Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Kopfdichtung?

  1. #21
    Neu hier Avatar von HansHeune
    Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    11

  2. #22
    Neu hier Avatar von HansHeune
    Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von HansHeune Beitrag anzeigen
    die habsch gekooft, denke mal das haut hin... Danke für eure Informationen... is geil hier bei euch !!!

  3. #23
    Savage-IG Mitglied Avatar von Thor
    Registriert seit
    04.07.2005
    Ort
    Niederkassel bei Bonn
    Beiträge
    687
    Genau von dem Zeug wollte ich gerade abraten. Hab ich verwendet, fand ich nicht gut. schrumpft zu sehr beim Trocknen.

    Würde beim nächsten mal auch das krem verwenden, kenn ich zwar persönlich nicht, habe ich aber gutes drüber gehört.

    Aber ggf habe ich das auch nicht optimal angewendet und mein Tank hat auch alles andere als einen normale Form....vielleicht klappt das bei dir ja gut.
    Lass uns wissen.

    Gruß

    Thor

  4. #24
    Savage-IG Mitglied Avatar von Hodl
    Registriert seit
    13.06.2013
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen
    Beiträge
    1.556
    Also ich hab das Krem genommen und find das für den normalen eLSen Tank sehr umständlich.
    Das Problem ist daas du überscshüssiges Material rausbringen musst und das geht beim eLSen Tank nur mit einer Spritze.
    Ich hab mir damals meinen schönen frischlackierten Tank versaut. Und ich hab ´nicht alles rausgekriegt und da wo zuviel drin war - sieht man durch das Tankloch hat die
    Versiegelung risse gekriegt.
    Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Macht; daß ich aber, solange ich lebe, wirklich lebe, das hängt von mir ab. (Lucius Annaeus Seneca)

    Nüchtern betrachtet ist betrunken besser !

    P.O.G. Member

  5. #25
    Savage-IG Mitglied Avatar von Thor
    Registriert seit
    04.07.2005
    Ort
    Niederkassel bei Bonn
    Beiträge
    687
    Tja, vielleicht ist das eben halt nen Scheißjob das zu machen.....

    Ich würde mir fürs nächste mal ne Betonmischmaschine leihen (um den Tank draufzuschnallen und den beliebig lange geschwenkt zu bekommen) und mit Epoxidharz machen (kein Polyesterharz)

  6. #26
    Savage-IG Mitglied Avatar von Piefke
    Registriert seit
    17.03.2014
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    829
    Ja Hodl das ist ein bischen aufwendig so einen Tank zu versiegeln. Gründliche Vorarbeit ist das
    A und O. Und dann muss man anschließend bei der Versiegelung viel Zeit investieren, immer wieder
    überflüssigen Lack abgießen,drehen,drehen,drehen....... in sämtliche Richtungen,wieder stehen lassen,
    auch mal auf Kopf oder der Seite. Rest wieder abgießen und alles wieder von vorn.
    Ich habe in Endeffekt bestimmt zwischen 3-4 Stunden gebraucht nur für die Versiegelung, aber ist Top geworden.
    Gruß Piefke

  7. #27
    Savage-IG Mitglied Avatar von Thor
    Registriert seit
    04.07.2005
    Ort
    Niederkassel bei Bonn
    Beiträge
    687
    also meinen nächsten Tank schick ich Dir zur Versiegelung.
    Im Gegenzug kann ich MIG MAG Schweißarbeiten und Drehteile zu machen anbieten....

    Gruß

  8. #28
    Savage-IG Mitglied Avatar von der-wirre-Irre
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Brandnborsch, ...
    Beiträge
    4.476
    @Thor: die Idee mit dem Betonmischer ist schon der richtige Weg.

    Tolerante Nachbarn oder etwas Überredungskunst, viel Bruchglas und Pressluft. Den Tank schön in eine dicke Decke einpacken. Den Glasbruch in den Tank, etwa zur Hälfte. Dann das Bündel in den Betonmischer, mit Gurten gut festschnallen und los gehts.
    Wie Piefke schon schrieb, die Vorarbeit ist das wichtigste bei der Geschichte!
    Das entrosten,, säubern und entfetten war der schlimmste Teil. Und genau daran scheitern die meisten Selbstversuche.
    Die Beschichtung löst sich in den Ecken und wirft Blasen, weil eben ganau an der "Schweinearbeit" gespart und gemurxt wurde.

    Ich würde das aber auch nie wieder selber machen, ... gibt genug Firmen die das für gute Preise anbieten.
    Geändert von der-wirre-Irre (19.06.2017 um 14:59 Uhr)
    Ich bin ein netter Mensch!!!
    Sollte ich mal nicht nett sein,
    frag dich einfach wo dein Problem ist.



  9. #29
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.189
    Wenn Reste von der Versiegelung nicht rauslaufen wollen nehme ich ein Stöckchen und befestige vorne ein Stück Schaumstoff. Damit kann man durch die Tankdeckelöffnung die Reste Raustupfen. Der Schaumstoff saugt sich schön voll. Ich habe 2 Tanks mit Kremm weis gemacht und den letzten mit Por 15. Bis jetzt ist alles Top.
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

  10. #30
    Moderator Avatar von Der einsame Reiter
    Registriert seit
    02.05.2007
    Ort
    29313
    Beiträge
    1.835
    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen
    Tja, vielleicht ist das eben halt nen Scheißjob das zu machen.....

    Ich würde mir fürs nächste mal ne Betonmischmaschine leihen (um den Tank draufzuschnallen und den beliebig lange geschwenkt zu bekommen) und mit Epoxidharz machen (kein Polyesterharz)
    Das habe ich vor ca. 10 Jahren so gemacht als ich meine Else wiedererweckt habe. Nur habe ich da ein paar Handvoll Bleischrot in den Tank getan.

    Chris
    Ich richte mich nur nach meinen Sinnen!
    Irrsinn
    Wahnsinn
    Blödsinn

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •