Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Entstörwiderstand. Was ändert sich ohne ihn?

  1. #1
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    96

    Entstörwiderstand. Was ändert sich ohne ihn?

    Ich habe mal eine grundsätzliche Frage an die Elektrik-Durchblicker: Zündkerzen haben oft einen eingebauten Entstörwiderstand mit einem typischen Wert so um die 5000 Ohm. Dieser Widerstand verhindert bei jedem Zündvorgang die Abstrahlung elektromagnetischer Wellen in die Umgebung. Deren Frequenz würde in einem Bereich liegen, den auch Radiowellen im UKW-Band haben.

    Ein Zündkerzen-Entstörwiderstand ist oft an einem R in der Typisierung der Zündkerze zu erkennen. Zum Beispiel NGK BPR7ES hat einen; NGK BP7ES ist die gleiche Zündkerze ohne einen. Und jetzt die eigentliche Frage: Wenn man eine Zündkerze mit Entstörwiderstand durch eine ohne ersetzt, gibt es dann positive (energiereichere Zündfunken) oder auch negative (Überlastung der Zündspule, Schäden an der Elektronik) Auswirkungen, oder vermasselt man Leuten, die dicht dabei sind, nur den Radioempfang?

  2. #2
    Savage-IG Mitglied Avatar von DWausH
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    Im schönen Cuxland
    Beiträge
    4.358
    Ich fahre grundsätzlich Zündkerzen ohne “R“ , der Zündspule ist das egal, außerdem ist im Kerzenstecker auch ein Widerstand drin, da muss genügen. Ich bilde mir ein, das der Zündfunke besser sein müsste, aber ob das so ist……keine Ahnung. Ich habe allerdings mal einen Kerzenstecker mit 30KOhm inne Finger gehabt, da war kein doller Zündfunke mehr, nach Reparatur waren es wieder die 10KR und der Funke war wieder ok.
    MFG Dieter



  3. #3
    Savage-IG Mitglied Avatar von Wesch
    Registriert seit
    24.11.2012
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    722
    Hallo

    außerdem ist im Kerzenstecker auch ein Widerstand drin
    Das wusste ich jetzt nicht. Den hät ich jetzt durch ordinäre Stecker ersetzt, falls ich das müsste.
    Man muss also einen Susi Stecker kaufen ?

    Die speziellen Kerzen sind eigentlich mehr für das eigene Radio gedacht . Da du wohl kaum eines an der LS hast, brauchts das dann kaum.

    Ob die 5 kOhm aber den Zündfunken abschwächeln, bezweifle ich jetzt mal.

    Hier wird der eigentliche Grund von Zündwiderständen beschrieben:

    https://www.ngk.de/technik-im-detail...en/grundlagen/

    Irgendein Bauteil , sei es der Stecker, das Kabel oder die Kerze, sollte also einen Widerstand haben.

    mfG. Günther
    Geändert von Wesch (13.08.2017 um 09:20 Uhr)
    LS650 1996
    VN1500 1995
    Springer 1995
    WLA 1944

  4. #4
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    96
    Auf Steckern, die einen Widerstand eingebaut haben, soll ein Ohm-Zeichen drauf sein (giechisches Omega). Hab ich bisher noch nie gesehen oder nicht genau genug hingeschaut.

  5. #5
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.271
    An meiner XS 650 ist jetzt auch nix Entstört. Weder Kabel, Stecker oder Zündkerze. Die hat aber auch Kontaktzündung.
    Es spricht aber auch nix dagegen eine Entstörte Zündkerze einzubauen wenn so eine drinn war. Ich dachte auch dass der Widerstand den Zündfunken hemmt.
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

  6. #6
    Savage-IG Mitglied Avatar von DWausH
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    Im schönen Cuxland
    Beiträge
    4.358
    Das ist ein Originalstecker ohne Ohmzeichen und irgendwelche angaben. Und wenn die Feder noch weiter oder an beiden enden verrottet ist, kann da leicht 30-40KOhm bei rauskommen und das wirkt sich sehr wohl auf den Zündfunken aus. Und das sind eigene Erfahrungswerte, nix gegoogeltes.
    KerzensteckerLs-2.JPG
    MFG Dieter



  7. #7
    Savage-IG Mitglied Avatar von GeRry
    Registriert seit
    22.01.2016
    Ort
    Weil im Schönbuch
    Beiträge
    225
    Ich erinnere mich an Leistungsabfall bei entstörter Zündkerze und entstörtem Zündkerzenstecker, als beides verbaut war, bzw. einmal ist mir sogar ne Kiste gar nicht mehr angesprungen...

  8. #8
    Savage-IG Mitglied Avatar von Wesch
    Registriert seit
    24.11.2012
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    722
    Hallo

    Dann ist doch alles klar, wenn der Stecker einen 10 K-Ohm Widerstand verbaut hat, dann brauchts und darf auch kein zusätzlicher
    Widerstand mehr in den Zündkabeln oder Kerzen.

    Danke für das BIld, ich werde den Stecker auch mal auseinanderbauen, um eventuellem Federrost auf den Leib zu rücken.

    mfG. Günther
    LS650 1996
    VN1500 1995
    Springer 1995
    WLA 1944

  9. #9
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    14.01.2013
    Ort
    bei Aachen, in Belgien, "erstes Haus rechts;";
    Beiträge
    618
    Jeder weiterer loser Kontakt birgt die Gefahr von Spannungsabfall. Deshalb geht nichts über direkte feste Verbindung zur Kerze, die Klemmung auf deren Gewinde ist schon Schwachpunkt genug.
    Heinz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •