Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 104

Thema: Biker Jeanshose

  1. #1
    Savage-IG Mitglied Avatar von Mordread
    Registriert seit
    11.01.2016
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    109

    Biker Jeanshose

    Moin,

    da ich nach einigen Jahren Abstinenz diese Saison wieder mit meiner Else zur Arbeit fahren möchte, bin ich auf der Suche nach 'ner Biker-Hose, mit der ich mich auch auf der Arbeit (Labor / Büro) blicken lassen kann.
    Allgemein sagen mir aktuelle Motorrad-Jeans sehr zu. Hier habe ich bis dato nur Jeans-Kevlar Varianten finden können, in Tests allerdings immer wieder mit dem Kommentar, dass es eigentlich keine wirklichen Alternativen zum guten alten Leder gibt.

    Daher die Frage, gibt es auch Kombinationen von Jeans mit innerer Lederverstärkung an den Problemzonen?
    Bzw. wenn nicht bekannt, würde mich interessieren, warum es so etwas nicht gibt...

    THX für die Auskunft! :smiley:
    Entspannung ist, einfach mal ohne schlechtes Gewissen das Gefühl genießen zu können, nicht zuständig zu sein.

  2. #2
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.329
    Hi, also der Knochen bricht ja mal egal in welchem Stoff / Material er steckt. Das Problem ist primär Hitzeentwicklung z.B. beim rutschen über Asphalt. Zwei unterschiedliche Materialien haben auch da auch unterschiedliche Eigenschaften in der Bremswirkung und ich vermute, dass es da zwangsläufig zur Trennung der Stoffe, zum zerreißen, kommt.
    Auch stelle ich mir lederverstärkte Jeans auf Dauer nicht gerade bequem vor. Und wo sind die Problemzonen? Schenkel, Hintern, Knie... da bleibt im Grund nicht viel für Jeansstoff.

    Beim Arbeitsweg mit dem Moped habe ich die allerbesten Erfahrungen gemacht Büro- (oder Labor-) Klamotten am Arbeitsplatz bunkern (Spint, Koffer, Reisetasche) und sich umzuziehen.

  3. #3
    Savage-IG Mitglied Avatar von Mordread
    Registriert seit
    11.01.2016
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    109
    Das mit dem Umziehen wollte ich eigentlich vermeiden... habe ich früher aber auch so gemacht.
    So wie ich das bisher gelesen habe, geht es weniger um die Hitzeeinwirkung, als vielmehr um die Abriebbeständigkeit. Das Kevlar wird bei den Jeans als zweite Lage hinterlegt. Man rutscht also erst mal auf dem Jeansstoff über den Asphalt und wenn der durch ist, hält das Kevlar den Asphalt von Haut, Fleisch und Knochen fern...
    Leder scheint jedoch noch deutlich abriebbeständiger als Kevlar zu sein. Daher frage ich mich, warum es da anscheinend keine Jeans mit 'ner zweiten Lage Leder an Knie und Hüfte gibt...? Sollte ja eigentlich auch deutlich günstiger sein, als Kevlar.
    Entspannung ist, einfach mal ohne schlechtes Gewissen das Gefühl genießen zu können, nicht zuständig zu sein.

  4. #4
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2004
    Ort
    Ringenberg/Großenheidorn
    Beiträge
    3.132
    Moin Moin,

    und was ist mit den guten alten Chaps? Außer, dass man mit einem von den Village People verwechselt wird?

    Gruß

    Jogi

  5. #5
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.047
    nimmste das hier, hast du beides Jeans und Leder:top:
    http://www.amazon.de/dp/B00AZGLDAK/r...SIN=B00AZGLDAK

    Gruß Piefke

  6. #6
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.329
    Joah, war bissi holprig von mir ausgedrückt, Abriebfestigkeit trifft's natürlich besser.
    Ich denke nicht, dass das Leder an der Stelle bleibt, an der's vernäht ist, weil sie die Jeans auflöst oder reißt. Von den Kevlar-Jeans liest man auch nicht nur gutes...
    Bin jetzt da aber auch kein Experte, sind nur Gedanken.

  7. #7
    Savage-IG Mitglied Avatar von Mordread
    Registriert seit
    11.01.2016
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    109
    @Jogi und Piefke, da habe ich glücklicherweise keinen Fetisch.
    @Sigi: Wenn die Naht in Kevlar ausgeführt wäre, müsse das Leder eigentlich halten... vielleicht hängt's mit der Waschbarkeit zusammen...
    Entspannung ist, einfach mal ohne schlechtes Gewissen das Gefühl genießen zu können, nicht zuständig zu sein.

  8. #8
    2. Administrator Avatar von Sigi
    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    4.329
    Jetzt bist aber nicht mehr weit vom Spacesuit weg. Leder, Jeans, mit Kevlar vernäht... vielleicht ist sowas einfach zu teuer für den Markt und das ist der Grund, warum's sowas nicht gibt.
    Waschbarkeit wäre allerdings auch ein pausibler Grund.

  9. #9
    Savage-IG Mitglied Avatar von Mordread
    Registriert seit
    11.01.2016
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    109
    Vermutlich is's die Waschbarkeit... bei den aktuellen Biker-Jeans sind die Nähte auch in Kevlar ausgeführt, das wird also keinen preislichen Unterschied machen... dachte nur, dass eine Lage Leder deutlich günstiger sein müsste, als flächiges Kevlar-Gewebe und wenn's dann noch abriebfester ist...
    Entspannung ist, einfach mal ohne schlechtes Gewissen das Gefühl genießen zu können, nicht zuständig zu sein.

  10. #10
    Savage-IG Mitglied Avatar von hmt
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    66879 Schrollbach
    Beiträge
    1.821
    Ich hab diese hier http://www.amazon.de/Kerosin-Denim-K.../dp/B006YCXLNG

    Trägt sich wie eine normale Jeans. Der Stoff ist Mischgewebe 65% Jeansstoff und 35% Aramid.
    Im Sommer ist die Jeans optimal (für mich). Ob die was taugt wenn ich mich hinlege möchte ich nicht wissen.
    Gruss JOE

    LOUD PIPES SAVES LIVES

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •