Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Weißer Fleck in Batterie

  1. #1
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    286

    Weißer Fleck in Batterie

    Hallo,

    ich habe seit einiger Zeit Probleme mit meiner Batterie. Wenn sie mal einige Tage steht, kann es leicht passieren, dass die Maschine nicht anspringt (eigentlich nie beim ersten Versuch) und nach ein paar Startversuchen die Batterie schon zu schwach ist.
    Teilweise könnte das auch meiner Kurzstrecken-lastigen Fahrweise geschuldet sein. Aber beim letzten Laden habe ich auch einen weißen Fleck in der Batterie entdeckt (siehe Bild, links neben dem "POWER"-Schriftzug) und frage mich nun, ob das auch ein Zeichen für einen Defekt ist und der Grund für das schnelle Schwinden meiner Ladung. Ich kann leider nicht mehr genau sagen, wie alt die Batterie ist, kilometermäßig hat sie auf jeden Fall nicht allzu viel runter, da ich in den letzten Jahren leider nicht mehr allzu viel zum Fahren komme.

    Ich hoffe, hier kann jemand Aufklärung leisten und bedanke mich im Voraus.

    Gruß,
    Bene
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Fettpressesprecher
    Gast
    Hi, denke das du eine neue Batterie brauchst.Hast du schon mal die Ladespannung geprüft?

  3. #3
    Savage-IG Mitglied Avatar von Nockenwelle
    Registriert seit
    29.04.2015
    Ort
    LK Gifhorn
    Beiträge
    143
    Der weiße Fleck, keine Ahnung, aber stimmt denn überhaupt der Flüssigkeitsstand.
    MFG Wilfried

  4. #4
    Savage-IG Mitglied Avatar von Bombero
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    Düsseldorf,Klein-Paris am Rhein
    Beiträge
    2.109
    Wenn Alter nicht bekannt und Startschwierigkeiten bestehen= Neue Batterie kaufen!
    Meine hat bei Lo... unter 30.-€ gekostet und leistet seit 3 Jahren und 30tsd. Km gute Dienste.

    Gruß, Manni.
    Gruß, Manni. ( Benzin Somelier )

    Lieber Treibriemen-Else als Stiefelriemen-Bill !
    Früher war alles besser. Ich bin von Früher.

  5. #5
    Savage-IG Mitglied Avatar von Sundowner
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Blieskastel
    Beiträge
    549
    Hi,
    Hatte ich dieses Jahr bei meinen beiden elSen auch, Startprobleme und während der fahrt Zündaussetzer, dann Batterietod.
    Hab mir bei www.batterienbilliger.de für je 56,--€ incl. Versand Gelbatterien gekauft. Bis 14Uhr bestellen, nächster Morgen da.
    Die habeb natürlich auch normal säurebatterien.

    Gruß Harald
    Wenn dir das Leben einen Korb gibt, dann nimm ihn und geh Erdbeeren pflücken oder Pilze sammeln.

    LS 650, LS 650 Velorex-Gespann
    NSU Max Bj. 1955, NSU Lux Bj 1952
    BMW R 1100 R

  6. #6
    Savage-IG Mitglied Avatar von vauzwo
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Rödermark
    Beiträge
    1.454
    Jo, gib lieber etwas mehr für ne Gel-Batterie aus, da hat man Pflegemässig seine Ruhe.
    Da muß man nichts nachgießen usw., also nur im Winter ausbauen.

    Aber Gel-Batterien nur mit geringem Ladestrom aufladen !!

    Wenn meine hin ist kommt auch ne Gel-Batterie rein.
    Und wenn man etwas Googlet--die gibts ab 47,- und nach oben kann man auch über 100,- zahlen.

    Oh, ganz vergessen--such nach einer Batt. wo die Abmasse, die Anordnung von Plus und Minus und die Daten stimmen.
    Die Gelbatterien sind meist nicht so hoch, da kann man einfach einen Styrophorklotz drunter legen.
    Geändert von vauzwo (26.10.2015 um 09:05 Uhr)
    Jeder wie er kann-darf und möchte

  7. #7
    Savage-IG Mitglied Avatar von Sundowner
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Blieskastel
    Beiträge
    549
    Zitat Zitat von vauzwo Beitrag anzeigen
    Jo, gib lieber etwas mehr für ne Gel-Batterie aus, da hat man Pflegemässig seine Ruhe.
    Da muß man nichts nachgießen usw., also nur im Winter ausbauen.

    Aber Gel-Batterien nur mit geringem Ladestrom aufladen !!

    Wenn meine hin ist kommt auch ne Gel-Batterie rein.
    Und wenn man etwas Googlet--die gibts ab 47,- und nach oben kann man auch über 100,- zahlen.

    Oh, ganz vergessen--such nach einer Batt. wo die Abmasse, die Anordnung von Plus und Minus und die Daten stimmen.
    Die Gelbatterien sind meist nicht so hoch, da kann man einfach einen Styrophorklotz drunter legen.
    Die Gel-Batterie hat die gleichen Masse wie der Säureakku! nur die richtige Kennung angeben, für unsere elSe ist das GEL12-14L-A2, oder 14Ah (DIN 51411) oder bei Säure Akku YB14L-A2 (DPG1-TN1619)
    und schon passt es.
    Wenn dir das Leben einen Korb gibt, dann nimm ihn und geh Erdbeeren pflücken oder Pilze sammeln.

    LS 650, LS 650 Velorex-Gespann
    NSU Max Bj. 1955, NSU Lux Bj 1952
    BMW R 1100 R

  8. #8
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    286
    Danke für die Antworten. Habe mir jetzt leider schon eine normale Säurebatterie bestellt, bevor ich das mit den Gel-Batterien gesehen habe.

  9. #9
    Moderator Avatar von Jens
    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    2.019
    Hi!

    Keine Sorge wir verurteilen Dich nicht dafür!

    Cruise

    Jens
    Der König sagte zum Priester: Halte Du sie dumm, ich halte sie arm!

  10. #10
    Savage-IG Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    203
    Hi,
    Für mich sieht das aus wie ne Verfärbung im Kunststoff, wie er sie durch mechanische Beanspruchung kriegt (Biegung oder Schlag). Hat die Batterie ev. mal mechanisch was abgekriegt? Ich denke nicht, das es von innen kommt.

    Gruß, Guido

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •