PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wd40



Der einsame Reiter
07.02.2018, 22:16
Hier gibts ein paar Infos über WD40

https://youtu.be/FKUeDPIeNhM (https://youtu.be/FKUeDPIeNhM)

vauzwo
08.02.2018, 08:05
Na ja, ich weiß ja nicht.
Man kann viel reden, wenn der Tag lang ist.
Und wir wissen ja von unseren Politikern : wer überzeugend Reden kann, muß noch lange nicht recht haben.
Ich nutze WD40 schon seit Jahrzehnten und auch für ein paar Dinge, die der Rede nach nicht gehen ???
Komisch, bei mir gehen sie.
Leute verlasst euch auf eigene Erfahrungen und nicht auf das Gelaber im Internet.

Das ist genau so wie mit Bordcomputern wenn der anzeigt der Durchschnittsverbrauch liegt bei 5 Liter, und ihr euch wundert das ihr trotzdem schon Tanken müßt--rechnet es mal selber aus, da wird es einen Unterschied geben.
Aber auch da vertrauen die Leute wohl eher dem Computer als der eigenen Berechnung.

Wesch
08.02.2018, 08:18
Hallo


Das ist genau so wie mit Bordcomputern wenn der anzeigt der Durchschnittsverbrauch liegt bei 5 Liter, und ihr euch wundert das ihr trotzdem schon Tanken müßt--rechnet es mal selber aus, da wird es einen Unterschied geben.
Aber auch da vertrauen die Leute wohl eher dem Computer als der eigenen Berechnung.

Aber versuch das mal demjenigen zu erklären, dass die angezeigten Werte keine gemessenen Werte sind, sondern berechnete Werte, wie bei allem im Automobilsektor, geschönte Werte. Da bin ich schon gegen Wände gefahren, wenn so ein 200 PS Audi Fahrer mir verhökern wollte, dass er ein 5,? Liter Auto fährt.

mfG. Günther

Seitenschneider
09.02.2018, 17:56
Das sind die Tyxpen, die hoffen, mit ihren zeitschindenden, von Redundanz strotzenden Filmchen Aufmerksamkeit als Werbeträger zu erringen. Für mich sind das gelehrige Schüler von Ranga Yogeshwar, der auch Däumchen haltend 2 Minuten Material zu einer abendfüllenden Sendung streckt. Ich denke, wer WD 40 ein paarmal angewendet hat, wird gemerkt haben, wo das Zeug geeignet ist und wo nicht. Augenblicklich erinnere ich mich an den Entenrestaurator, der mühsam die rot lackierte Karosserie von Hand blank gescheuert hatte und dann stolz erklärte, er habe sie zum Konservieren ganz mit WD 40 eingesprüht. Nach 2 Monaten zeigte sich das Teil (in der Garage) wieder fast ganz in Rot, aber diesmal von Rost. Die gute Seite dabei war: hätte er eine wirksame Konservierung auf Fett-/ Ölbasis erreicht, hätte er auch mit der Lackierung eine böse Überraschung erlebt.
Heinz

pahld
12.02.2018, 07:22
Na ja, ich weiß ja nicht.Ich nutze WD40 schon seit Jahrzehnten und auch für ein paar Dinge, die der Rede nach nicht gehen ???
Komisch, bei mir gehen sie.
Leute verlasst euch auf eigene Erfahrungen und nicht auf das Gelaber im Internet.


Ich auch:grin:
24119

vauzwo
12.02.2018, 12:46
Ich auch:grin:
24119

zB und vieles mehr

Sigi
12.02.2018, 13:01
Dass WD40 (und Co.) nicht zur Langzeitschmierung von irgendwas gedacht ist, ist aber doch nun kein Geheimnis.
Dass es aber ENTfettet wäre mir neu.

vauzwo
12.02.2018, 19:47
Damit ist wohl gemeint, das man zB mit Kettenfett versaute Felgen gut damit reinigen kann ( aber wir wissen ja, das geht auch mit Altöl oder Diesel usw usw.)
Es ist halt kein Ersatz für Fett, also Lagerfett oder so.
Ansonsten kann man schon einiges damit schmieren.

Sigi
12.02.2018, 20:41
Naja, viel isses nicht. Das ist und bleibt ein Kriechöl, primär zum lösen von was festem. Züge ölt man am besten mit Silikonöl also ich wüsste jetzt echt nix, das man mit WD40, Caramba oder sonst was in der Art sinnvoll schmieren kann. Es ist besser als Sand drauf streuen, aber das ist Spucke auch. :)

P.S. Und wenn Handschellen rosten, läuft irgendwas schief - egal wie man's sieht. :P

hmt
13.02.2018, 06:43
Geht gut bei Schlösser. Löst die Verharzungen und schmiert.

Linkin-hawk
13.02.2018, 08:27
Meistens ist es ja der Kopf, der entscheidet was gut oder schlecht ist. Ich nehme das Zeug auch für meine Waffe her, weil es sogar bei Minusgraden hervorragende Gängigkeit der Gleitteile garantiert. Ich habs sogar für unsere Kleinkaliber Biathlon Waffen benutzt und funktioniert bis - 20Grad super.. Balistol hingegen ist dann schon wieder so zäh, dass die Waffe nicht mal automatisch nachlädt.
@Sigi, euer Öl ist aber auch nicht schlecht..

Chris_Cross
13.02.2018, 08:31
Meistens ist es ja der Kopf, der entscheidet was gut oder schlecht ist. Ich nehme das Zeug auch für meine Waffe her, weil es sogar bei Minusgraden hervorragende Gängigkeit der Gleitteile garantiert. Ich habs sogar für unsere Kleinkaliber Biathlon Waffen benutzt und funktioniert bis - 20Grad super.. Balistol hingegen ist dann schon wieder so zäh, dass die Waffe nicht mal automatisch nachlädt.
@Sigi, euer Öl ist aber auch nicht schlecht..


Man sagt WD40 allerdings nach, das es unter Umständen klassische Brünierungen angreift. Ich habe es selten verwendet, wenn dann nur an der Bockflinte und den Kurzwaffen, die Ordonanzgewehre wurden alle klassisch mit Waffenöl oder Ballistol behandelt. Ballistol riecht auch gut und ist wesentlich vielseitiger einsetzbar, auch für Schäfte, sogar beim Hund.

Der einsame Reiter
13.02.2018, 09:15
Ha, die haben sogar eine eigen Mythen Seite bei WD40
https://www.wd40.com/cool-stuff/myths-legends-fun-facts

Sigi
13.02.2018, 09:37
@Sigi, euer Öl ist aber auch nicht schlecht..
Ola, das wollte mir der Juniorchef auch schon unterjubeln, aber zum einen ist es ein Reinigungsfluid mit sehr geringem Ölanteil - also quasi gar kein Öl, zum anderen verflüchtigt es sich sehr schnell wieder.
Nachdem der mir sagte, dass ich das auch für's Moped nutzen kann, habe ich erstmal einen Türscharnier und nen Locher im Büro "geschmiert", hat beides am nächsten Tag wieder gequietscht. ^^
Zum Reinigen ist das Zeug aber wirklich gut.

der-wirre-Irre
13.02.2018, 09:49
Ich habe zwar einen gigantischen Chemiebaukasten in der Werkstatt, aber ich glaube WD40 ist nicht dabei, ... und wenn dann nicht von mir.
Alles andere hat Seitenschneider ganz gut getroffen, ...:smilie_happy_251:

TheCrow
13.02.2018, 13:03
Man sagt WD40 allerdings nach, das es unter Umständen klassische Brünierungen angreift. Ich habe es selten verwendet, wenn dann nur an der Bockflinte und den Kurzwaffen, die Ordonanzgewehre wurden alle klassisch mit Waffenöl oder Ballistol behandelt. Ballistol riecht auch gut und ist wesentlich vielseitiger einsetzbar, auch für Schäfte, sogar beim Hund.

Ballistol? Hatte ich mir neulich mal in der Aluflasche (schicke Flasche, übrigens) gekauft... es stank ganz erbärmlich - so ganz anders, als in den kleineren Gebinden. Die Pulle wurde dann auch ohne Gewese zurückgenommen. Nachdem wir im Markt die gesamten Vorräte dieser Gebinde getestet hatten, hab ich mein Geld zurückbekommen. Ballistol reinig hervorragend, ist aber nur kurzfristig als Rostschutz geeignet. Die Basis ist sogenanntes Weißöl - und das ist nicht nur lebensmittelverträglich, sondern auch wasserlöslich. Anders WD40, Caramba und das BW-Waffenöl OM90 - die sind mineralölbasiert.
WD40, Caramba und Co. sind als Rostlöser oder Kontaktspray nützlich. Für alle übrigen Anwendungen gibt es andere, teils bessere, Mittelchen - nur die leichte Verfügbarkeit und Handhabbarkeit von den Sprayflaschen, lassen die Leute gern zu WD40 und Co. greifen...

Linkin-hawk
13.02.2018, 13:08
Ja, meine Waffe muß ja bissl anders funktionieren und ist anderen Belastungen ausgesetzt wie eine Flinte..dieses balistol nutzen wir nicht mehr.

Sigi
13.02.2018, 15:51
Ja, meine Waffe muß ja bissl anders funktionieren und ist anderen Belastungen ausgesetzt wie eine Flinte.
Ich bin grad noch am zählen wie viele G36 Witze ich mir seit 13:00 Uhr verkniffen habe. :cheesy:

Hoschi
13.02.2018, 15:58
das G36 geht ja noch, es gab damals als ich in oliv rumlief so eine kleine Handfeuerwaffe.
Ich hab dann auf dem Schießplatz gefragt ob ich 20m ans Ziel rantreten darf und das Teil werfen kann weil dann die Möglichkeit eines Treffers höher ist.
Fanden alle witzig, nur nicht der den ich gefragt habe:kopfschuettel:
Um beim Thema zu bleiben, wir haben bei uns in der Fa. von WD40 umgestellt auf Sonax 90 Super.
das verdunstet nicht ganz so schnell, schmiert aber genauso wie WD40 - zu kurz und ungenügend!

Hoschi
13.02.2018, 18:49
Ja, meine Waffe muß ja bissl anders funktionieren und ist anderen Belastungen ausgesetzt wie eine Flinte..dieses balistol nutzen wir nicht mehr.
Was sagt Chrissi den dazu:smilie_happy_251:

der-wirre-Irre
14.02.2018, 18:42
Ja, meine Waffe muß ja bissl anders funktionieren und ist anderen Belastungen ausgesetzt wie eine Flinte..dieses balistol nutzen wir nicht mehr.

Aha, dann benutzt du also eine Kalaschnikow, ... was sagt dein Dienstherr dazu???

Linkin-hawk
15.02.2018, 22:04
Warte, Neeeee. Du alter Charmeur :grin:
Bei den Sturmgewehren nutzen wir das Zeugs, denen ist das auch egal, die können das ab.
Bei unseren anderen für größere Distanz wird nur das original Öl benutzt, eben wird schon gesagt wegen der Brunierung. Am G36 is das fast egal, das geht nich kaputt, nicht von dem Zeug...

@Hoschi, war ja klar... Zefix du Depp.. :grin:

Chris_Cross
15.02.2018, 23:52
Ja, meine Waffe muß ja bissl anders funktionieren und ist anderen Belastungen ausgesetzt wie eine Flinte..dieses balistol nutzen wir nicht mehr.

das hättest du mal vor paar Jahren zu mir sagen sollen..........

Eine ordentliche Trainingseinheit Trapp/skeet...da sind schon mal 250 12/70er durch die Rohre durch. Wenn du dann pro Patrone nee Ladung von min. 24 (Trapp) bis 32g(skeet) Bleischrot nimmst, dann weisste wieviel Kilogramm Blei vorn raus sind. Da musst du mit deinen 3,7g Geschossgewicht ausm Plastegewehr erstmal hinkommen...........keine Belastung....pahhhhh:rauchen_smilie_91::smilie_fre ch_033:

Linkin-hawk
16.02.2018, 19:03
Naja Chris es geht hier aber um die Kadenz... :smilie_frech_033:

Chris_Cross
16.02.2018, 23:02
Aha, dann benutzt du also eine Kalaschnikow, ... was sagt dein Dienstherr dazu???


seit wann braucht die Öl???:smilie_happy_251:

Kadenz......hat sich in den paar Jahren wo ich weg bin, soviel geändert das man jetzt wo noch weniger Material und Kohle da ist nur noch auf Stellung "F" schiesst? Das einzige wo ich mit der Handwaffe kenne, wo F geschossen wurde, war Orts und Häuserkampf und Sturmabwehr.....
Oder nimmst du etwa Wd40 bei der "Säge" mit 1200 Schuss/min?.......das verdampft doch bei der und die Schmierwirkung dürfte bei der Waffe auch sehr niedrig ausfallen....

Linkin-hawk
17.02.2018, 21:49
Bei der wird nur waffenöl genommen...

Billi33
17.02.2018, 22:08
Die originale Säge (42er) hatte ja auch noch 1500 Schuss/min - mein Opa mußte immer 5 Wechselläufe mitschleppen...hartverchromt gab‘s noch nicht:smilie_happy_251: