PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Andis Novelle



Bombero
01.03.2020, 18:50
Heissa, Vater Staat hat dank Andi Scheuer + Bundesrat eine neue Einnahmequelle geöffnet! Nur der genaue UMSETZUNGSSTICHTAG fehlt noch.
DANN : Innerorts 1 Km/h zu schnell = 30€/ außerorts 20 Km/h zu schnell = 60€.
Punkte gibts jetzt schon ab 16 Km/ h zu schnell, egal ob inner- oder außerorts.
Fahrverbot ab 21 Km/h innerorts + 26 Km/h außerorts Geschwindigkeitsüberschreitung.
Ich finde zum :a030: !!

(Quelle : Rheinische Post 29.2.20 )

Kesselkreis
01.03.2020, 22:07
Der Name ist Programm!

Kuddel36
01.03.2020, 22:39
Moin,
Ich sehe das nicht als Einnahmequelle, wenn ich selbst entscheiden kann ob ich zahle oder nicht.
Besonders in Ortschaften, wo bekanntlich auch Kinder umherlaufen bin ich nicht bereit zu bezahlen oder Punkte zu kassieren um schneller fahren zu dürfen.

Gruß, Kuddel

der-wirre-Irre
01.03.2020, 22:51
Was nützen härtere Strafen (die in meinen Augen immer noch zu gering sind), wenn es niemand kontrolliert???

Und weiter mit Bla-Bla-Bla, ...

Jonny-MI
02.03.2020, 06:49
Nee Piefke, war eigentlich schon immer so, aber durch "Toleranz" wird meist erst ab 53 km/h geblitzt. - ich finde es sollte prozentual "bestraft" werden da 10km/h innerhalb eine andere Hausnummer ist als außerhalb!

TheCrow
02.03.2020, 06:59
Leute, ganz ruhig! Der Mann will doch nur was für die Verkehrssicherheit tun! Und weil härte Strafen immer und überall dafür sorgen, dass die Menschen sich an Regeln halten, ist es doch richtig, dass die Bussgelder verschärft werden, oder?

Ich meine: schaut Euch nur mal die Tötungsdelikte in den Staaten an: da gibt es die Todesstrafe - und deshalb traut sich auch keiner, einen anderen umzubringen! Hier werden Tötungsdelikte maximal mit Lebenslang (d.h. bummelig um 12 Jahre im Knast) bestraft - und deshalb ist bei uns die Anzahl der Opfer auch viiiiel höher!!!

Endlich ist mal Schluss mit lustig auf unseren deutschen Straßen! Endlich hört das Rasen dieser testoschwangeren jungen Männern aus dem Mittelmeerraum auf, die Zuhause noch viel schlimmere Strafen zu erwarten hätten und deshalb hierher zum Heizen kommen...

Nein - im Ernst: da will jemand zeigen, dass er was tut und deshalb an die Spitze der Christlichen Bundespartei gehört - anders kann ich mir diesen Aktionismus nicht erklären! Jedes Andere Argument geht fehl.

hermann27
02.03.2020, 09:13
das ist mir aber aber anders bekannt, gerade in laendern mit todesstrafe ist der mordanteil eben trotzdem hoeher.
andy ist doch nur gerade wieder mal aktiv, um von seinem mautdebakel und sonstigen schwaechen abzulenken
mfg hermann

Bombero
02.03.2020, 10:15
das ist mir aber aber anders bekannt, gerade in laendern mit todesstrafe ist der mordanteil eben trotzdem hoeher.
andy ist doch nur gerade wieder mal aktiv, um von seinem mautdebakel und sonstigen schwaechen abzulenken
mfg hermann

Ich glaube, die Krähe meinte es ironisch.

hermann27
02.03.2020, 10:22
haette ich eigentlich anhand der ausrufezeichen erkennen koennen:embarassed:
mfg hermann

Sima nan Dragh
02.03.2020, 10:38
Moin zusammen...

mal ganz ehrlich...so richtig weh im Geldbeutel tun die Minimalstrafen hier doch keinem...
Die meisten ärgern sich zwar, aber viele zahlen einfach und gut ist

gerade diejenigen, denen es finanziell etwas besser geht, gehen doch 30/40/50 oder tlws sogar noch mehr Euronen gepflegt am Ar+++ vorbei

ich bin schon lange der Meinung, dass die Strafen, und das betrifft nicht nur Bußgelder für Verkehrsdelikte, sondern alle Bußgelder, am Einkommen und der persönlichen Situation festgemacht werden sollten

persönliche Situation deshalb, weil es mMn ein Unterschied ist, ob ich 2.500€ netto verdiene und alleinstehend bin, oder ob ich das Gleiche verdiene und für eine vierköpfige Familie zu sorgen habe

das wird bestimmt nicht einfach zu berechnen sein für jeden einzelnen, aber...es wäre gerechter mMn

Yammi
02.03.2020, 10:54
Und weiter mit Bla-Bla-Bla, ...

Bester Kommentar ever. :cool:

Hodl
02.03.2020, 17:11
Piefke da stimme ich dir zu!
Es müsste mehr Fahrverbote geben, die meisten zahlen die Strafen doch aus der Portokasse.
Nimm doch so einem Rennidioten nach einer Überschreitung sofort für eine Zeit die Pappe ab! Beim 2ten Mal doppelt solange undundund.
Da wird sich das schnell Regeln!
Aber dann kommt ja keine Kohle mehr in die Kasse!
Die 4 (vier)Blitzer an der A8 Zwischen Degerloch und Leonberg brachten im Jahr 2019 8Millionen Strafgelder - das muss man sich mal vorstellen!
Deswegen wird da trotzdem jeden Tag ungeheuerlich gefahren.

Onkel Ralf
05.03.2020, 21:01
Mal so gesehen, also meine Meinung usw.
Wenn ich in der Saison so am Hafen bin, was verkehrsberuhigter Bereich ist und ich sehe wie Autos und Motorräder bei vorgeschriebener Schrittgeschwindigkeit dort durchbrettern, mein Haus sich in einem verkehrsberuhigten Bereich befindet und dort gerast wird ohne Ende, ein Schild vorgeschriebene Fahrtrichtung ständig ignoriert wird, ich auf der Autobahn bei Geschwindigkeitsbegrenzungen fast der langsamste bin obwohl ich eigentlich zügig fahre finde ich die Strafen zu gering und die Kontrollen zu wenig!!!! Habt Ihr mal gesehen wie ein Kind von drei Jahren angefahren wurde? Nein,,, ich schon. Die Augen der Eltern, das weinende schreiende Kind was unter dem Auto liegt. Und es sind nicht nur irgendwelche jugendliche Prolle, nein auch erschreckend viele Leute wo man Verstand vermutet.

Hodl
05.03.2020, 21:04
:smilie_baby_010:

Seitenschneider
30.04.2020, 07:35
Das Problem ist, dass meist nur dort kontrolliert wird, wo keine Gefahr droht, aber die Falle günstig steht. Hinter Kurven blitzt es dann auf einer toten Schlängelstrecke, während zwei Kilometer weiter auf der breiten Hauptdurchgangsstraße die Kinder eines dortigen Heims sich den Weg zum Schulbus über die Fahrbahn erkämpfen müssen. In über 40 Jahren habe ich da noch keine Blitze gesehen. Die Spitze war, als sich mal bei Halbmeter tiefem Schnee die Pendlerkolonne mit 25 Km/h zur Arbeit schlich: 2 Bedienstete schaufelten nicht etwa die Ampelkreuzung frei, nein, sie waren per Leiter schwer damit beschäftigt, einen neuen Film in die Kamera einzulegen.
Heinz

TheCrow
30.04.2020, 08:26
Richtig, Heinz! Genau DA liegt der Haase im Pfeffer!
Die Verkehrsregeln (haupts. Speedlimit, Überholverbot) werden nicht deshalb mißachtet, weil die Strafen zu gering sind oder zu wenig kontrolliert wird - sie werden einfach nicht mehr ernst genommen, weil sie zu 99,5 % nicht wirklich der Verkehrssicherheit dienen und daher nicht einzusehen sind... Tempo 30 Zonen sind ja ganz nett - aber wenn die Hauptverkehrsstraße durch die 30er Zone führt, hat irgendjemand nicht richtig nachgedacht! Lustig, wenn dann die Straßenbahn mit 50 an einem vorbeiknallt...
Bei vielen Tempolimits habe ich das Gefühl, es soll die Geschwindigkeit vorgegeben werden, in der auch der größte Depp noch die Kurve schafft... dabei würde es völlig reichen, wenn man ansagt, welche Geschwindigkeit nicht überschritten werden soll, damit es nicht gefährlich wird. Bei uns hier auf dem platten Land kann man die großen Bundesstraßen (z.B. B 4 BS-LG) auf weiten Strecken mit locker 140 km/h oder schneller befahren - wohl gemerkt: bequem fahren! Klar, es gilt seit 1970 die Topspeed vom 100 km/h. Aber man findet vor Kurven auch 70er Beschränkungen! Die Kurve ist für das Doppelte gut - wer soll das ernst nehmen?
Als ich zur Grundi in die Eifel kam, habe ich mich echt gewundert: wenn da 70 angeordnet war, war 70 auch das maximal Vertretbare - für uns Nordlichter, ... ungewohnt!
Also: nicht die Strafen höher - sondern die Sinnhaftigkeit der Verbote erhöhen!!! Dann wird das auch was mit der Akzeptanz!