterie zieht ganz schön satt durch - hoffe es bleibt über Jahre so.

    Grüße Waschl
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #12
    Savage-IG Mitglied Avatar von Skoute
    Registriert seit
    16.07.2004
    Ort
    Niederkassel-Ranzel
    Beiträge
    1.232
    Bei der vx zieht die sauber durch, das war bei den anderen Batterien nicht so,
    Wenn Recht zu Unrecht wird, wir Widerstand zur Pflicht

    Habe niemals Angst etwas neues auszuprobieren,
    bedenke die Arche wurde von Amateuren gebaut,
    die Titanic von Profis

  3. #13
    Savage-IG Mitglied Avatar von vauzwo
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Rödermark
    Beiträge
    1.408
    So lange sie neu sind ziehen fast alle sauber durch.
    Und wie lange sie das tun hängt von der Produktion und der Pflege ab.
    Hab schon Betterien gehabt , die haben 15 Jahre lang ohne Probleme funktioniert und andere , die nach 5 Jahren hin waren.
    Und das hatte nichts mit der Marke zu tun--ganz im Gegenteil--die 15 jahre war eine No Name Batterie ( Säure-Wartungsfrei )
    Die 5 Jahre war eine sau teure Varta ( ebenfalls Säure-Wartungsfrei ).
    Beide haben die gleiche Pflege genossen.
    Wenn ich nicht regelmässig so um die 100 km fahre, dann lade ich sie zwischendurch mit nem Minimalstrom auf.
    Und im Winter steht sie in einem beheiztem Raum.

    Dann ziehen sie immer durch

    Mal davon abgesehen--wie wird so eine Gelbatterie korrekt geladen ??
    Jeder wie er kann-darf und möchte

  4. #14
    Moderator Avatar von der-wirre-Irre
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Westpolen
    Beiträge
    4.963
    Zitat Zitat von vauzwo Beitrag anzeigen

    Mal davon abgesehen--wie wird so eine Gelbatterie korrekt geladen ??
    Mit einem ganz normalem Ladegerät für Kfz.
    Die Gelbatterien sind im Grunde auch nur Säureakkus.
    Die Säure wird allerdings von einem zwischen den Platten eingebettetem Vlies gebunden und kann somit nicht auslaufen.
    Außer Betrieb!
    Techniker ist informiert.



  5. #15
    Savage-IG Mitglied Avatar von vauzwo
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Rödermark
    Beiträge
    1.408
    OK-hab mir eine bestellt und sicher ist sicher
    Jeder wie er kann-darf und möchte

  6. #16
    Moderator Avatar von Viertakter
    Registriert seit
    07.09.2004
    Ort
    30173 Hannover
    Beiträge
    3.038
    Zitat Zitat von der-wirre-Irre Beitrag anzeigen
    Mit einem ganz normalem Ladegerät für Kfz.
    Die Gelbatterien sind im Grunde auch nur Säureakkus.
    Die Säure wird allerdings von einem zwischen den Platten eingebettetem Vlies gebunden und kann somit nicht auslaufen.
    Himmel, falsch!
    Auf guten Batterien in Gel oder AGM steht die Ladeschlußspannung drauf, für Zyklen- oder Standbybetrieb!
    Ein normales biliges und simpelsts KFZ-Ladegerät lädt bis deutlich über 17V, und wenn es ein altes ist, das noch für 220V statt 235V ausgelegt ist, biste flott bei 18V.

    Dann spricht das Überdruckventil in der versiegelten Batterie an, sie drückt Gase und Säuretröpfchen raus, die du nicht ergänzen kannst.

    Also passendes Ladegerät mit einrechnen!

    Gruß Lutz
    ...und wenn Sie sich jetzt sagen: "Ist das nicht schön?..." Dann stimme ich Ihnen zu: Ja, das ist NICHT schön!


  7. #17
    Moderator Avatar von der-wirre-Irre
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Westpolen
    Beiträge
    4.963
    Zitat Zitat von Viertakter Beitrag anzeigen
    Himmel, falsch!
    Himmel, dann mache ich seit Jahren was falsch und warte auf den Knall.

    Nee, mal im Ernst, ich benutze seit vielen Jahren das Ding von ALDI (damlas 15€, heute 20€), elektronisch geregelt und da ist noch nie eine Batterie in die Binsen gegangen.
    Inzwischen benutze ich nur noch Gel-Akkus und da macht keine Backen oder löst irgend was aus. Die Spannung ist nach dem Laden mit 13-14 Volt im normalen Bereich.

    Ich frag mich sowieso was manche Leute für ein Brimmborium mit ihren Batterien veranstalten.
    Klar ich bin was die Strömlinge angeht keine Leuchte aber meine Batterien halten sehr lange, egal ob Auto oder Moped.
    Außer Betrieb!
    Techniker ist informiert.



  8. #18
    Savage-IG Mitglied Avatar von pahld
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    52353 Düren
    Beiträge
    2.708
    Tom.... Lutz hat aber recht die Gel sind empfindlich auf zu hohe Ladeschluss -spannung
    Das es bei Dir bis jetzt gut gegangen ist glücksache.
    Gruß Dieter

    Zähneputzen ist wie Wählen, lässt man es wird es Braun

    P.O.G. Secretary und DdTS

  9. #19
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.538
    Dann sind wir schon 2 Glückpilze, habe seit 6 Jahren alle Mopeds auf Gel-Batterien umgerüstet, ein Ladegerät schätzungsweise aus den späten 70ern, das mir Säurebatterien regelmäßig überkochen ließ und null Probleme.
    Die Batterie der Else habe einmal in 5 Jahren geladen, nachdem ich sie mal auf Fehlersuche leergeorgelt habe, keinen Winter ausgebaut... nüx.
    Soll nicht heißen, dass man das nicht besser machen kann, aber ich kann echt nichts negatives berichten.

  10. #20
    Savage-IG Mitglied Avatar von Billi33
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    13127 Berlin
    Beiträge
    735
    Hatte mir ‘ne Gel-Batterie mit einem alten „AKA-Elektrik“-Ladegerät (Made in GDR) zerschossen...
    Mit einem Billigteil von A.T.U. funktioniert alles bestens!
    Alt ist man dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat, als an der Zukunft.
    (John Knittel, schweizer. Schriftsteller, 1891-1970)
    -------------------------------------------------------------------------------------------------
    Fehlende PS werden durch Wahnsinn kompensiert!!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •